AKTIE IM FOKUS: Steinhoffs Kapitalerhöhung kommt gut an

Mittwoch, 28.09.2016 10:56 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine angekündigte und dann rasch über die Bühne gebrachte Kapitalerhöhung bei der Poco-Mutter Steinhoff hat den Aktien des Möbelhändlers am Mittwoch einen Schub nach oben verliehen. Die Steinhoff-Papiere sprangen am Vormittag bis auf 5,255 Euro hoch und damit auf das höchste Niveau seit drei Wochen. Zuletzt rückten sie im sehr freundlichen Gesamtmarkt um 3,44 Prozent auf 5,229 Euro vor.

Börsianer waren beeindruckt von der hohen Nachfrage nach den neuen Papieren seitens institutioneller Investoren. Die Bücher hätten entsprechend schnell geschlossen werden können, hieß es. Insgesamt sollen die Transaktionen dem Konzern bis zu 2,45 Milliarden Euro in die Kasse spülen.

Dafür gab der Möbelkonzern mit südafrikanischen Wurzeln 332 Millionen neue Aktien aus. Zudem wurden 152 Millionen bestehende Aktien zu je 5,055 Euro - dem Schlusskurs des Vortages - unter die Investoren gebracht, um die angekündigten Zukäufe, die britische Billigkette Poundland und und den US-Matratzenhändler Matress Firm, zu finanzieren. Der Löwenanteil der Aktienplatzierung ging an Upington Investment Holdings, die vom Steinhoff-Verwaltungsratsvorsitzenden Christo Wiese kontrolliert wird.

Die sehr positiv aufgenommene Kapitalerhöhung zeige, dass die Investoren die Expansionsstrategie von Steinhoff unterstützten, sagte Händler Andreas Lipkow. "Das ist eine klare Vertrauensbekundung für das Management und dürfte hinsichtlich möglicher weiterer Expansionsvorhaben äußerst dienlich sein."/ck/fbr