IRIN: IXOS SOFTWARE AG - Quartalszahlen & Pressemitteilung

Beitrag: 1
Zugriffe: 422 / Heute: 1
IXOS SOFTWAR. kein aktueller Kurs verfügbar
 
IRIN: IXOS SOFTWARE AG - Quartalszahlen & Pressemitteilung IRIN

IRIN: IXOS SOFTWARE AG - Quartalszahlen & Pressemitteilung

 
#1
Diese Mitteilung wurde übermittelt von der IXOS AG am 25.04.2000 um 09:31 Uhr.
Für die Inhalte ist der Emittent verantwortlich.
_____________________________________________

Die IXOS SOFTWARE AG ernennt Robert Hoog
zum Chief Executive Officer

Der profilierte Hightech-Manager sieht in der Fokussierung auf Kernkompetenzen und in einer straffen Organisation wesentliche Voraussetzungen für den erfolgreichen
Geschäftsausbau im eBusiness-Dokumenten-Management

München/Grasbrunn, 25.4.2000 – Die IXOS SOFTWARE AG (NASDAQ: "XOSY", NEUER MARKT: "XOS"), ein führender Anbieter von
eBusiness-Dokumenten-Management-Lösungen in Inter-Enterprise-Systemumge-bungen, hat heute die Ernennung von Robert Hoog zum Chief Executive Officer (CEO)
der IXOS SOFTWARE AG bekannt gegeben. Robert Hoog verfügt über mehr als 20 Jahre Management-Erfahrung bei international renommierten IT-Unternehmen. Er
wird ab 1. Juni 2000 weltweit für das operative Geschäft von IXOS verantwortlich zeichnen.
„Robert Hoog kommt eine bedeutende Rolle in der weiteren Entwicklung unseres Unternehmens zu“, erklärte Vijay Sondhi, Co-Chairman und Chief Financial Officer
(CFO) der IXOS SOFTWARE AG. „Wir freuen uns, diesen erfahrenen Manager für die Unternehmensführung gewonnen zu haben. Seine Management-Fähigkeiten und
bisherigen Erfolge sind beste Voraussetzungen dafür, IXOS in dieser wichtigen Wachstumsphase zu leiten. Die Ernennung von Robert Hoog zum CEO signalisiert in der Tat
einen wichtigen Schritt in der Entwicklung von IXOS.“.
Vor seinem Wechsel zu IXOS war Robert Hoog President von Fujitsu Siemens Computer Systems, einem führenden europäischen IT-Unternehmen, das aus dem Joint

Venture von Fujitsu Computers Ltd. (Europe) und Siemens Computer Systems entstanden ist. Bei Fujitsu Siemens Computer Systems zeichnete Hoog für die weltweiten
operativen Aktivitäten verantwortlich. Davor bekleidete er zahlreiche leitende Positionen, zuletzt als General Manager der Network and System Management Division
(NSMD) bei Hewlett-Packard. Hier baute er den Bereich Enterprise Systems Management Software zu einem der am schnellsten wachsenden und profitabelsten
Unternehmensbereiche auf. Er verhalf der NSMD-Division zu einer marktführenden Position im Bereich Enterprise-Computing.
Robert Hoog verfügt über ein breites Spektrum von Managementfähigkeiten, die von der erfolgreichen Einführung und dem Ausbau neuer Software- und
System-Produktlininien bis zur Etablierung wachstumsstarker, profitabler Geschäftsbereiche reichen. Mit seiner Erfahrung im Management komplexer
Organisationsstrukturen und einem Gespür für die operative Fokussierung bringt Hoog beste Voraussetzungen mit, um die Wettbewerbsvorteile von IXOS im
Dokumenten-Management-Markt auszuschöpfen und das Unternehmen in die nächste Wachstumsphase zu führen.
„Ich freue mich auf meine neue Führungsaufgabe bei IXOS, dem Marktführer bei eBusiness-Dokumenten-Management-Lösungen in Inter-Enterprise-Systemumgebungen.
Im Rahmen dieser Tätigkeit will ich sowohl auf strategischer als auch auf operationaler Ebene dazu beitragen, dieses vielversprechende Geschäft voranzubringen“, erklärte
Robert Hoog. „Wenn man sich die Stärken von IXOS vor Augen hält – die hervorragende Technologie, 1.000 weltweit renommierte Kunden, professionelle Services und
Partnerschaften – wird deutlich, dass das Unternehmen beste Voraussetzungen besitzt, seine Führung bei Systemlösungen im eBusiness-Dokumenten-Management in der
Internet-Economy auszubauen“, fügte Robert Hoog hinzu.

