Top-Thema

14:22 Uhr -0,81%
Piloten nehmen Verhandlungen mit Lufthansa wieder auf - Keine Streiks

Neuer Sylt-Autozug von RDC startet am Dienstag

Montag, 17.10.2016 18:42 von

NIEBÜLL/WESTERLAND (dpa-AFX) - Mit zehn Monaten Verspätung will der private Bahnbetreiber RDC am Dienstag erstmals seinen Sylt-Autozug auf die Reise schicken. Die Premieren-Fahrt mit zahlenden Fahrgästen startet um 9.25 Uhr in Westerland mit einem Kurzzug. Zurück geht es ab Niebüll um 13.25 Uhr. Der Platz reicht jeweils für 25 bis 30 Fahrzeuge, wie Unternehmenssprecherin Meike Quentin sagte.

Wegen umfangreichen Gleisbauarbeiten an der Syltstrecke und im Bahnhof Westerland startet der Deutsche-Bahn-Konkurrent zunächst nur mit einem eingeschränkten Angebot. Die ersten drei Wochen soll der neue Autozug zweimal täglich auf der lukrativen Strecke zwischen dem Festland und der Insel Sylt pendeln. Erst mit Beginn des Winterfahrplans ab 11. Dezember soll der reguläre Betrieb mit täglich insgesamt 14 Fahrten über den Hindenburgdamm angeboten werden. Dann soll der RDC-Zug in voller Länge mit 27 Waggons fahren. "Auch wenn wir unseren Service noch nicht in vollem Umfang anbieten können, freuen wir uns darauf, nun endlich loszufahren", sagte RDC Geschäftsführer Jens Arne Jensen.

Der Autozug der Railroad Developement Corporation (RDC) besteht aus auffällig blau lackierten, umgebauten Güterwagen. Auf dem 600 Meter langen Zug werden nur Fahrzeuge mit einer Höhe von maximal 2,10 Meter mitgenommen. Lastwagen, Busse und Wohnmobile, aber auch Motorräder werden nach Unternehmensangaben vorerst nicht transportiert./run/DP/tos