Dax schließt im Plus

Dienstag, 22.11.2016 18:20 von

Die Hoffnung auf einen Wirtschaftsboom in den USA haben europäische Anleger wieder zuversichtlicher gestimmt. Doch wird es wirklich eine Trump-Rally geben? Gefragt waren am Dienstag vor allem Minen- und Stahlwerte.

In der Hoffnung auf einen US-Wirtschaftsboom haben sich Anleger am Dienstag mit Aktien und Rohstoffen eingedeckt. Befeuert wurde die Kauflaune durch die erneute Rekordjagd der US-Börsen. Dax und Euro Stoxx50 stiegen um jeweils etwa 0,3 Prozent auf 10.713 und 3044 Punkte. In New York markierten Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 neue Bestmarken.

„Die Trump-Rally geht weiter“, sagte ein Frankfurter Aktienhändler. Seit Donald Trump in den USA die Präsidentschaftswahl gewonnen hat, spekulieren Investoren auf großangelegte, staatsfinanzierte Konjunkturprogramme.

Trump will vor allem Investitionen in Infrastrukturprojekte vorantreiben und Beschränkungen für die Energiebranche aufheben. Er will dabei Amerika an erste Stelle rücken, wie er am Montag in einer Videobotschaft erneut betonte. Für den ersten Tag seiner Amtszeit kündigte der 70-jährige Milliardär den Rückzug aus dem transpazifischem Handelsabkommen TPP an, das die USA mit Australien, Japan, Mexiko und acht anderen Ländern vereinbart hatte.

„Ein Rückzug aus den bisher noch nicht umgesetzten Freihandelsabkommen dürfte aus Marktsicht das Mindestmaß an Protektionismus sein, das unter Trump zu erwarten war“, erklärten die Devisenexperten der Commerzbank (Commerzbank Aktie). Die große Frage sei nun, welche konkreten Maßnahmen er im Bereich Handel und Geldpolitik umsetzen wolle.

Am Devisenmarkt notierte der Euro zeitweise bei 1,0591 Dollar (Dollarkurs) - und verlor damit gegenüber dem Dollar leicht an Wert. An den Rohstoffmärkten stieg der Preis für die Nordseesorte Brent leicht an - auf rund 49 Dollar. Anleger spekulierten auf eine Vereinbarung der Opec-Länder über eine Förderbeschränkung.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.