Top-Thema

17:50 Uhr +1,40%
Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt auf Jahreshoch - Endspurt im Blick

Gazprom: So läuft es mit dem Turkish Stream-Projekt!

Sonntag, 16.10.2016 09:00

Kommentar von Jennifer Diabatè

Lieber Leser,

eines unserer meistgelesenen Themen dieser Woche haben wir Ihnen hier nochmals in Stichpunkten zusammengefasst:

  • Kürzlich hat sich Gazprom-Chef Alexej Miller in einem Interview mit dem russischen Fernsehsender Rossiya-24 TV dazu geäußert, wie es mit dem Turkish-Stream Projekt weitergehen soll.
  • Hier geht es um eine Pipeline, die von Russland aus durch das Schwarze Meer verläuft und dann durch den europäischen Teil der Türkei weiterführt nach Griechenland und in andere europäische Länder.
  • Am 10. Oktober ist von Russland und der Türkei ein Regierungsabkommen unterzeichnet worden. Vorausgegangen waren Gespräche der beiden Staatschefs, Vladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan. Diese haben ihre Unterschrift jedoch nicht unter das Abkommen gesetzt, sondern die Energieminister beider Länder.
  • „Die Vereinbarung sieht den Bau von zwei Röhren vor, die auf dem Grund des Schwarzen Meeres verlaufen“, so Miller. Der Baubeginn ist für Dezember 2018 vorgesehen.
  • Das durch diese Pipeline transportierte Gas soll nicht mit dem konkurrieren, das durch die Nord-Stream 2 Pipeline strömen wird. Es würde sich nämlich dabei um zwei völlig unterschiedliche Zielmärkte handeln. Zudem sei das Volumen der Nord-Stream 2 Pipeline auch ungleich größer.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.