K+S freut sich über Regen: Abwässer werden wieder in Werra geleitet

Donnerstag, 24.11.2016 15:40 von

PHILIPPSTHAL/KASSEL (dpa-AFX) - Weil die Werra wieder mehr Wasser führt, hat der Kalikonzern K+Sam Standort Hattorf wieder die Produktion aufgenommen. Das Verbundwerk Werra in Philippsthal leitet die Abwässer nun wieder in den Fluss, wie das Unternehmen in Kassel am Donnerstag mitteilte. Die Entsorgung über die Werra ist wetterabhängig: Bei niedrigem Wasserstand darf kaum Lauge in den Fluss geleitet werden. Durch den vielen Regen der vergangenen Tage führt die Werra genug Wasser, damit die Rohsalzförderung und -verarbeitung an allen drei Standorten des Verbundwerks wieder aufgenommen werden kann.

Seit Mai hatte K+S die Produktion am Standort Hattorf gestoppt. Rund 1300 der insgesamt 4400 Mitarbeiter des Verbundwerks Werra waren zuletzt von der Kurzarbeit betroffen./cnp/DP/men