Reiseveranstalter: Kleiner Hoffnungsschimmer für Türkeigeschäft

Montag, 31.10.2016 12:13 von

VILAMOURA (dpa-AFX) - Die Reiseveranstalter aus dem Hause Thomas Cook sehen einen ersten Hoffnungsschimmer für das Türkeigeschäft. Im Herbst seien die Buchungen gut angelaufen, sagte Stefanie Berk, Mitglied der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH, bei einer Pressekonferenz im portugiesischen Vilamoura. Eine deutliche Erholung sei aber noch nicht in Sicht. Die beiden Veranstalter Neckermann und Thomas Cook planten daher für den Sommer 2017 zunächst auf der Basis des aktuellen Niedrigstands. Die Türkei, aber auch Tunesien und Ägypten litten weiter unter einem Negativimage. Die Anschläge in der jüngeren Vergangenheit hätten massive Auswirkungen gehabt. Spanien, Italien, Bulgarien, Griechenland waren die Gewinner der Saison.

"Ein schwieriges Jahr 2016 liegt hinter uns", sagte Berk. Insgesamt ergab sich im Sommer inklusive der Türkei ein Minus bei den Buchungen von vier Prozent./sir/DP/fbr