Top-Thema

Deutsche Anleihen: Schwächer - US-Daten belasten

Dienstag, 29.11.2016 18:43 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag durch robuste US-Konjunkturdaten belastet worden. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,28 Prozent auf 161,49 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,22 Prozent.

Belastet wurden die Anleihen durch robuste Daten aus den USA. Die US-Wirtschaft ist im Sommer etwas stärker gewachsen als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte im dritten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um 3,2 Prozent zu. Eine erste Berechnung hatte ein Wachstum von annualisiert 2,9 Prozent ergeben. Zudem ist das Verbrauchervertrauen in den USA im November auf den höchsten Stand seit dem Jahr 2007 gestiegen.

Vor dem italienischen Verfassungsreferendum an diesem Sonntag zeigte sich der deutsche Anleihemarkt vergleichsweise gelassen. Am italienischen Anleihemarkt gingen die Risikoaufschläge sogar merklich zurück. Die Rendite von zehnjährigen Staatsanleihen fiel um zwölf Basispunkte auf 1,95 Prozent. Die letzten Umfragen hatten eine Ablehnung der Verfassungsreform signalisiert. Eine Niederlage könnte den Rücktritt von Premierminister Matteo Renzi zur Folge haben./jsl/tos