E.On – So hebeln Sie in Seitwärtstrends!

Freitag, 25.11.2016 13:16 von

Der DAX® pendelt seit Tagen zwischen 10.600 und 10.800 Punkten. Ein signifikanter Ausbruch aus der Range zeichnet sich derzeit nicht ab. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Einzelwerten wie E.On.

Exotische Optionsscheine wie beispielsweise Discount-Optionsscheine können in solchen Marktphasen eine interessante Alternative zu klassischen Optionsscheinen oder Knock-Produkten sein. Optionsscheine verbriefen das Recht, einen Basiswert bis zum Ende Laufzeit zum festgelegten Preis, dem Basispreis, zu kaufen (Call-Optionsschein) beziehungsweise zu verkaufen (Put-Optionsschein). Discount Call-Optionsscheine und Discount Put-Optionsscheine notieren allerdings mit einem Abschlag gegenüber klassischen Optionsscheinen. Dieser Abschlag kann je nach Produkt durchaus erheblich sein. Im Gegenzug nehmen Inhaber der Papiere nur bis zum eingebauten Cap (obere Kursgrenze) an der Bewegung des Basiswerts teil.

Beispiel: Der Discount-Call-Optionsschein auf die Aktie von E.On hat einen Basispreis von EUR 5,00 und ein Cap bei EUR 6,00. Der Schein kostet aktuell EUR 0,74. Ein vergleichbarer Call-Optionsschein ohne Cap ist aktuell rund 60 Prozent teurer. Notiert die Aktie am finalen Bewertungstag bei EUR 6 oder darüber, erhalten Inhaber des Wertpapiers den maximalen Rückzahlungsbetrag von EUR 1. Notiert die Aktie unterhalb des Cap, wird entsprechend weniger ausbezahlt. Unterhalb des Basispreise verfällt der Discount-Call-Optionsschein analog zu klassischen Optionsscheinen wertlos.

Trader aufgepasst: Die Winter-Challenge der HypoVereinsbank onemarkets hat begonnen. Dabei gibt es für die besten Tradern zahlreiche schöne Preise zu gewinnen. Machen Sie mit. Weitere Informationen finden Sie unter: www.onemarkets.de/winter-challenge

Chartausblick: E.On

  • Widerstandsmarke: 35,90/40 EUR
  • Unterstützungslinie: 1/32,35 EUR

Die Aktie von E.On bildet einen langfristigen Abwärtstrend. Aktuell notiert das Papier mit rund EUR 6 an der Unterkante des langfristigen Trendkanals und auf Höhe des Oktobertiefs. Solange diese Unterstützung hält besteht die Chance auf eine technische Gegenbewegung bis zur 50-Tage-EMA-Durchschnittslinie bei EUR 6,60 und im weiteren Verlauf bis EUR 7,00. Bricht die Aktie hingegen unter EUR 6 droht eine erneute Abwärtswelle bis an die untere Grenze des langfristigen Bollinger-Bands bei rund EUR 5,00.

E.On in EUR im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

20161125_eon_short

Betrachtungszeitraum: 20.06.2016 – 25.11.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

E.On in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

20161125_eon_long

Betrachtungszeitraum: 26.11.2007 – 25.11.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants und auf dem tradingdesk von onemarkets können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Discount-Call-Optionsschein  für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in EUR
Cap in EUR
Finaler Bewertungstag
E.On HU6MF4 0,74 5,00 6,00 15.03.2017
E.On HU6MF5 0,56 5,50 6,50 15.03.2017

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.11.2016; 11:28 Uhr

Discount-Put-Optionsschein für eine Spekulation auf einen Rückgang der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in EUR
Cap in EUR
Finaler Bewertungstag
E.On HU6MG5 0,70 7,00 6,00 15.03.2017
E.On HU6MG4 0,52 6,50 5,50 15.03.2017

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.2016; 11:30 Uhr

Produkte auf E.On und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

 

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag E.On – So hebeln Sie in Seitwärtstrends! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de