Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Behörden warten mit neuen Vogelgrippe-Maßnahmen zunächst ab

Dienstag, 22.11.2016 20:32 von

BERLIN (dpa-AFX) - Die deutschen Behörden warten mit zusätzlichen bundesweiten Krisenmaßnahmen zur Eindämmung der Vogelgrippe zunächst noch ab. "Wir beobachten die Situation weiter sehr genau", sagte ein Sprecher des Bundesagrarministeriums am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur nach Beratungen des zentralen Krisenstabs von Bund, Ländern und Experten. Sollten die getroffenen Schutzvorkehrungen nicht ausreichen, stehe man für weitere Maßnahmen bereit.

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hatte kürzlich entschieden, Vorbereitungen für eine mögliche bundesweite Stallpflicht zu treffen. Seit Montag gilt bereits eine Eilverordnung, die auch kleinere Betriebe zu Sicherheitsmaßnahmen verpflichtet. So dürfen keine Unbefugten in die Ställe, Tierhalter müssen Schutzkleidung tragen sowie Hände und Stiefel desinfizieren können. Zuvor galt dies nur für Betriebe mit mehr als 1000 Tieren./sam/DP/fbr