Top-Thema

08:26 Uhr
Aktien Frankfurt Ausblick: Jamaika-​Aus dürfte Dax belasten - RWE aber im Aufwind

Leichte Zugewinne bei Deutschen Börse-Aktie

Dienstag, 20.06.2017 10:24 von ARIVA.DE

Im Plus liegt derzeit die Deutsche Börse-Aktie. Die Aktie kostete zuletzt 97,85 Euro.

Das Wertpapier von Deutschen Börse verzeichnet zur Stunde einen Preisanstieg von 0,57 Prozent. Es hat sich um 55 Cent gegenüber dem letzten Kurs des Vortags verbessert. Gegenwärtig zahlen Käufer am Aktienmarkt für das Wertpapier 97,85 Euro. Zieht man den DAX als Benchmark hinzu, dann liegt das Wertpapier von Deutschen Börse vorn. Der DAX kommt mit einem Punktestand von 12.940 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,39 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Die Aktie von Deutschen Börse hatte am 20. Juni 2017 mit einem Kurs von 98,24 Euro die höchste Schlussnotierung der vergangenen zwölf Monate erreicht. Der niedrigste Schlusskurs aus diesem Zeitraum stammt vom 4. November 2016. Seinerzeit war das Papier lediglich 66,11 Euro wert. Setzt sich der Aufwärtstrend fort, könnte der Anteilsschein von Deutschen Börse bald ein neues Allzeithoch erreichen. Dafür fehlen aktuell noch 38,47 Euro – das sind 39,32 Prozent.

Die Deutsche Börse AG ist eine der führenden europäischen Börsenorganisationen. Das Produkt- und Dienstleistungsportfolio der Gesellschaft umfasst die gesamte Prozesskette vom Aktien- und Terminhandel über Clearing, Settlement und Custody bis zur Bereitstellung von Marktdaten sowie der Entwicklung und dem Betrieb der elektronischen Handelssysteme. Des Weiteren ist die Deutsche Börse AG Trägerin der Frankfurter Wertpapierbörse. Zuletzt hat Deutsche Börse einen Jahresüberschuss von 722 Mio. Euro in den Büchern stehen. Die Gesellschaft hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 2,56 Mrd. Euro umgesetzt. Neueste Geschäftszahlen will Deutsche Börse am 26. Juli 2017 bekannt geben.

Die Deutsche Börse-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die NordLB hat das Kursziel für die Aktie der Deutschen Börse nach einem Investorentag von 75 auf 80 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Verkaufen" belassen. Der Börsenbetreiber habe seine bisherigen Wachstumsziele unterstrichen, schrieb Analyst Michael Seufert in einer Studie vom Freitag. Seufert schätzt die Geschäftsperspektiven des Dax-Konzerns positiv ein. Den Kurssprung der vergangenen Wochen hält er aber für übertrieben.

Die DZ Bank hat die Aktien der Deutschen Börse mit einem fairen Wert von 90 Euro auf "Halten" belassen. Das erste Strategieupdate des Börsenbetreibers nach dem Scheitern der Fusion mit der LSE sei im Wesentlichen eine Bestätigung des "Accelerate"-Programms gewesen, schrieb Analyst Thorsten Wenzel in einer Studie vom Freitag. Erfolge der strukturellen Wachstumsinitiativen seien noch kaum erkennbar, aber das regulatorische Umfeld sollte der Deutschen Börse in die Hände spielen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.