Lidl will weiter kräftig in Litauen investieren

Dienstag, 22.11.2016 19:47 von

VILNIUS (dpa-AFX) - Der deutsche Discounter Lidl will in Litauen weiter angreifen und 2017 etwa 60 Millionen Euro in dem Baltenstaat investieren - genauso viel wie in diesem Jahr. Dies teilte Lidl Litauen am Dienstag in Vilnius mit. Der größte Baltenstaat ist weltweit das 27. Land, in dem das zur Schwarz-Gruppe gehörende Einzelhandelsunternehmen aus Neckarsulm aktiv ist.

Lidl hatte im Sommer den Markteinstieg in Litauen vollzogen und unterhält inzwischen 21 Filialen in der rund drei Millionen Einwohner zählenden Ostseerepublik.

Medienberichten zufolge soll Lidl im September bereits einen Anteil von 8,4 Prozent im litauischen Einzelhandelsmarkt gehalten haben. Damit habe der deutsche Discounter die Prognosen von Marktforschern übertroffen, meldete die Wirtschaftszeitung "Verslo zinios" Anfang November. Der einheimische Marktführer Maxima kam demnach auf einen Anteil von 45,5 Prozent./awe/DP/fbr