Top-Thema

10:50 Uhr +0,33%
Marktanalyst Salcher: EZB - Markt hat klare Erwartungshaltung

Den Dax verlassen die Kräfte

Mittwoch, 16.11.2016 09:20 von

Das Pulver der Trump-Rally scheint verschossen. Am Mittwoch sorgen solide Vorgaben für Hoffnung auf wieder steigender Kurse, doch der Dax gibt am Morgen nach. Der Angriff auf das Jahreshoch ist abgeblasen.

Nachdem sich die Euphorie nach dem Wahlsieg Trumps in den vergangenen Tagen etwas abgeschwächt hatte, steht der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch zumindest vor einem leichten Plus. Vorbörslich liegt der Dax rund 40 Zähler über seinem Schlussstand von Dienstag von 10.735 Punkten. Anleger dürften vor allem auf den Finanzstabilitätsbericht der Bundesbank und den Welt-Energie-Ausblick der Internationalen Energieagentur schauen.

Der schwächere Yen hat die Tokioter Aktienbörse auf den höchsten Stand seit neuneinhalb Monaten getrieben. Der Leitindex Nikkei legte am Mittwoch im Mittagshandel um 1,2 Prozent auf 17.882 Punkte zu. Auch beim breiter aufgestellten Topix lag das Plus bei 1,2 Prozent.

Der Wert der japanischen Währung war am Dienstag auf den niedrigsten Stand seit fünf Monaten gefallen. Auch am Mittwoch wurde ein Dollar (Dollarkurs) mit über 109 Yen bewertet. Mit einer schwachen japanischen Währung schlagen sich im Ausland erzielte Gewinne in den Büchern der Firmen stärker nieder. Zudem werden Produkte aus dem Land auf dem Weltmarkt billiger. Davon konnten am Mittwoch vor allem Exportunternehmen profitieren.

Die US-Börsen hatten am Dienstag im Plus geschlossen. Vor allem Technologiewerte waren wieder gefragt, nachdem sie in den vergangenen Tagen nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten unter Druck geraten waren. Energiewerte profitierten vom steigenden Ölpreis.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.