==================================================

IXOS gibt Ergebnisse für das dritte Quartal
des Geschäftsjahres 1999/2000 bekannt

München, 25. April 2000 – Die IXOS SOFTWARE AG (Neuer Markt: XOS; NASDAQ: XOSY), ein führender Anbieter von
eBusiness-Dokumenten-Management-Lösungen in Inter-Enterprise-Systemumgebungen, hat heute die Ergebnisse für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres 2000
bekannt gegeben, das am 31. März 2000 endete. Der Umsatz im dritten Quartal stieg um 22% auf EUR 28,4 Mio.(Q3 1999: EUR 23,2 Mio.).

Der niedriger als erwartete Umsatzanstieg im dritten Quartal ist größtenteils auf ein moderates Wachstum bei Lizenzeinnahmen zurückzuführen. Der Verkauf neuer Lizenzen
stieg um 7% auf EUR 16,2 Mio. Im Vergleichsquartal des Vorjahres lag dieser Wert bei EUR 15,1 Mio. Die Einnahmen im Bereich Wartung stiegen um 76% auf EUR 4,4
Mio. (1999 Q3: EUR 2,5 Mio.). Im Bereich Service wurde der Umsatz um 39% auf EUR 7,8 Mio. (1999 Q3: EUR 5,6 Mio.) gesteigert. Der Fehlbetrag für das dritte
Quartal 2000 belief sich auf EUR 2,9 Mio. (Q3 1999: Nettogewinn von EUR 1,9 Mio.). Der Verlust pro Aktie belief sich unter Einbeziehung aller Umtauschrechte auf EUR
0,15 pro Aktie (Q3 1999: Gewinn pro Aktie von EUR 0,09). Ausschlaggebend für die Verluste im dritten Quartal waren die niedrigeren Erlöse aus dem Lizenzgeschäft,
das hohe Margen ausweist, sowie Unternehmensinvestitionen in neue eBusiness-Lösungen.

„Dieses Quartal war besonders schwierig für uns“, kommentierte Vijay Sondhi, Co-Chairman und Chief Financial Officer (CFO) der IXOS SOFTWARE AG. „Im
SAP-Kernmarkt verzögerten Kunden ihre Entscheidungsprozesse. Das hatte nachhaltigen Einfluss auf unsere Geschäftsabschlüsse und unsere Fähigkeit zu handeln.“ Sondhi
hält den Marktbedarf für IXOS-Produkte weiterhin für hoch. „Wir wollen dieses Potenzial besser ausschöpfen und haben bereits wesentliche Änderungen im
IXOS-Management-Team vorgenommen. Unter der neuen Führung fokussiert sich die Organisation auf den Zielmarkt SAP. Darüber hinaus schaffen wir neue
Geschäftseinheiten, die sich aktiv um Geschäftsopportunitäten im Bereich eCommerce kümmern.“

Unmittelbar vor der Bekanntgabe der Quartalszahlen hat IXOS heute die Ernennung von Robert Hoog als Chief Executive Officer (CEO) bekannt gegeben. Ab 1. Juni
2000 wird Hoog die Unternehmensführung von IXOS SOFTWARE AG übernehmen. Hoog verfügt über mehr als 20 Jahre Top-Managementerfahrung in der IT-Industrie
bei so renommierten Firmen wie Hewlett-Packard und Fujitsu Siemens Computers. Das Unternehmen gibt ebenfalls bekannt, dass der Vorstandsvertrag mit Hans
Strack-Zimmermann, derzeit Co-Chairman und Chief Technology Officer, am 30. Juni 2000 vertragsmäßig ausläuft.

