Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Weis jemand warum Tiscon so stark eingebrochen ist ? (oT)

Beiträge: 5
Zugriffe: 1.048 / Heute: 2
Tiscon 0,045 € +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   -99,91%
 
Weis jemand warum Tiscon so stark eingebrochen ist ? (oT) _Xeus
_Xeus:

Weis jemand warum Tiscon so stark eingebrochen ist ? (oT)

 
03.01.00 15:17
#1
ohne Text
Weis jemand warum Tiscon so stark eingebrochen ist ? (oT) News
News:

weil...

 
03.01.00 15:19
#2
endlich mal ein paar leute kapieren, was Tiscon über haupt ist...und die gar nix mit b2b zu tun haben !
Weis jemand warum Tiscon so stark eingebrochen ist ? (oT) _Xeus
_Xeus:

Alle Achtung, Du weist ja über alles bescheid, ich staune :-) (mT)

 
03.01.00 15:23
#3
Dann kann ich Dich ja gleich nochmal was fragen:
Was oder wer ist b2b ?


thx,


Xeus
Weis jemand warum Tiscon so stark eingebrochen ist ? (oT) News
News:

wenn du sie hast ..dann verkaufe sie ...

 
03.01.00 15:24
#4
die kannst du dann wieder bei 35/38 einsammeln !

ich wette mit dir darum !
Weis jemand warum Tiscon so stark eingebrochen ist ? (oT) _Xeus

Wenn die nicht mit b2b zu tun haben, was habe ich dann hier gefunden .

 
#5
ihreAktie.de sprach mit dem Vorstand der tiscon AG Infosystems, Reinhold
Holstein, über die Perspektiven der Business-to-Business Plattform
worldparts.net und die Kursperspektiven der tiscon-Aktie.

Die Fragen stellte:
Matthias Rieger
Investmentanalyst/DVFA
IhreAktie.de


Anleger suchen immer nach Aktien mit viel Phantasie. Bitte
erläutern Sie uns
kurz den Tätigkeitsbereich von tiscon und die Zukunftsstrategie?

tiscon AG Infosystems ist ein branchen- und herstellerunabhängiger
IT-Dienstleister und Internet-Systemanbieter mit ausgeprägter Kompetenz
im
Bereich der objektorientierten Technologien. Dabei umfasst das
Geschäftsfeld IT-Services die Geschäftsgebiete Infrastruktur-Service und
Systementwicklung. Im Geschäftsfeld Internet-Systeme sind die
Geschäftsgebiete Internet-Informationssysteme und Content-Providing
zusammengefaßt. tiscon
hat eine Internet-basierende Anbieter-Nachfrager-Plattform entwickelt
(worldparts.net), die einerseits die Unternehmensbereiche Einkauf,
Beschaffung und
Produktentwicklung nachhaltig bei der weltweiten Lieferantensuche
unterstützt, andererseits ein vertriebsunterstützendes Medium für
Lieferanten und Hersteller ist. Diese Business-to-Business Plattform wird ab
Ende
Januar 2000 allgemein zugänglich gemacht.

Kann worldparts.net als eine Art Yahoo für den Business-Bereich
verstanden
werden?

Nein, denn worldparts.net ist die erste intelligente Suchmaschine für den
Business-to-Business Bereich. Worldparts.net erlaubt zielgenaues, d.h.
differenziertes Suchen. Dies ist mit herkömmlichen Suchmaschinen nicht
möglich; erst recht nicht für die produktbezogene Suche.

Was ist das besondere an worldparts.net und welches Potenzial
räumen Sie
dieser Plattform langfristig ein?

