Gabriel begrüßt weitere Krisengespräche zu Kaiser's Tengelmann

Freitag, 23.09.2016 12:25 von

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat die Fortsetzung der Krisengespräche der Handelskonzerne zur Zukunft der angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann begrüßt. Der Vize-Kanzler und SPD-Chef steht nach Aussage eines Sprechers zudem hinter seiner umstrittene Ministererlaubnis für die Fusion von Kaiser's Tengelmann mit dem Branchenprimus Edeka. Der Zusammenschluss liegt nach einem Gerichtsbeschluss auf Eis, Kaiser's Tengelmann droht die Zerschlagung.

Die Chefs von Edeka, Tengelmann und Rewe hatten sich Donnerstagabend auf Vermittlung der Gewerkschaft Verdi zu einem Krisengipfel getroffen. Gabriel hatte zuvor an alle Beteiligten appelliert, eine Lösung zu finden. Es seien sonst bis zu 8000 Arbeitsplätze gefährdet.

Die Ministererlaubnis vom Frühjahr hat nach den Worten des Sprechers in der speziellen Situation die bestmögliche Variante bedeutet, um die damals noch knapp 16 000 Arbeitsplätze bei der Supermarktkette zu sichern. Der Minister stehe hinter der Entscheidung. Die Unternehmen könnten aber frei und unabhängig von der Ministererlaubnis jederzeit entscheiden./sl/DP/she