Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist

Beiträge: 11
Zugriffe: 713 / Heute: 1
EBOOKERS PLC .
kein aktueller Kurs verfügbar
 
artnet 4,625 € -1,43%
Perf. seit Threadbeginn:   -84,53%
 
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist capitalism punk
capitalism pu.:

wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, .

 
20.01.00 19:43
#1
nicht mehr zu helfen
oder haben die aktionäre ein so kurzes gedächtniss
m.E. werden hier wieder einmal ein paar kleinanleger in den finanziellen ruin getrieben
cp
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist Stockbroker
Stockbroker:

Jeder muß es lernen, auch wenn es weh tut... o.T.

 
20.01.00 19:45
#2
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist the dude
the dude:

Re: wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer .

 
20.01.00 19:49
#3
ist selber verantwortlich, für den scheiß den er verbockt; aber mal ehrlich, denn das währt ja bekanntlich am längsten; wer von uns wäre heut da nicht gern dabei gewesen. wär die heut abend noch losschlägt wird sich vermutlich den winterurlaub leisten können.
so, der dude geht jetzt zum stammtisch und säuft sich einen. nicht aus frust, sondern aus laune, die bekommt er morgen wenn artnet um 35-40% fällt!

weitere tips zu dieser prognose werden angenommen
mfg duda
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist Stockbroker
Stockbroker:

Artnet - eine Seifenblase, w-o Bericht

 
20.01.00 19:53
#4
artnet.com - was steckt hinter diesem fulminanten Anstieg...
 
... eine Seifenblase?
 
artnet.com kann in 4 Tagen knapp 300 Prozent zulegen. Davon entfällt der Hauptkursgewinn auf den heutigen Tag. Die Aktie schließt nach volumenreichem Handel in Frankfurt um 76,47% höher bei 30,00 Euro.
Der seit Mai letzten Jahres am Neuen Märkt notierte Online-Kunsthändler konnte kurz nach der Erstnotiz mit Kursen zwischen 60 und 65 Euro aufwarten. Danach setzte eine Talfahrt ein, die bis Mitte Januar anhielt. Der Tiefststand wurde bei rund 8,00 Euro markiert. In diesem Bereich zeichnete sich auch eine Bodenbildung ab.




Um den fundamentalen Hintergrund der Aktie zu untermauern, wagen wir noch einen Blick auf die Ende November bekanntgegebenen Ergebnisse des Unternehmens für die ersten neun Monate 1999.
Der Umsatz belief sich auf 3,25 Mio. DM, der Verlust auf 14,63 Mio. DM. Auffällig an den Zahlen erschienen die Einnahmen aus dem Auktions-Kerngeschäftsfeld, die lediglich 89.000,00 DM betrugen.


Vor diesem extremen Höhenflug hieß es im heute Morgen herausgegebenen Frankfurter Börsenexpress unter Tagestrade:
"Auktionshaus vor der Wende. Bisher war der Kunstanbieter im Internet eher durch negative Schlagzeilen aufgefallen. Erst wurde der Emissionspreis viel zu hoch festgesetzt, dann macht sich das Unternehmen mit einer ad hoc-Mitteilung (!) lächerlich, in der es hieß, dass ein (!) Bild für 11.000 DM verkauft wurde. Danach mutmaßte "Börse Online" über vorzeitige Verkäufe der Altaktionäre (der Vorwurf stellt sich nachher als haltlos heraus). Insgesamt steht artnet.com also derzeit nicht zu unrecht auf dem jetzigen Niveau. Allerdings rechne ich nun in den nächsten Tagen mit einer stärkeren Gegenbewegung."

Auf Anfrage von wallstreet:online führte der Verfasser des oben zitierten Artikels Michael Klinzing die Einschätzung für artnet.com noch weiter aus. Seiner Meinung nach sei der extreme Anstieg der Aktie eine rein technische Reaktion und auf keinerlei fundamentale Meldung zurückzuführen. Der Höhenflug sei nicht von Dauer. Der Wert, der schon seit einigen Tagen einen Aufwärtstrend vorweise, sei viel zu teuer und viel zu hoch bewertet. Mittelfristig sieht er für das Unternehmen keine guten Chancen.
Ein faires Kursziel sieht Klinzing bei 15,00 Euro.
Ingesamt gesehen habe artnet.com den Focus viel zu eng auf Kunst beschränkt. Der Experte rundete seine Einschätzung noch ab, indem er die generelle Zukunft des Kunst-Dienstleisters in Frage stellte.

artnet.com kommentierte den Anstieg der Aktie damit, dass es seitens des Unternehmens keinen Meldungen gebe, die diesen Höhenflug bewirkt haben könnten.
Es scheine, dass der Investor seinen Blick wieder auf das Kunst-Dienstleistungsgeschäft richte. Im Zuge dieser Entwicklung profitiere artnet.com - nach eigenen Angaben der Marktführer im Bereich Kunst-Content und Kunst-E-Commerce.

Quelle: w-o

Good trades. Stockbroker.
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist capitalism punk
capitalism pu.:

jau dude stammtisch wäre jetzt ok - kommst du mit nach stutt.

 
20.01.00 19:53
#5
könnten wir echt machen, oder nicht?
aber bleiben wir dabei - artnet ist einer der schlechtesten werte, nicht nur am neuen markt. die kurssteigerungen hätten nur dann sinn (aber auch dann nicht in diesem umfang) wenn der ganze sch.. laden übernommen werden würde.
bs
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist the dude
the dude:

cp

 
20.01.00 19:56
#6
ruf mich an!
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist capitalism punk
capitalism pu.:

stockbrocker

 
20.01.00 19:59
#7
die meldung ist einfach nur korrekt
an diese ad-hoc kann ich  mich  noch gut erinnern
danach habe ich eine zeitlang keine ad-hocs mehr gelesen
adidas bringt pro 100 turnschuhe keine ad-hoc raus
daimler-chrysler mailt auch nicht für jede s-klasse
und bayer gibt bei erhöhtem aspirin c verbrauch samstags und montags morgens keine pressekonferenzen.
einfach unglaublich
gibt es eigentlich einen börsenspruch dafür? ungefähr so: never catch a rising knife?
grüße cp (in fett) eben waren es meine rl initialen
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist capitalism punk
capitalism pu.:

dude - ich denke du bist schon zum stammtisch

 
20.01.00 20:01
#8
oder wir machen in unserer alten studi-stadt mal einen zug
einmmal festplatte formatieren oder so ähnlich
cp
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist Bierbauch
Bierbauch:

Re: wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, w.

 
20.01.00 20:13
#9
Leider habe auch ich mich diese Woche von so einer unbegründeten Ralley mitreissen lassen und habe ebookers.com am Montagvormittag zu 32 Euro gekauft und 4 Stunden später war der Kurs noch bei 24 Euro. Mein Verlust an einem einzigen Börsentag: ca. DM 6.000,-. Das war fast der ganze Gewinn, den ich letztes Jahr lukrieren konnte. Eines ist sicher: Ich habe daraus gelernt, dass Gier blind machen kann und völlig irrationale Entscheidungen hervorrufen kann.

Gruss Andreas aus Vorarlberg
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist capitalism punk
capitalism pu.:

hast recht bierbauch

 
20.01.00 20:18
#10
aber manchmal ist die gier sehr stark
ich möchte schon seit anfant der woche verstärkt in cash gehen und siehe da, um 10:30 hatte ich plötzlich wieder 2 positionen mehr im depot
eine lief super, die andere eher bescheiden
na ja, so ist es eben
cp
wer spekuliert macht manchmal auch unvernünftige sachen, wer artnet kauft, dem ist Stockbroker

Das ist wirklich hart, Bierbauch

 
#11
wie viele Gösser und Zipfer hast Du dann in Dich gebunkert?

Na habe d´Ehre.

Good trades. Stockbroker.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem EBOOKERS PLC - AMERICAN DEPOSITARY SHARE Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
    Da würd ich aufpassen manfred1   12.04.03 18:22
  30 Ich kaufe heute ebookers zu 3,7€ weil die luiza luiza 11.06.02 08:33
  46 MLP-Call, ja sind denn alle blöd ??? Reinyboy Idefix1 04.06.02 20:45
    Ebookers beobachten ! Annan   31.05.02 16:47
  4 @ebookers Krug sv.Spielkind 17.05.02 08:27