Worldparts.net ist eine Internet-Plattform zur produktbezogenen Suche.
Sie hilft Anbietern neue Kunden zu finden, und Einkäufern neue
Lieferanten. Revolutionär ist das Funktionsprinzip der zugrunde liegenden
Produktdatenbank. Worldparts.net ist branchenübergreifend und benötigt
dabei weder sog. Klassifikationssysteme noch Beschreibungsvorlagen. Das
Besondere sind die Suchfunktionen, die die direkte Suche nach Merkmalen
und deren Werte erlaubt. Die Integration bestehender Katalog- und
Bestellsysteme ist der Bestandteil des Konzepts von worldparts.net.
Dadurch wird dem Web-Marketing eine neue Dimension eröffnet: so werden
Hersteller-Kataloge und Web-Sites aus ihrem "Insel-Dasein" befreit, in dem
sie an worldparts.net angeschlossen werden.

Das Geschäftsgebiet Content Providing, in dem worldparts.net positioniert
ist, wird für tiscon zum dominanten Geschäft werden. Bereits im Jahr 2002
planen wir einen Umsatz mit dieser Plattform in Höhe von 57 Mio. DM. Dies
entspricht einem Umsatzanteil von über 30%.

Wer sind in bezug auf worldparts.net Ihre stärksten Konkurrenten
und wie
sehen Sie die Marktstellung im Vergleich zu diesen Mitbewerbern?

Natürlich gibt es Informationsquellen, wie z.B. "Wer liefert Was", die als
Bezugsquellen-Suchsysteme Einkäufern bei der Lieferantensuche
unterstützen sollen. Keines der uns bekannten Angebote lässt jedoch eine
produktspezifische Suche auf einer branchenübergreifenden, weltweit
zugänglichen Plattform zu. tiscon beansprucht mit diesem System die
weltweite Technologieführerschaft.

Wie sehen Ihre Planungen für Umsatz und Gewinn je Aktie in den
kommenden
Jahren aus?

Unser Umsatz wird im Jahr 2000 um 65% auf 58 Mio. DM wachsen. Für das
Jahr 2001 ist sogar ein Anstieg um 75% auf über 100 Mio. DM geplant. Der
Gewinn pro Aktie wird dabei von 0,93 DM im Jahr 2000 auf 2,21 DM pro
Aktie im Jahr 2001 steigen.

Wo liegen die größten Risiken, die Ihre Wachstumspläne
durchkreuzen könnten?

So wie wir uns bezüglich worldparts.net nahezu zwei Jahre lang bedeckt
hielten, so könnte dies ja auch sonstwo geschehen sein. Wenn Sie Risiko
sagen, dann denken wir selbstverständlich auch an Unwahrscheinliches.
Wir haben aber eine einmalige Ausgangsbasis um den Vorsprung weiter
auszubauen: wirtschaftliche Stärke, exzellente Spezialisten, unsere Kultur
und - dies ist nicht zu vernachlässigen - eine ausgeprägte
Kooperationsfähigkeit.

Gibt es ansonsten interessante Neuigkeiten oder Entwicklungen, die
Sie uns
mitteilen wollen?

Am 20. Januar wird es in Frankfurt eine Pressekonferenz geben, in der wir
worldparts.net erstmalig der Öffentlichkeit vorstellen. Da werden wir im
Detail über den aktuellen Stand der Dinge sprechen.

Die tiscon-Aktie ist zuletzt deutlich angesprungen. Würden Sie
diesen
Kursschub als übertrieben werten?

Die tiscon-Aktie ist im Vergleich zu anderen Werten über mehrere Wochen
im Kurs zurückgeblieben. Das wird jetzt aufgeholt.

tiscon wird bei einem Kurs von 60 Euro mit rund 300 Mill. Euro
bewertet.
Wäre diese Bewertung angesichts der Internet-Euphorie nicht allein
für
worldparts.net zu erzielen? Ist hier eine spätere Ausgliederung und
ein
separater Börsengang denkbar?

tiscon´s Basisgeschäft ist immer noch das Geschäftsfeld IT-Services, in
dem wir 1999 noch über 80% unserer Umsätze erzielen. Dieses
Basisgeschäft ist Nährboden und Ideengeber neuer Dienstleistungen und
Produkte. Insofern denken wir über einen Spin Off zum jetzigen Zeitpunkt
noch nicht nach.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Tiscon Forum