Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Essilor muss bei Jahresprognose jetzt doch zurückrudern - Aktie fällt deutlich

Dienstag, 22.11.2016 09:35 von

CHARENTON-LE-PONT (dpa-AFX) - Der Brillenglashersteller Essilor (Essilor Aktie) kann wegen des schwachen US-Geschäfts seine Prognose nicht mehr halten. Beim Umsatzplus aus eigener Kraft - also vor Währungs- und Übernahmeeffekten - werde jetzt nur noch ein Plus von 3,5 Prozent erwartet, wie der Konzern am Dienstag in Charenton-Le-Pont mitteilte. Die Essilor-Spitze hatte erst vor wenigen Wochen die Prognose eines organisches Wachstums von 4,5 Prozent bestätigt, dabei aber schon mitgeteilt, dass es dazu ein starkes viertes Quartal braucht.

Mit der Prognosesenkung verdarb Essilor es sich mit den Investoren. Der Börsenwert des im EuroStoxx 50 notierten Unternehmens fiel am Dienstag um knapp 7 Prozent auf rund 21 Milliarden Euro und damit auf den tiefsten Stand seit Anfang 2015. Mit dem aktuellen Verlust baut das Papier sein bisheriges Jahresminus auf 17 Prozent aus - damit ist die Aktie einer der schwächsten Titel im Eurozonen-Auswahlindex./zb/stk