Im Zusammenhang mit den Veränderungen erklärte CFO Sondhi: „Wir sind sehr zuversichtlich, dass in unserem Kerngeschäft wieder mit hohen Wachstumsraten und
Profitabilität zu rechnen ist. Das Management von eBusiness-Dokumenten wird sich als Schlüsselkomponente in eCommerce-Infrastrukturen etablieren. Die notwendigen
Korrekturen unseres Geschäftsmodells werden sicherlich Auswirkungen auf die Ergebnisse der folgenden zwei Quartale haben. Wir gehen jedoch davon aus, dass unsere
neuen Management- und Vertriebsaktivitäten dazu führen werden, das hohe Momentum im letzten Quartal dieses Kalenderjahres wiederzugewinnen.”

Aufgeschlüsselt nach den einzelnen Vertriebsregionen erzielte IXOS im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres folgende Ergebnisse: Deutschland steuerte 28%, die
europäischen Märkte außerhalb Deutschlands 26%, die Region Amerika 36% und die Region Asien/Pazifik 10% zu den Gesamteinnahmen bei. Die Umsatzerlöse in
Deutschland und Europa lagen unter den Erwartungen. Die Ergebnisse der Region Asien/Pazifik und vor allem der Amerika-Region verzeichneten nach der Umstellung auf
ein rein direktes Vertriebsmodell sehr gute Ergebnisse.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2000 wurde ein Umsatzwachstum von 20% auf EUR 78,7 Mio. erzielt (Neun-Monats-Zeitraum 1999: EUR 65,5 Mio.).
Die Einnahmen aus dem Lizenzgeschäft legten im genannten Zeitraum um 6% auf EUR 44,4 Mio. zu (9 Monate 1999: EUR 41,8 Mio.). Im Servicebereich erzielte IXOS
einen Umsatzanstieg von 34% auf EUR 23,0 Mio. (9 Monate 1999: EUR 17,2 Mio.). Der Wartungsumsatz wuchs um 74% auf EUR 11,3 Mio. (9 Monate 1999: EUR 6,5
Mio.). Der Fehlbetrag für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2000 belief sich auf EUR 5,4 Mio. (9 Monate 1999: Gewinn in Höhe von EUR 5,5 Mio.). Dies
entspricht einem verwässerten Verlust von EUR 0,28 pro Aktie (9 Monate 1999: Gewinn pro Aktie EUR 0,29).

Die Konzernbilanz wies per 31. März 2000 Gesamtumlaufvermögen in Höhe von EUR 79,2 Mio. aus, der Wert des kompletten Eigenkapitals lag bei EUR 69,6 Mio.,
langfristige Verbindlichkeiten bei EUR 0,1 Mio. Die Anzahl der Mitarbeiter lag zum 31. März 2000 bei 924 (Q3 1999: 697 Mitarbeiter).

Operative Highlights im dritten Quartal des Geschäftsjahres 1999/2000

Neue Produktankündigungen
IXOS präsentierte mit IXOS-eCON ein Web-basiertes Dokumenten-Portal, das Unternehmen bei teamübergreifenden, Dokumenten-gesteuerten Prozessen unterstützt.
IXOS-eCON, basierend auf Java und XML, ist speziell auf Internet-Anforderungen zugeschnitten und ermöglicht geographisch verteilten Teams, durch eine gemeinsame
Dokumenten-Basis herkömmliche Unternehmensgrenzen zu überwinden. Mit Hilfe von personalisierten Views, automatisierten Pull-Technologien und einer intuitiven
Navigation ermöglicht IXOS-eCON sowohl unternehmensübergreifend als auch in Inter-Enterprise-Umgebungen die effiziente und zugleich innovative Erstellung von
eBusiness-Dokumenten in Teams.

