Top-Thema

20:23 Uhr +0,35%
Aktien New York: Rekordjagd geht nach kurzem Durchatmen weiter

Tarifabschluss: Ein Prozent mehr Geld für deutsche RWE-Beschäftigte

Freitag, 02.09.2016 11:21 von

ESSEN (dpa-AFX) - Der kriselnde RWE-Konzern hat mit den Gewerkschaften für die nächsten beiden Jahre einen maßvollen Tarifabschluss vereinbart. Die Beschäftigten in Deutschland erhalten 2017 und 2018 je ein Prozent mehr Geld sowie eine Einmalzahlung von 1000 Euro Anfang 2017. Das teilte das Unternehmen am Freitag in Essen mit. Der Abschluss gilt für rund 20 000 Beschäftigte in Deutschland.

In der Stromerzeugung, die besonders unter dem abgestürzten Börsenstrompreis leidet, bekommen die Mitarbeiter die Einmalleistung nicht ausgezahlt. Das Geld werde hier für ein Altersteilzeit-Modell zum sozialverträglichen Personalabbau verwendet, erklärte RWE (RWE Vz Aktie). Das Unternehmen sowie die Gewerkschaften IG BCE und Verdi vereinbarten außerdem, die interne Jobbörse "Switch" zur Beschäftigungssicherung um zwei Jahre zu verlängern./rs/DP/stb