Bundesrechnungshof: Stuttgart 21 könnte nochmals teurer werden

Mittwoch, 21.09.2016 12:53 von

STUTTGART (dpa-AFX) - Der Bundesrechnungshof hält eine weitere Kostenexplosion beim umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21 für möglich. In einem geheimen Bericht sehen die Kontrolleure die Kosten des Vorhabens bei bis zu neun Milliarden Euro. Im Gesamtwertumfang von derzeit sechs Milliarden Euro seien annähernd zwei Milliarden Euro Projektrisiken und Kosten, die im wirtschaftlichen Zusammenhang mit Stuttgart 21 stehen, nicht abgebildet, heißt es in dem Bericht, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Die Summe von rund sechs Milliarden Euro bezeichnet das von den Projektpartnern genehmigte Investitionsbudget. Hinzu kämen während der Bauphase anfallende Zinskosten für Fremdkapital in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro, schreibt der Rechnungshof. Zuvor hatten der SWR und der "Stern" darüber berichtet./jug/DP/stw