Deutsche Anleihen starten schwächer

Donnerstag, 01.09.2016 08:27 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag an die Kursverluste vom Vortag angeknüpft und sind etwas schwächer in den Handel gestartet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,09 Prozent auf 167,23 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,06 Prozent.

Am deutschen Rentenmarkt hielten sich die Kursbewegungen am Morgen in Grenzen. Vor der Veröffentlichung wichtiger US-Konjunkturdaten am Freitag hätten sich die Anleger eher zurückgehalten, hieß es aus dem Handel. Kurz vor dem Wochenende wird die US-Regierung den Arbeitsmarktbericht für August vorlegen. Die Entwicklung am Arbeitsmarkt spielt eine wichtige Rolle für die Geldpolitik in den USA. Die Daten könnten Hinweise auf den Zeitpunkt der nächsten Zinserhöhung durch die US-Notenbank Fed liefern.

Für Bewegung am Rentenmarkt könnten am Vormittag aber noch Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone sorgen. Die Anleger dürften dabei vor allem Kennzahlen aus Italien und Spanien im Blick haben, weil für beide Länder die erste Schätzung für August veröffentlicht wird./jkr/fbr