Wie Monsanto aus der Übernahmen durch Bayer eine Win-Win-Situation gemacht hat

Montag, 19.09.2016 17:00

Nach monatelangem Drama hat Bayer (WKN:BAY001) verkündet, man habe sich mit Monsanto (WKN:578919) auf eine Fusion zu 128 US-Dollar pro Aktie geeinigt. Das 66-Milliarden-Dollar-Geschäft wird ein globales Chemieunternehmen schaffen, das ein Drittel aller Agrarchemikalien darstellt ? vom Saatgut bis hin zum Schutz der Ernte. Diese Fusion ist aber nicht ohne Kontroverse und es wird nicht leicht, ihn an den Gesetzeshütern vorbei zu kriegen. Für Bayer könnte das genauso viel Überzeugungsarbeit bei den Aktionären beider Unternehmen erfordern wie bei den Behörden.
Immer noch ein zu niedriges Angebot
Mit den vorhergehenden Angeboten von Bayer wurde Monsanto unterbewertet. Der schlussendliche Preis und auch das…

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.