Korrektur-Analyse / Prognose

Beiträge: 3
Zugriffe: 227 / Heute: 1
Korrektur-Analyse / Prognose Mr.Fresh
Mr.Fresh:

Korrektur-Analyse / Prognose

 
12.04.00 18:55
#1
Korrektur-Analyse

So, ich versuche mich mal in einer Prognose aufgrund unorthodoxer Analyse:
Zugrunde liegen die Vorgänge im Sept/Okt. in Dow und Dax
1)Dow Jones   9100 > 7700pkt. (-15%) Erholung in 3 Mon. danach 11.000pkt. (+22%)
     2)Dax§           6000 > 4000pkt. (-33%) Erholung in 12Mon. Danach  8000pkt. (+33%)
Der deutsche Anleger neigte hier noch zu wesentlich stärkerer Panik und hatte es sehr schwer, daß Vertrauen in DIE AKTIE wiederzugewinnen. Vergleiche zum NM und Nasdaq sind hier noch nicht möglich. Die Nasdaq und der Nemax haben in diesen Zeiten keine Korrektur gesehen. Sie ist nun also (leider) tatsächlich überfällig. Also, wie sieht es Heute aus?
1) Nasdaq 4800 > 3800pkt. (-21%)
2) Nemax 8500 > 5800pkt. (-32%) Die Übertreibungen sind also schon geringer als 98 im Dax.

Dreijahresperformance im Vergleich:
Dow Jones 7000 > 11000 (+57%)
    Nasdaq          §1000 > 4000 (+300%)
       Dax          §3000 > 7500 (+150%)
     Nemax          §500   > 6000 (+1100%)

Hier fallen zwei Zusammenhänge sofort auf:
1) Die Technologie steigt rund dreimal so schnell wie die Standards (vereinfacht ausgedrückt)
2) Die Steigerungsraten allg. in Deutschland liegen um Faktor –3-  höher als die in Amiland.

Nun kommt eine Antwort auf die Frage der viel diskutierten Schere zwischen Old- und New Ökonomie.

Wie schnell stiegen die Aktien der Old-Ökonomie im Verhältnis zur allg. Wirtschaft als diese noch „New“ waren? Genau so schnell, wie heute die New zur Old. Das sind nun mal neue Märkte mit frischem Wachstumspotenzial. Das weiß auch ein Herr Greenspan, und darum wird sich die „Schere“ nicht schließen!!! Es sei denn, CocaCola kann via Internet getrunken werden und Meister Propper putzt per Mouseclick. Wobei wir wieder bei der New-Ökonomie wären.

Wie sieht es also mit unserer derzeitigen Korrektur aus?
Das Verhalten der NEMAX-Anleger (ich nenne sie -uns- so, weil sie -wir- anders „drauf“ sind) bewies letzten Donnerstag enorme Sprungkraft (hier läuft nix mehr mit monatelangen Regenerationen) .
Die Gier des Menschen nach dem schnellen Geld ist auch in Deutschland wachgerüttelt und jeder wartet darauf, daß der Zug nach Norden wieder anfährt.
Allein, Leute mit dem großen Geld (Fonds etc.) hätten es nicht nur gern billiger, sie haben auch noch die Hebel in der Hand gegenüber denen wir ALLE Lemminge sind – nur manch kluger Anleger bremst kurz vor der Steilküste. Aber nun kommt es, all zu lange können die auch nicht mehr einsammeln. Hier hat ein gewisser Mangel an Liquidität auch seine Vorteile. Denn, wenn genug eingekauft wurde wollen all die Herren Fondsmanager daß der Kurs wieder möglichst steil nach oben geht.
Fazit:
So, wie sich der Nemax heut und gestern gehalten hat ist meines Erachtens ein deutliches Signal, daß von UNS nix mehr zu holen ist. Also wird es nach zögerlichem Hin und Her bald wieder aufwärts gehen müssen!
Euer Mr.Fresh
Korrektur-Analyse / Prognose furby
furby:

Die Analyse gefällt mir nur Deinem fazit Mr fresh würde ich mich nicht an.

 
12.04.00 19:25
#2
nur aus der jetztigen Robustheit zu schließen, daß das alles war mit der Korrektur halte ich für zu kurz gegriffen. Es wird noch mehr Liquidität von den vielen IPO's aufgesogen und das ständige auf und ab wird den Zustrom an frischem Geld auch in stocken bringen. Natürlich sind die Rebounds wier letzten Donnerstag am NM beeindruckend. Aber wir und die US Nasdaq haben noch einige interessante Monate vor uns. Der Anleger kann durchaus mürbe werden, wenn es mal doch nachhaltiger seitwärts abwärts geht.

Ich rechne daher bis September mit einer Kursberuhigung bzw. leicht fallender Tendenz.

Gruß furby
Korrektur-Analyse / Prognose Mr.Fresh

Re: Korrektur-Analyse / Prognose

 
#3
Furby
ja, das mit den IPO's ist in der Tat ein Problem, welches ich nicht mit einbezogen habe. 10% mehr Aktien am NM bedeuten bei gleicher Liquidität auch 10% weniger Wert pro Aktie. Aber auch hier gibt es glücklicherweise irgendwann eine techn. Gegenbewegung, nämlich wenn der Markt bei 'ner IPO nix mehr her gibt. Und wir sind kurz davor - dann werden wieder einige Firmen ihren geplanten Börsengang verschieben. Mittelzuflüsse stauen sich an und auch die verlorenen 10% alter Höchststände sind wieder drin. Und die Vorgänge 98 haben bewiesen, daß nach so einer Talfahrt alte Höhen übertroffen werden. Und das kann bei der Dynamik, die am NM herrscht doch sehr schnell gehen. Kann auch sein, daß das ganze, wie Du meinst noch auf sich warten läßt. Dann sind diejenigen Fit, die während der Seitwärtsbewegung gute Recherchen anstellen und vor sogenannten Empfehlungen schon drin sind.
Gruß Mr.Frech


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen