Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

IRIN Q2-Zahlen: Micrologica AG

Beitrag: 1
Zugriffe: 645 / Heute: 1
Micrologica kein aktueller Kurs verfügbar
 
IRIN Q2-Zahlen: Micrologica AG IRIN

IRIN Q2-Zahlen: Micrologica AG

 
#1
Diese Mitteilung wurde übermittelt von der Micrologica AG am 16.08.1999 um 9.52 Uhr.
Für die Inhalte ist der Emittent verantwortlich.

------------------------------------

Pressemeldung

Micrologica AG wächst weiter und sichert die Expansion durch  erfolgreiche Implementierung zukunftsweisender
Unternehmensstrukturen

Bargteheide (16. August 1999) – Der Micrologica-Konzern erzielte im ersten Halbjahr 1999 einen Umsatz von DM 13,7 Mio.
Dies entspricht einem Wachstum von 21,1 % im ersten Halbjahr 1999 gegenüber dem Vorjahr. Im Vergleich zum Vorquartal
wurde sogar noch ein Zuwachs von 12,2 % erreicht. Das operative Ergebnis ohne die Anlaufverluste in Großbritannien ist
durch das hohe Expansionstempo belastet und beträgt erwartungsgemäß DM – 1,0 Mio. Geprägt war das zweite Quartal
1999 insbesondere durch die Entwicklung und Umsetzung der neuen, auf das Wachstum ausgerichteten Konzernorganisation.
Seit dem 01. Juli 1999 tritt der Konzern mit der neuen Organisation und Produktstruktur am Markt auf.

Der deutliche Anstieg des Umsatzes gegenüber dem ersten Quartal 1999 wird von Micrologica als Erfolg betrachtet, da die
zeitliche Belastung für die gleichzeitig durchgeführte Ausarbeitung und Umsetzung der neuen Konzernstruktur unter
Federführung von Dr. Heinz Brill, designierter Vorstandsvorsitzender, sehr hoch war. Darüber hinaus stellt er fest: "Die
Entwicklung ist insbesondere vor dem Hintergrund, daß viele potentielle Kunden aufgrund des Jahr 2000-Problems neue
Aktivitäten in das nächste Jahr schieben, sehr positiv."

Im ersten Halbjahr beträgt das operative Ergebnis vor Anlaufverlusten in Großbritannien DM – 1,0 Mio. Der

überproportionale Anstieg des Personalaufwandes und der sonstigen betrieblichen Aufwendungen spiegelt die Investitionen der
Gruppe in die künftigen, noch höheren, Wachstumsziele wider. Zusätzlich begann Micrologica im zweiten Quartal mit der
Einführung von SAP R/3 und aktivierte im Gegensatz zum ersten Quartal keine Eigenleistungen. Dies hat das zweite Quartal
insgesamt mit DM 0,7 Mio. belastet. Unter Berücksichtigung der Anlaufkosten für den Ausbau der britischen Tochter in
Windsor bei London ergibt sich für das Halbjahr ein operatives Ergebnis von DM – 1,6 Mio.

Dazu sagt Kurt Kuhn, Vorstandsvorsitzender und designierter Aufsichtsratsvorsitzender der Micrologica AG: "Der Ausbau
unserer internationalen Aktivitäten geht zügig voran. Wir sind zuversichtlich, daß diese bereits im nächsten Jahr kräftig zum
Konzernwachstum beitragen werden." Im zweiten Quartal verstärkte die englische Tochtergesellschaft Micrologica UK Ltd.
die Marketingaktivitäten und war auf allen wichtigen internationalen Messen als Aussteller präsent. Dabei ist das Produkt auf
sehr positive Resonanz gestossen. Des weiteren wurden Kooperationsverträge mit acht Partnern im europäischen Ausland
abgeschlossen. Dazu gehören u.a. Systemintegratoren und Reseller wie BSG und DeTeWe aus England, Xpert Systems aus
Irland und Triple P aus Holland. Durch die Vertriebspartner ist Micrologica nun bereits in Großbritannien, Irland und den
Beneluxländern hervorragend vertreten. Auch in weiteren europäischen Ländern soll der indirekte Vertrieb in nächster Zukunft
weiter ausgebaut werden.

