Ölpreise bewegen sich kaum

Donnerstag, 17.11.2016 07:31 von

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag zunächst kaum von der Stelle bewegt. Nennenswerte Impulse gab es im frühen Handel nicht. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar 46,56 US-Dollar. Das waren sieben Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Dezember-Lieferung fiel um sechs Cent auf 45,51 Dollar (Dollarkurs).

Als entscheidend für die künftige Preisentwicklung gilt ein Treffen des Ölkartells Opec Ende November. Dort soll der Beitrag der Opec-Staaten zu einer im Grundsatz beschlossenen Produktionskürzung festgelegt werden. Verglichen mit dem grundsätzlichen Kürzungsbeschluss vom September ist dessen Umsetzung wesentlich schwieriger.

So wollen mit Iran und Irak zwei wichtige Förderländer Ausnahmeregelungen für sich durchsetzen. Hinzu kommt die große Rolle Russlands, das nicht der Opec angehört und sich ab diesem Donnerstag mit Vertretern des Kartells treffen will./bgf/zb