Mit der Vorstellung von IXOS-ExchangeARCHIVE setzte IXOS einen Meilenstein beim automatisierten, interaktiven Management von eBusiness-Dokumenten auf der
Plattform Microsoft® Exchange. Das neue Produkt von IXOS optimiert die Nachrichtenplattform durch die automatisierte oder interaktive Migration von
Groupware-Dokumenten auf kostengünstige optische Speichermedien, während sämtliche E-Mail-Funktionen sowie die Struktur des Posteingangs intakt bleiben. Die
entscheidenden Vorteile dieser Migration liegen in der Beseitigung von Kapazitätsengpässen des Gesamtsystems, der Entlastung von Microsoft Exchange Servern sowie in
einer deutlich höheren Produktivität auf Seiten der Systemadministratoren und der Anwender.

Sowohl IXOS-eCON als auch IXOS-ExchangeARCHIVE sind als Erweiterungen der leistungsfähigen eBusiness-Dokumenten-Lösungen von IXOS positioniert. Die
Produktfamilie von IXOS besteht damit aus fünf Produktlinien, die sich nahtlos integrieren und sich optimal auf kundenspezifische Anforderungen bei dem Management von
eBusiness-Dokumenten zuschneiden lassen.

Neukunden
Zu den Neukunden in Deutschland, die sich für die zeit- und kosteneinsparenden Lösungen von IXOS entschieden haben, zählen Unternehmen wie die Brauerei Beck &
Co, das Universitätsklinikum Charité, die VW-Bank und RATIONAL AG. In Europa außerhalb Deutschlands setzen SAAB, Philips Lighting, Texaco Ltd., BBC
Worldwide Ltd., Allied Irish Bank plc, TABAK (Tschechische Republik), CONNECT AUSTRIA und ENGEN Petroleum (Südafrika) auf IXOS. In Amerika konnte
IXOS renommierte Konzerne wie Spacenet, PE Corporation, Valero, Sigma-Aldrich, Canadian Occidental und Telefonica Cellular (Brasilien) gewinnen. In der Region
Asien/Pazifik zählen Minolta und Hokkaido Railway Company (Japan), Symptron Technology, TEAC (Malaysia), Alcatel Australia und Orient Semiconductor Electronics
(Taiwan) zu den wichtigsten Neukunden.

Das IXOS Partner Programm
IXOS hat eine neue Strategie vorgestellt, die neue Marktsegmente durch drei komplementäre Gruppen von Partnern adressieren will: Value Added Reseller (VAR),
Consulting- und Technologiepartner. VARs richten sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen, denen sie ihre eigenen Softwarelösungen zusammen mit
IXOS-Produkten als Komplettlösung anbieten können. Hierbei treten VARs als Generalunternehmer ihren Kunden gegenüber auf. Consulting-Partnern bietet das
Programm die Möglichkeit, ihr Serviceportfolio um Beratungsleistungen im Bereich eBusiness-Dokumenten-Managementlösungen von IXOS zu erweitern. Zu den
Technologiepartnern zählen Hardware- und Softwarehersteller, die ihre Technologien mit den IXOS-Lösungen verknüpfen.

Das Partner Programm zeichnet sich durch einen hohen Zusatznutzen für alle Beteiligten aus. IXOS kann neue Märkte und Segmente erobern, die Partner erschließen neue
Geschäftsbereiche und können sich von ihren Mitbewerbern differenzieren. Kunden schließlich profitieren von klassenführenden Lösungen aus einer Hand. Der Mehrwert
des Partner-Rahmenprogramms liegt darin, gezielt auf spezifische Anforderungen reagieren und die Lösungen extrem schnell und kompetent implementieren zu können.
Daraus resultiert schließlich ein schneller Return-On-Investment (ROI).

