Top-Thema

14:54 Uhr +0,16%
Aktien New York Ausblick: Dow winkt solider Wochengewinn - Neue Rekorde möglich

WDH/SPD-Verkehrspolitiker Burkert zweifelt an BER-Eröffnung 2017

Montag, 24.10.2016 05:20 von

(Wiederholung vom Wochenende)

BERLIN (dpa-AFX) - Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert, zweifelt trotz Fortschritten an einer Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER im kommenden Jahr. Der Zeitplan sei möglich, wenn alles klappe, sagte der SPD-Politiker. "Aber wir wissen aus der Vergangenheit, dass es beim BER immer Schwierigkeiten gegeben hat. Deswegen glaube ich persönlich, dass es 2018 werden kann." Er würde nicht darauf wetten, dass der Plan halte. Die Betreiber wollen erst Anfang 2017 einen Termin nennen. Flughafenchef Karsten Mühlenfeld hatte bekräftigt, "dass wir 2017 noch eine Chance haben zu eröffnen".

"Man ist vorangekommen", sagte Burkert nach einem Vor-Ort-Termin des Ausschusses. Wenn er in Betrieb sei, werde man den Flughafen sehr mögen. "Er ist leider zu klein, dass wissen wir heute schon. Aber er wird ein Schmuckstück." Wenn der Regierungsflughafen in Schönefeld angesiedelt sei, könne es für den Autoverkehr "sicherlich problematisch" werden, wenn Staatsgäste ins Regierungsviertel kommen müssten, warnte Burkert. Ob man dies möglicherweise mit Hubschraubern lösen könne, sei offen./sam/DP/tos