Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

13:51 Uhr
AKTIEN IM FOKUS: Zurück­haltung der Werbekunden belastet ProSiebenSat.1 und RTL

Mit Checklisten die Emotionen beim Börsenhandel ausblenden

Dienstag, 10.01.2017 10:57 von

In loser Reihe stellen wir Ihnen Bücher zum Thema Finanzen und Kapitalanlage vor.
In loser Reihe stellen wir Ihnen Bücher zum Thema Finanzen und Kapitalanlage vor. - © valeriykhromov istock.com
In unserer Reihe mit Buchrezensionen stellen wir Ihnen diesmal den Titel „Trader-Kompetenzen“ von Stefan Sillmann und John O´Donnell vor. Die Autoren zeigen darin Strategien auf und geben Lesern Empfehlungen, wie sie typische Fehler beim Wertpapierhandel vermeiden können. Ein leicht verständliches Buch für alle, die ihr Handeln an der Börse hinterfragen und optimieren wollen, meint unser Rezensent Nils Daemelt.

Trader-Kompetenzen“ von Stefan Sillmann und John O´Donnell – eine Buchrezension von Nils Daemelt

Die Ziele sind ambitioniert: Am Ende der Lektüre ihres neuen Börsenratgebers, so versprechen es die Autoren Stefan Sillmann und John O´Donnell, werden die Leserinnen und Leser typische Fallen und Fehler erkennen, ihr Verhalten besser an die Marktsituation anpassen, mit eigener Handelsstrategie professioneller agieren – kurzum: ein Rüstzeug an der Hand haben, um an der Börse erfolgreicher handeln zu können. Nicht mehr, und nicht weniger. Zugegegeben, die Hoffnung auf größeren Erfolg bei der Geldanlage dürfte generell die Hauptmotivation beim Kauf von Börsenbüchern sein. Laut Sillmann und O´Donnell haben diejenigen an der Börse langfristig die besten Aussichten, die ihre Trades und Strategien immer wieder aufs Neue auf den Prüfstand stellen – sachlich und nach festgelegten Kriterien. Genau darum geht es in ihrem Buch, das angereichert ist mit zahlreichen Beispielen aus dem langjährigen Erfahrungsschatz der Autoren.

Über die Autoren: Stefan Sillmann begann seine Karriere als Banker. Dabei war unter anderem ab 1989 bei der BfG Bank AG im Devisenhandel tätig, wechselte 1993 zur Bank of America und war später unter anderem bei der Dresdner Bank im Investmentbanking beschäftigt. Heute ist Stefan Sillmann als Coach und Trainer selbstständig, unterrichtet in Peking, Singapur und Ost-Europa und ist zudem Dozent an der Frankfurt School of Finance and Management. John O'Donnell ist seit über 20 Jahren Trader. Er ist geprüfter Aktienhändler der Frankfurt Stock Exchange. Seine Erfahrung beruht auf der Tätigkeit bei verschiedenen internationalen Banken als Devisen- und Fixed-Income-Händler. Nun gibt er seine Erfahrungen als Buchautor weiter.

Erkenntnisgewinn: Der Fehltrade an sich ist oft nicht ein Folge von zu wenig Information oder einer falschen Strategie. Vielmehr liegt häufig zu viel Information, aber kein Plan vor. Oder noch schlimmer, es liegt ein Plan und eine gute, sogar gewinnbringende Strategie vor, aber der Trader hält sich an all dies nicht. Stefan Sillmann und John O'Donnell versuchen mit ihrem Buch „Trader Kompetenzen“, Anfänger und Fortgeschrittene von den typischen Tradingfehlern abzuhalten, und geben ihnen wertvolle Tipps, die auf ihren eigenen Erfahrungen beruhen. Um dazu noch die Emotionen beim Handel im Griff zu haben, liefern sie Checklisten mit, die helfen sollen, die Kontrolle und Übersicht zu behalten, um Fehler möglichst zu minimieren. Einzelne Themenbereiche wie zum Beispiel „Behavioral Finance“ werden allerdings nur an der Oberfläche behandelt. So bleibt das Buch zwar leicht verständlich und driftet nicht zu weit ab, könnte aber manchem Leser, der mehr zu den Hintergründen und Theorien wissen möchte, an einigen Stellen nicht tief genug gehen.

Praxisrelevanz: Das Buch ist hoch relevant für die Praxis. Denn natürlich geht es auch heute noch im Börsenalltag darum, Fehler zu vermeiden und sich als Trader seiner Schwächen bewusst zu werden. Nur so kann man sein Trading optimieren.

Lesegenuss: Das Buch lässt sich sehr schnell lesen, man kann die 272 Seiten ohne Mühe an zwei ruhigen Tagen durchbekommen – sogar dann, wenn man alle Tests und Übungen absolviert, die von den Autoren vorgeschlagen werden.

Mein Fazit: Ein gut zu verstehendes und gut zu lesendes Buch mit wertvollen Tipps, die nicht nur im Trading angewandt werden können, sondern Vielfach auch im Leben abseits des Handels gebraucht werden können. Wer allerdings sehr tief in die Materie einsteigen will, sollte andere Literatur wählen.

 

BildStefan Sillmann, John O’Donnell: „Trader-Kompetenzen"
FinanzBuch Verlag
Hardcover, 272 Seiten
Erschienen: November 2006
Gewicht: 703 g
ISBN: 978-3-95972-005-2
34,99 €