IXOS gewinnt in Lateinamerika sechs neue Reseller
IXOS konnte sechs neue VARs, allesamt marktführend, in Lateinamerika gewinnen: DBA (Brasilien), Equipex (Venezuela und Karibik), DCL Consultores (Argentinen),
Xamai (Uruguay und Chile), Software and Algoritmos (S&A) (Mexiko) und Business Consulting and Technology Services (BCTS) (Kolumbien und Peru).

Die neuen Partner haben bereits erfolgreich begonnen, die zeit- und kosteneinsparenden Lösungen von IXOS bei zahlreichen neuen Kunden zu implementieren - DBA bei
Telefonica Cellular in Brasilien, Xamai bei Ryerson und Unilever. IXOS evaluiert auch weiterhin potenzielle neue Partner, die für die weitere Durchdringung dieser Märkte
geeignet sind.

ASP-Initiative von IXOS
IXOS hat eine neue Partnerinitiative für die Kooperation mit Application-Service- Providern (ASPs) gegründet, um Host-basierte
Business-Dokumenten-Management-Lösungen anzubieten. Die ASPs implementieren, hosten und verwalten Enterprise-Applikationen für verschiedene Kunden in
Netzdatenzentren, die via Web zugänglich sind. Mit dem ASP-Programm von IXOS haben kleine und mittlere Unternehmen (Small and Medium Enterprises = SMEs)
Zugang zu innovativen eBusiness-Applikationen von IXOS, wobei hohe Anfangsinvestitionen in die erforderliche Infrastruktur entfallen. SME-Kunden können ihre Services,
Infrastruktur und Personalressourcen dadurch optimiert einsetzen.

Die ASP-Initiative ist eine logische, ergänzende Erweiterung der bestehenden Vertriebs- und Einkaufskanäle von IXOS und ermöglicht es dem Unternehmen, neue
Marktsegmente mit innovativen Dienstleistern zu adressieren. IXOS verfolgt mit der ASP-Initiative das Ziel, seine führende  Position im Markt für
eBusiness-Dokumenten-Lösungen in SAP-R/3-Umgebungen zu konsolidieren.

Neuer ASP-Partner
Als ersten ASP-Partner konnte IXOS die eOnline Inc. aus Cupertino, Kalifornien, gewinnen. eOnline ist ein Anbieter führender Enterprise-Business-Applikationen in
verwalteten Umgebungen. Die neue Allianz mit eOnline versetzt IXOS in die Lage, Unternehmen sämtlicher Größenordnungen die Vorteile von
eBusiness-Dokumenten-Management-Lösungen in einer verwalteten, Host-basierten Umgebung bereitzustellen. Minimale Up-Front-Investitionen erlauben es den
Unternehmen, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Durch die Kombination der branchenführenden SAP Expertise von eOnline mit den
eBusiness-Dokumenten-Management-Lösungen von IXOS kann jedes Unternehmen unabhängig von der Größe die gleichen Produktivität steigernden und Kosten
sparenden Best-of-Class-Lösungen nutzen, von denen große Kunden profitieren

eOnline entsprach den strengen Auswahlkriterien von IXOS aufgrund seiner IT- Infrastruktur und seiner Kompetenz im Hosting von SAP R/3. Der entscheidende
gemeinsame Wettbewerbsvorteil von IXOS und eOnline besteht darin, seinen Kunden in neuen Märkten ein Produkt- und Service-Portfolio anbieten zu können, das die
Ansprüche an hohe Verfügbarkeit, Sicherheit, Schnelligkeit und Kosteneinsparungen voll erfüllt.

