IRIN: Heyde AG / Pressemitteilung

Beitrag: 1
Zugriffe: 214 / Heute: 1
Heyde kein aktueller Kurs verfügbar
 
IRIN: Heyde AG / Pressemitteilung IRIN

IRIN: Heyde AG / Pressemitteilung

 
#1

 
 Diese Mitteilung wurde übermittelt durch die Heyde AG am 28.03.2000 um 09:58 Uhr.
 Für die Inhalte ist der Emittent verantwortlich.
 --------------------------------------------------

 Gewinn verdreifacht:
 Heyde sieht weiteres starkes Wachstum mit profitablem e-Business
 Strategieberatung, innovative Produktsuite und Systemintegration sichern
 erfolgreichen Start ins Jahr 2000
 (Bad Nauheim und Frankfurt, 28. März 2000) Die Heyde-Gruppe hat im
 Geschäftsjahr 1999 ihren Umsatz um knapp 140 % auf 180,1 Millionen DM nach
 76 Millionen DM im Vorjahr mehr als verdoppelt. Das Vorsteuerergebnis
 (US-GAAP) konnte von 7,7 Millionen DM um knapp 200 % auf 22,9 Millionen DM
 verdreifacht werden. Mit diesem Ergebnis wurden die Wachstumsprognosen
 deutlich übertroffen. Wie Dieter Heyde, Gründer und Vorstandsvorsitzender
 des Unternehmens, vor der Presse in Frankfurt berichtete, konnte im Zuge des
 Umsatzwachstums auch die Marge substantiell verbessert werden. Die
 Bruttomarge legte von 29,7 % auf 42,1 % zu, die Vorsteuer-Marge erhöhte sich
 von 10,1 % auf 14,9 %. Auch der Jahresüberschuss konnte mit 13,8 Millionen
 DM mehr als verdoppelt werden (Vorjahr: 6,1 Millionen DM). Die Heyde AG
 erzielte ein Ergebnis pro Aktie von 0,92 Euro, also eine Steigerung um 70%
 gegenüber den 0,52 Euro des Vorjahrs, und nimmt damit eine Spitzenposition
 unter den IT-und Internet-Unternehmen am Neuen Markt ein.
 Die Bilanz der Heyde-Gruppe spiegelt die operative Stärke des Konzerns
 wider. Dieter Heyde: "Mit einem Eigenkapital von 75,7 Millionen DM können

