Top-Thema

10:41 Uhr +1,42%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zieht nach Italien-​Referendum kräftig an

RWE-Reverse Bonus-Zertifikate mit 4% Chance und 44% Schutz

Montag, 28.11.2016 06:20

Bei einem Blick auf die Top/Flop-Listen aller DAX-Werte für die vergangenen drei oder fünf Jahre wird ersichtlich, dass die beiden Versorger E.ON und RWE und die Aktien der zwei Banken Commerzbank und Deutsche Bank die letzten Plätze im Ranking aufweisen. Die RWE-Aktie scheint allerdings mit ihrem 9-prozentigen Kursanstieg im vergangenen Jahr bereits ihren Boden gefunden zu haben.

Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass das Erholungspotenzial der zu den langjährigen DAX-Schlusslichtern zählenden RWE-Aktie in den nächsten Monaten vorhanden aber dennoch limitiert sein wird könnte die Veranlagung in Reverse Bonus-Zertifikate auf das einstige Indexschwergewicht interessant sein.

44% Sicherheitspuffer

Das Goldman Sachs-Reverse Bonus-Zertifikat mit Cap auf die RWE-Aktie mit Barriere bei 17 Euro, Reverselevel bei 21,50 Euro, Bonuslevel und Cap bei 11 Euro, BV 1, Bewertungstag 16.6.17, ISIN: DE000GD1MM21, wurde beim RWE-Kurs von 11,77 Euro mit 10,00 - 10,03 Euro gehandelt. Wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals die Barriere bei 17 Euro berührt oder überschreitet, dann wird das Zertifikat am 21.6.17 mit dem Bonusbetrag in Höhe von 10,50 Euro zurückbezahlt. Dieser Betrag errechnet sich aus der Differenz zwischen dem Reverselevel und dem Bonuslevel. Somit bietet dieses Zertifikat in den nächsten sieben Monaten die Chance auf einen Ertrag von 4,68 Prozent (=8,37 Prozent pro Jahr, wenn die RWE-Aktie bis zum Bewertungstag niemals um mindestens 44 Prozent auf 17 Euro oder darüber ansteigt. Berührt der Aktienkurs die Barriere, dann wird der Rückzahlungsbetrag ermittelt, indem der am Bewertungstag aktuelle RWE-Kurs vom Reverselevel von 21,50 Euro subtrahiert wird. Demnach wird die Rückzahlung des Zertifikates nach der Barriereberührung bei einem Aktienkurs von beispielsweise 16 Euro mit 5,50 Euro erfolgen. Notiert die Aktie am Bewertungstag oberhalb des Reverselevels, dann müssen Anleger den Totalverlust des Kapitaleinsatzes akzeptieren.

Wer hingegen davon ausgeht, dass die RWE-Aktie bis zum 16.6.17 niemals auf 16 Euro oder darüber ansteigen wird, findet mit dem identisch funktionierenden Goldman Sachs-Reverse Bonus-Zertifikat mit Cap auf die RWE-Aktie mit Barriere bei 16 Euro, Reverselevel bei 21,50 Euro, Bonuslevel und Cap bei 11 Euro, BV 1, Bewertungstag 16.6.17, ISIN: DE000GD1MM13, sogar eine Renditechance von 7,47 Prozent (=13,49 Prozent pro Jahr) vor, da dieses beim vorliegenden Aktienkurs mit 9,74 - 9,77 Euro taxiert wurde.

ZertifikateReport-Fazit: Diese Reverse Bonus-Zertifikate auf die RWE-Aktie sprechen Anleger mit der Markteinschätzung an, dass die RWE-Aktie in den nächsten Monaten nach dem langen Kursverfall der vergangenen Jahre nicht wieder zu den Spitzenreitern im DAX-Index zählen wird.

Quelle: zertifikatereport.de