Verstärkung der amerikanischen Region
Mitte März kündigte IXOS die Ernennung von Richard C. Pitts als CEO und President von IXOS Software, Inc. an. Pitts leitet das Geschäft von IXOS in Nord- und
Südamerika. Er zeichnet damit verantwortlich für die Bereiche Vertrieb, Marketing, Consulting, technische Dienstleistungen, Finanzwesen und Administration. Richard C.
Pitts, der über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in der High-Tech-Branche verfügt, besitzt einen umfassenden Erfahrungsschatz in der Entwicklung strategischer Allianzen
und Partnerschaftsabkommen, technischer Bereiche sowie Marketing- und Vertriebsaktivitäten. Vor dem Einstieg bei IXOS war Rick Pitts als Vice President of Marketing
and Strategic Alliances bei Abaco PR Inc. tätig, dem weltweit führenden Anbieter von Komplettlösungen zur automatischen Datenerfassung und das professionelle Mobile
Computing. Vor seiner Zeit bei Abaco fungierte Rick Pitts als Vice President Strategic Solution Partners bei SAP America, wo er das Complementary Software Program
und die Geschäftsentwicklung von mySAP.com verantwortete. Die Geschäftstätigkeiten in Nord- und Südamerika repräsentieren einen signifikanten und wachsenden Anteil
am Gesamtumsatz des Unternehmens. Pitts zeichnet daher für eine strategische Schlüsselposition bei IXOS verantwortlich.

Über IXOS

IXOS ist ein führender Anbieter von Lösungen für das Management von eBusiness-Dokumenten in Inter-Enterprise Systemumgebungen. Das IXOS-Produktportfolio
basiert auf Internet-Technologien wie die Java und XML. IXOS-Produkte ermöglichen Unternehmen die nahtlose Integration von eBusiness-Dokumenten in digitale
Geschäftprozesse sowie die sichere Archivierung von eBusiness-Dokumenten und deren dynamisches Management. Die hochskalierbare Produktlinie IXOS-ARCHIVE
digitalisiert, speichert und verwaltet unternehmensweit große Dokumenten- und Datenmengen. Das Internet-Document-Portal IXOS-eCON ist eine richtungsweisende
Lösung für Management dynamischer Business Dokumente, die sich im Rahmen von unternehmensübergreifenden Geschäftsprozessen permanent ändern.
IXOS-ExchangeARCHIVE ermöglicht die effiziente Verwaltung von eBusiness-Dokumenten und Mail-Boxen der Groupware-Plattform Microsoft Exchange. Eine mobile
und vollständig in SAP R/3 integrierte Softwarelösung ist IXOS-Mobile/3. Sie bietet dem Servicetechniker vor Ort den Zugriff auf alle auftragsrelevanten Daten und die
Möglichkeit der transparenten Auftragsabwicklung. Ergänzend zum Produkt-Portfolio bietet IXOS ein umfangreiches Angebot von Dienstleistungen zu denen ein weltweiter
24x7 Stunden-Support und ein globales Team von qualifizierten Beratern gehört.

Die Aktien der IXOS SOFTWARE AG werden am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol “XOS” (WKN 506150) gehandelt. In den USA
werden American Depositary Shares (ADSs) an der NASDAQ unter dem Symbol “XOSY” gehandelt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

IXOS SOFTWARE AG     Harvard Public Relations GmbH
Krista Kepler, Investor Relations   Stefan Ehgartner
Gala Conrad, Dir. Corp. Communications Goethestraße 66
D-85630 Grasbrunn / München    D-80336 München
Tel.: +49.89.4629.0     Tel.: +49 89 532957-0
Fax: +49.89.4629.1199     Fax: +49 89 532957-888
E-Mail:  Krista.Kepler@ixos.de   Ehgartner@harvard.de
Gala.Conrad@ixos.de

Diese Pressemitteilung finden Sie auch im Internet unter  www.ixos.com/de/press/

IXOS® und IXOS-ARCHIVETM sind eine eingetragene Marke der IXOS SOFTWARE AG. Andere Produktnamen werden nur zur Identifikation der Produkte
verwendet und können eingetragene Marken der entsprechenden Hersteller sein.



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem IXOS SOFTWARE AG O.N. Forum