Alba-Chef begrüßt Einstieg chinesischer Investoren

Sonntag, 02.10.2016 16:50 von

BERLIN (dpa-AFX) - Der Vorstandsvorsitzende der Alba Group, Axel Schweitzer, hat den Einstieg der chinesischen Familie Deng bei dem Berliner Recycling-Unternehmen begrüßt. "Beide können gemeinsam mehr erreichen als allein", sagte Schweizer der Online-Ausgabe des "manager magazin". Die Partnerschaft sei auf Dauer angelegt, das Unternehmen habe lange nach einem passenden Partner gesucht. Auch sei Alba die chinesische Mentalität nicht fremd. "Wir sind bereits seit rund 20 Jahren in China aktiv, auch mit eigenen Gesellschaften".

Am Samstag hatten Axel Schweitzer und sein Bruder Eric angekündigt, je 60 Prozent ihres China- und ihres Service-Geschäfts an die chinesische Unternehmerfamilie Deng zu verkaufen. Um eine Zerschlagung des Unternehmens handele es sich dabei nicht, sagte Schweitzer in dem Interview. Die Eigenkapitalquote der Alba-Gruppe steige durch den Deal auf mehr als 30 Prozent. Auch dass das Geschäft auf den Druck von Gläubigern der Alba-Gruppe hin zustande gekommen sei, dementierte Schweitzer./ffa/DP/he