Total – Ölpreiserholung beflügelt Ölriesen!

Mittwoch, 09.03.2016 16:30 von

Hallo liebe Blog-Leser,

der Ölsektor zählt derzeit zu den am meisten beobachteten Sektoren. Wenn wundert’s. Hat sich der Preis für das schwarze Gold doch seit Mitte 2014 gedrittelt und im Februar sackte der Kurs zeitweise unter USD 30 pro Barrel. Der Ölpreiscrash fordert bereits zahlreiche Opfer. Einem Bericht auf CNN zufolge schlitterten 67 amerikanische Öl- und Gasunternehmen 2015 in die Insolvenz. Weitere Konzerne werden möglicherweise folgen. Der französische Öl- und Gaskonzern Total überraschte Mitte Februar trotz des Ölpreisverfalls beim Gewinn.

So ging ging der Gewinn im Jahr 2015 trotz des Ölpreis-Crashs „nur“ um rund ein Fünftel zurück und die Dividende bleibt stabil. Um die Gewinnerosion einzudämmen, plant Total die Investitionen von 23 Mrd. Euro im Jahr 2015 auf 19 Mrd. Euro in diesem Jahr zu reduzieren. Nach dem jüngsten Kursrückgang und angesichts einer Dividendenrendite von 5,6 Prozent (Quelle: Thomson Reuters) stuft das Gros der Analysten die Aktie mittelfristig als haltens- oder gar kaufenswert ein. Trotz der jüngsten Erholung des Ölpreises müssen Anleger dennoch weiter mit Rückschlägen rechnen, die auch die Aktie von Total S.A. belasten könnte.

Chartausblick: Total S.A.

  • Widerstandsmarke: 42,60/47 EUR
  • Unterstützungslinie:  40 EUR

Die Aktie von Total S.A. bildet seit Mitte 2014 einen Abwärtstrend. Nach dem Test des Tiefs von 2013 im Bereich von EUR 35,50 im Februar drehte die Aktie wieder nach oben. Aktuell kämpft die Aktie am Kreuzwiderstand bei EUR 42,60 (61,8%-Retracementlinie, 50-Wochen-EMA-Durchschnittslinie). Gelingt es diese Hürde zu überwinden, hat die Aktie Chancen auf eine weitere Erholung bis EUR 47 (38,2%-Retracmentlinie).

Solange der Widerstand nicht geknackt ist, droht ein erneuter Rücksetzer bis EUR 35,50.

Total S.A. in Euro im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

20160309_Total_long
Betrachtungszeitraum: 10.3.2011 – 9.3.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Bloomberg

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants und auf dem tradingdesk von onemarkets können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

HVB Aktienanleihe Protect
ISIN/WKN DE000HU3KK33/HU3KK3
Basiswert Total S.A.
Nennbetrag EUR 1.000,-
Basispreis 100 %*
Barriere 75%*
Zinssatz p.a.
7,5%
Anfänglicher Bewertungstag 14.3.2016
letzter Bewertungstag 9.3.2017
Emissionspreis 100,50 % (inkl. Ausgabeaufschlag)
Zeichnungsfrist bis 14.3.2016 (14:00 Uhr) **
* vom Referenzpreis am anfänglichen Bewertungstag
** vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung
Stand: 9.3.2016

Weitere Produkte die verschiedensten Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de CUSTOM MESSAGE GOES HERE

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Total – Ölpreiserholung beflügelt Ölriesen! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de