Tagesausblick für 23.2.: DAX setzt Erholung fort. Banken, Versorger und ifo im Fokus!

Montag, 22.02.2016 17:15 von

Hallo liebe Blog-Leser,

zum Auftakt in die neue Handelswoche setzten die deutschen Aktienbarometer ihren Aufwärtstrend fort. Unterstützung kam anfangs von guten Vorgaben in Asien und einem Aufschlag beim Ölpreis. Am Nachmittag stützte zudem die feste Wall Street. Der Euro/Dollar-Kurs stabilisierte sich derweil bei rund 1,10 Dollar. Im Brennpunkt standen vor allem deutsche Bank- und Versorgeraktien.

Morgen gibt es einige Unternehmensmeldungen. Die Blicke werden sich allerdings vor allem auf den ifo-Geschäftsklimaindex richten. Im vergangenen Monaten gab er leicht nach.

 

Trader aufgepasst:

Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei. Mit einem Mausklick sehen Sie, ob sich ein Trade lohnt und Sie sparen sich den Taschenrechner, um Einstiegskurs, Stopp-Loss und Zielkurs des Knock-Outs auszurechnen. Probieren Sie unser CRV-Tool aus unter: tradingdesk.onemarkets.de.

Unternehmen im Fokus

Morgen werden eine Reihe von deutschen Nebenwerten Zahlen veröffentlichen. Brisant könnte es dabei vor allem bei Aixtron werden. Die Aktie konnte sich in den zurückliegenden Handelstagen im Bereich auf EUR 3,40 erholen. Thomson Reuters zufolge rechnen die Analysten im Schnitt mit einem Rückgang des Auftragseingangs um knapp 15 Prozent und einer deutlichen Eindämmung der Verluste. Für 2016 kalkulieren die Experten zwar mit einem Umsatzplus aber weiterhin mit einem zweistelligen Millionenverlust. Der Hersteller von Halbleiterproduktionsmaschinen musste im vergangenen Dezember die Stornierung eines Großauftrags aus China hinnehmen.

Seit rund fünf Monaten notiert die einstige Kunststoffsparte von Bayer, Covestro, an der Börse. Morgen wird der Konzern erstmals als alleinstehendes Unternehmen Zahlen präsentieren. Einem Beitrag auf finanzen.net zufolge ist mit einem deutlichen Ergebnisschub zu rechnen. Der MDAX®-Wert zeigte sich im Vorfeld auch deutlich im Plus.

Zu den stärksten Werten im DAX® zählten heute die beiden Bankaktien Commerzbank und Deutsche Bank sowie die beiden Versorger E.On und RWE. Bei den Finanzwerte sorgte die weitere Erholung des Ölpreises für Beruhigung. Dies gilt jedoch nicht nur für beiden deutschen Branchenvertreter. Der EURO STOXX® Banks Index konnte sich inzwischen um über zehn Prozent gegenüber dem jüngsten Tiefstand erholen. Die Versorger bekamen Rückenwind von der Politik. Einer dpa-Meldung zufolge spricht sich die Expertenkommission für eine Art „Atom-Entsorgungs-Finanzpakt“ aus. Demnach könnte sich der Staat bei den Kosten für die Endlagerung möglicherweise beteiligen.

 

Wichtige Termine

  • Deutschland – BIP für Q4/2015
  • Deutschland – Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, Februar
  • USA – Verbrauchervertrauen, Februar

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 9.590/9.920 Punkte

Unterstützungsmarken: 8.720/9.000/ 9.350 Punkte

Der DAX® setzte den Aufwärtstrend der vergangenen Tage fort und steuert nun die Hürde bei 9.590 Punkte an. Viele Bullen werden warten bis die Hürde bei 9.590 Punkten überschritten und sich damit Anzeichen für eine Trendwende nach oben erhärten. Bei einem Ausbruch über 9.590 Punkte eröffnet sich aus technischer Sicht Potenzial bis 9.920 Punkte. Sackt der Index unter 9.350 Punkte droht eine Verkaufswelle bis 9.000 und im weiteren Verlauf bis 9.720 Punkte.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

20160222_DAX_short

Betrachtungszeitraum: 9.11.2015 – 22.2.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

20160222_DAX_long

Betrachtungszeitraum: 23.2.2011–22.2.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Hebel
Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU1FRJ 18,77 7.700 5,11 31.3.2016
DAX® Index HU1A41 9,27 8.650 10,28 31.3.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 22.2.2016; 17:45 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU2HHS 18,54 11.400 5,18 31.3.2016
DAX® Index HU2X10 9,59 10.500 10,03 31.3.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 22.2.2016; 17:47 Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 23.2.: DAX setzt Erholung fort. Banken, Versorger und ifo im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de