Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

09:10 Uhr
ROUNDUP: Deutsche Bank verdient mehr trotz ruhiger Finanzmärkte

Safran-Aktie heute am Aktienmarkt kaum gefragt: Kurs fällt

Dienstag, 18.07.2017 09:12 von

Am Aktienmarkt liegt die Safran-Aktie zur Stunde im Minus. Der jüngste Kurs betrug 82,85 Euro.

An der Börse hat sich heute der Anteilsschein von Safran (Safran Aktie) zwischenzeitlich um 1,09 Prozent verbilligt. Der Kurs des Wertpapiers verbilligte sich um 91 Cent. Investoren zahlen an der Börse derzeit 82,85 Euro für das Papier. Zieht man den Eurostoxx 50 als Benchmark hinzu, dann liegt die Aktie von Safran hinten. Der Eurostoxx 50 kommt mit einem Punktestand von 3.505 Punkten derzeit auf ein Minus von 0,37 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete das Wertpapier von Safran am 31. März 2009. Seinerzeit kostete das Wertpapier 6,59 Euro, also 76,26 Euro weniger als gegenwärtig.

Das Unternehmen Safran

Safran SA ist ein international tätiger Technologiekonzern. Die Geschäftsaktivitäten des Unternehmens sind in die Bereiche Luftfahrt, Raumfahrt und Weltraum, Verteidigung und Sicherheit gegliedert. Das Segment Luftfahrt entwickelt, produziert und vertreibt Motoren und Antriebssysteme für zivile und militärische Flugzeuge und Hubschrauber. Safran setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 16,8 Mrd. Euro um. Das Unternehmen machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 1,91 Mrd. Euro. Neueste Geschäftszahlen will Safran am 27. Juli 2017 bekannt geben.

So sehen Experten die Safran-Aktie

Die Safran-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) hat das Kursziel für Safran vor Halbjahreszahlen von 78 auf 81 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern könnte dank guter Ersatzteil- und Wartungsgeschäfte im zivilen Luftfahrtbereich positiv überraschen und vielleicht sogar die Jahresziele leicht anheben, schrieb Analystin Milene Kerner in einer Studie vom Dienstag. Wegen der Übernahme des Zulieferers Zodiac erhöhte er seine Gewinnschätzungen für 2019

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.