Neue Organisation

Sehr positive Signale aus dem Markt haben weiterhin dazu geführt, daß Micrologica ihre Wachstumsprognosen auf der
Hauptversammlung am 22. Juni 1999 nach oben korrigiert hat. Im zweiten Quartal lag der Schwerpunkt der Aktivitäten daher
auf der Anpassung der Konzernstrukturen an die Erfordernisse des Wachstums. Zu der neuen Organisation gehört
insbesondere die Ausrichtung auf sechs Business Units, von denen vier auf Branchen fokussiert sind, eine den Mittelstand
betreut und eine weitere den indirekten Vertrieb ausbauen wird. Von der Produktseite werden die Units durch eine Forcierung
des Lösungsangebotes für die jeweiligen Branchen – im Gegensatz zum kundenindividuellen Projektgeschäfts – unterstützt. Alle
Business Units sind als Profit Center organisiert. Im Rahmen einer Matrix-Organisation wird die Regionalisierung des Konzerns
durch die Gründung von Geschäftsstellen im Westen, Süden, Norden und Osten Deutschlands umgesetzt.

Ausblick

Im dritten Quartal rechnet Micrologica, wie in der Software-Branche üblich, mit einem saisonal bedingten moderaten Umsatz.
Der weitere Personalaufbau wird darüber hinaus die Profitabilität beeinflussen. Auf dieser Basis wurde auf der
Hauptversammlung am 22. Juni für 1999 einen Konzernumsatz von DM 33 Mio. prognostiziert. Inklusive der jüngsten
Akquisition /S/I/S/Z/ erwartet Micrologica für 1999 somit einen Umsatz von DM 35 Mio. bei einem EBIT von DM - 2,2 Mio.,
wobei die Anlaufkosten in England schon mit eingerechnet sind. Aufgrund der positiven Signale blickt Dr. Heinz Brill
optimistisch in die Zukunft: "Im Jahr 2000 wollen wir einen Umsatz von ca. DM 63 Mio. und ein EBIT von DM + 6,5 Mio.
erreichen. Im Jahr 2001 rechnen wir dann mit einem Umsatz von über DM 100 Mio. und einem EBIT von DM + 18 Mio. Für
das Jahr 2002 peilen wir ein Umsatzziel von DM 155 Mio. sowie ein EBIT von DM + 27 Mio. an."

Den detaillierten Quartalsbericht können Sie sich als pdf-Datei von der Homepage der Micrologica AG (www.micrologica.de)
herunterladen.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte:
Micrologica AG
Bahnhofstr. 24, 22941 Bargteheide
Tel: 04532/403-168, Susanne Fritz
Fax. 04532/403-199
E-Mail: invest@micrologica.de



Der Micrologica-Konzern:
Micrologica ist technologischer Marktführer bei der Ausstattung von Call Centern mit CTI-Systemen. Der Konzern liefert die
weltweit führende Technologie für die Kommunikation von Unternehmen mit ihren Kunden – vom Call Center über die
Internet-Kommunikation bis hin zur Computer Integrated Communication. Kundenkontakt und Kundendaten werden perfekt
zusammengeführt und in den Workflow des Unternehmens integriert. Mit mehr als 1200 erfolgreich installierten Systemen allein
in Deutschland wird die Kompetenz des Konzerns deutlich unterstrichen. Die Micrologica AG wurde im September 1998 als
Wachstumswert am Neuen Markt in Frankfurt notiert.



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Micrologica Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
9 738 Micrologica --- der neue Highflyer der Mäntel??? tausendprozent Golfini 08.05.11 21:49
4 159 Russische Telecom oder ähnlich Surfer cyphyte 29.03.11 16:25
6 139 Micrologica 662300 Carpman cyphyte 29.03.11 16:15
  5 Micrologica : fairer Wert 0,00 telly Schwerreich 09.07.10 10:46
2 12 Idee Tip Skydust willmehr 25.06.07 18:29