Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T.

Beiträge: 12
Zugriffe: 763 / Heute: 1
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. Tamer
Tamer:

Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst .

 
16.03.00 10:07
#1
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. furby
furby:

Tamer willst Du Dich etwas klarer ausdrücken? o.T.

 
16.03.00 10:23
#2
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. Tamer
Tamer:

entweder die großen spielen ein dummes spiel oder es ist ernst! Hier .

 
16.03.00 10:34
#3

Market News





16:21  16-MAR-2000
HK stocks end lower on Taiwan tension and techs

HONG KONG, March 16 (Reuters) - Hong Kong stocks fell on Thursday for a fourth day as the market continued to be buffeted by a global sell-off in techs and the latest Chinese threat towards Taipei ahead of Saturday's Taiwan presidential election.

The Hang Seng Index <.HSI> shed 2.32 percent or 388.20 points to 16,359.00 and is now down 3.6 percent since the start of the year. .

Aktuelle kurse PCCW 19,95 HK dollar -3,16
sino i.com 0,94 -5,05
 
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. brian
brian:

Re: Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ern.

 
16.03.00 10:40
#4
Hi,Tamer.Du hast Recht.Ich hab schon Vorgestern bei China Online gemerkt.Alle verkaufen.Und Heute noch schlimmer 51 Mil. Umst.  Kurs 0.04 und geht in Richtung 0.03 (G-0.03 B-0.04)Was ist los...?
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. Tamer
Tamer:

Brian verpass den Einstieg nicht, ich habe ein dummes gefühl im Bauc.

 
16.03.00 10:44
#5
ein dummes spiel spielen, nach den wahlen geht es steil nach oben, also bei kurs schwäche einsteigen, so tief wie möglich abwarten, dann gehe ich wieder rein.

gruß Tamer
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. vaja99
vaja99:

Die Angst vor den Rot-China-Drohungen drückt die Kurse, aber

 
16.03.00 12:55
#6
keiner von den Präsidenten-Kandidaten hat doch eine Unabhängigkeits-Erklärung im Sinn! Nach der Wahl kommt Grosses Aufatmen, und die Kurse steigen wieder, da bin ich ganz deiner Meinung, Tamer. - Dann werden sich die jetzigen Kurse (oder erst die vom Freitag?) als erstklassige Chancen erweisen. (?)
 Gruß vaja
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. Emma
Emma:

wißt Ihr wann die Wahlen genau sind? o.T.

 
16.03.00 13:47
#7
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. furby
furby:

Ich sehe eher ein mittelfrsitiges als ein kurzfristiges Problem mit China

 
16.03.00 13:50
#8
kurzfristig sind das hoffentlich nur Drohgebärden von China. Aber über längere Zeit geht von diesem Konflikt eines der größten Aktienrisiken Asiens aus.

Angenommen eines Tages versucht China Taiwan zu anektieren, wie die Finanzmärkte reagieren dürfte, klar sein. Offen ist für mich noch, wie sich die übrigen Industrieländer verhalten würden. Russland hat man ja auch zuletzt in Tschetschenien freie Hand gelassen. Vielleicht läßt man die beiden Taiwan und China sich gegenseitig allein bekriegen. Die Verluste auf beiden Seiten wären wohl sehr groß. Hat Taiwan eigentlich ausreichend militärisches Drohpotential gegenüber China?

Gruß furby
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. MaMoe
MaMoe:

Nein. Und für mich kein Problem. Laß´die Wahlen rumgehen, dann wi.

 
16.03.00 14:06
#9
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. pekunia n.o.
pekunia n.o.:

die wahlen, emma, sind m.w. am nächsten wochenende,

 
16.03.00 14:30
#10
und es gibt in china viele leute, die schon deshalb in naher zukunft mit militärischen auseinandersetzungen rechnen, weil in den letzten vier jahren enorm viel geld in die chinesische rüstung geflossen ist.
andererseits: die chinesen wollen die kongressabstimmung über chinas ntr-status im sommer natürlich nicht negativ beeinflussen, um den wto-beitritt nicht zu gefährden. wenn in dem zusammenhang, was ich jedenfalls annehme, vor allem im telekommunikationsbereich chinas die (von den usa) geforderte liberalisierung tatsächlich erreicht wird, dann werden im juni/juli alle chinesischen telekommunikationsaktien (sowie die der kooperierenden westlichen unternehmen) steigen, taiwan hin oder her.
im übrigen setzen zhu wie auch jiang zemin auf die versprechungen nixons aus den 70er jahren (ein china etc.). das heisst: bis mitte des jahres (termin der kongressabstimmung steht noch nicht fest) können die china-werte noch ganz schön rutschen, aber dann ist schluss und es wird steil nach oben gehen.
das glaubt pekunia n.o.
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. furby
furby:

Hi pekunia, wieso soll es in China noch weiter abwärts gehen

 
16.03.00 15:03
#11
bis mitte des Jahres, ich konnte nicht ganz folgen. Wenn Du mir das mit dem Nixon auch noch erklären könntest wäre ganz schön. Danke, furby
Oje oje was geht den china, die ziehen ihr geld raus, scheint was ernst zu sein???? o.T. pekunia n.o.

die usa, furby, hatten sich anfang der 70er jahre

 
#12
mit china im rahmen der öffnungspolitik auf das konzept "Ein China" verständigt; taiwan wurde damit grundsätzlich als bestandteil chinas definiert. den hintergrund bildeten unabhängigkeitsbestrebungen der chinesischen nationalisten, die nach der niederlage im bürgerkrieg nach taiwan gingen (ca. 2 mio.). an diesen bestrebungen waren die usa z.t. interessiert, ergaben sich hierüber doch möglichkeiten, auf die politik der festlandchinesen indirekt einluß zu nehmen. das hin und wieder von den usa propagierte "recht auf selbstbestimmung" der bevölkerung taiwans erscheint demgegenüber eher ideologisch.
zum wto-beitritt:
für die usa ist der wto-beitritt chinas auch deshalb von besonderer bedeutung, weil er märkte öffnet (durch harmonisierung  von vorschriften und gesetzlichen regelungen, beisp. steuergesetze etc) und die möglichkeit zur beseitigung des us-handelbilanzdefizits der usa mit china schafft. ausserdem gibt es sicherheitsaspekte für den pazifischen raum.
der us-kongress muss nun mitte des jahres über ein handelsabkommen mit china abstimmen. bei diesem abkommen geht es u.a. um den ntr-status von china (permanenter ntr-status), der die voraussetzung für einen ungehinderten zugangs chinas zu den us-märkten ist(und vice versa). die abstimmung, die wie ich annehme, positiv sein wird, wird die chinesichen aktienkurse nach oben laufen lassen; vor allem telekommunikation (aber auch der agrarsektor) wird davon bevorzugt profitieren.
oh, ich muss weg
soviel zunächst.
pekunia n.o.  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen