Gabriel weist Berichte über Irritationen bei China-Reise zurück

Dienstag, 01.11.2016 12:20 von

PEKING (dpa-AFX) - Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat Spekulationen über das Fehlen des chinesischen Handelsministers Gao Hucheng beim gemeinsamen Wirtschaftsausschuss zurückgewiesen. Ihr Gespräch habe sich so lange hinausgezogen, dass sie beide direkt zum Termin mit dem chinesischen Premier Li Keqiang gefahren seien, sagte Gabriel am Dienstag vor Journalisten in Peking. Der deutschen Wirtschaft sei auch nicht "die kalte Schulter" gezeigt worden. "Wir haben sehr lange darüber geredet, welche Bedingungen deutsche Unternehmen in China vorfinden müssen", sagte Gabriel. "Wir erwarten, dass die Investitionsbedingungen in China nicht restriktiver werden."/lw/seb/DP/stb