 wir unsere Expansion vorantreiben. Unsere starke Eigenkapitalquote von 52,6
 % ist dafür eine ausgezeichnete Basis.
 Die Grundlage für Erfolg und Wachstum, argumentiert Dieter Heyde, "sind nach
 wie vor unsere motivierten Mitarbeiter". Von 407 Beschäftigten im Vorjahr
 steigerte sich die Heyde-Gruppe auf 1.038 Mitarbeiter zum Bilanzstichtag
 31.12.1999. Im Jahresdurchschnitt waren 915 Mitarbeiter beschäftigt.
 Fokussierung auf e-Finance und e-Commerce
 Insbesondere die klare Branchenfokussierung und die zügige Umstellung des
 gesamten Geschäfts auf Internet-basierte Systeme und Lösungen sei für den
 Erfolg entscheidend gewesen, erläuterte Dieter Heyde. Mit e-Finance und
 e-Commerce mache die Heyde-Gruppe schon jetzt die Hälfte ihres Umsatzes bei
 stark steigender Tendenz. Dabei nimmt der Bereich Banking mit einem
 Umsatzanteil von 43 % eine herausragende Rolle ein. Heyde: "Hier konnten wir
 mit einer Vervierfachung des Umsatzes auf 77,4 Millionen DM auch den
 stärksten Zuwachs erzielen." Die zügige Umstellung des gesamten Geschäfts
 auf Internet-basierte Systeme und Lösungen sei hierfür ebenso
 ausschlaggebend gewesen, wie der systematische Zukauf von Softwarefirmen im
 In- und Ausland, deren Produkte sich zu einem innovativen Finanzportal
 ergänzen, ergänzte Matthias Sohler, Mitglied des Vorstands der Heyde AG:
 "Heyde ist dadurch in der Lage, komplette Online-Banken in kürzester
 Projektlaufzeit zu errichten."
 Die Ganzheitlichkeit der von Heyde angebotenen Wertschöpfungskette im
 Wertpapiergeschäft wird durch die gestern bekanntgegebene Kooperation mit
 der Deutsche Börse Systems AG weiter verstärkt. Sie erlaubt es gemeinsamen
 Kunden, erstmals oder zusätzlich zu bestehenden Wertpapierhandelssystemen
 auch Zugang zum Handel über Xetra und Eurex anzubieten.
 Im neu entstandenen Bereich Versicherungen konnte ein Umsatz von rund 26
 Millionen DM verzeichnet werden. Seit dem vierten Quartal expandiert auch
 dieser Bereich stark in das Geschäft mit e-Insurance-Lösungen und Finanz-
 und Beratungsportalen.
 Der Bereich Warehouse Management wuchs um mehr als 80 % auf 33,7 Millionen
 DM und der Bereich Supply Chain konnte mit 43 Millionen DM seinen Umsatz gut
 verdoppeln. Entscheidend hierfür sei die starke Position des Bereichs im
 e-Business und bei Data Warehouse-Lösungen für Handel und Industrie. Die
 logistische Leistungsfähigkeit entscheide schon jetzt über den Erfolg der
 e-Commerce-Anbieter, unterstrich Heyde. Die Konvergenz von e-Business und
 Logistik sei ein Thema, auf das die Heyde AG vorzüglich vorbereitet sei und
 das jetzt erhebliches Wachstumspotential entfalte. Mit dem System HELAS ist
 die Heyde-Gruppe Marktführer für Warehouse Management Systeme in Europa.
 Durch die Akquisition der spanischen Gesellschaft Nekkar S.A. und durch
 Gründung der Heyde Brasil Ltda. ergeben sich für diesen Bereich erhebliche
 Wachstumspotentiale in Südeuropa und in den soeben aufbrechenden
 Logistikmärkten Lateinamerikas.
 Die internationale Expansion hat der Heyde-Gruppe 1999 zudem eine starke
 Position in Spanien sowie vielversprechende Markteintritte in Lateinamerika
 und Großbritannien verschafft. Dadurch konnte der Auslandsanteil nach 6 % im
 Vorjahr auf 18 % verdreifacht werden. Das Unternehmen wird seine Position in
 diesen Märkten durch rasche Marktdurchdringung weiter verstärken. Außerdem
 ist Heyde in Europa, Lateinamerika und in den USA energisch auf
 Akquisitionskurs. In den USA ist mindestens ein signifikanter Zukauf
 geplant.
 Guter Start ins Jahr 2000
 Das erste Quartal 2000 hat äußerst vielversprechend begonnen: Eine Reihe von
 Großaufträgen, darunter die Generalunternehmerschaft für die
 Personalisierung der Internetseiten der Deutschen Bank Private Banking, die
 Generalunternehmerschaft für ein interaktives Internetportal für ein
 führendes Medienunternehmen, die Implementierung umfangreicher Beratungs-
 und Betreuungssysteme in der Aachener und Münchener Gruppe sowie einen
 Großauftrag des Parion Konzerns im Bereich e-Security belegen eindrucksvoll
 die Positionierung von Heyde bei Top-Kunden.
 Insgesamt habe die Heyde-Gruppe die geplanten Umsätze für das laufende
 Geschäftsjahr bereits in unterschriebenen Aufträgen im Haus, erklärte Heyde.

 Intern wie durch Kooperation und Zukauf wird die Heyde-Gruppe den Ausbau des
 Leistungsangebots im Rahmen des One-Stop-Shopping-Ansatzes forcieren und
 weitere, innovative, aber marktreife Produkte und Dienstleistungen anbieten.

 Zudem strebt die Heyde-Gruppe den zügigen Ausbau der internationalen Präsenz
 an. Neben weiteren Akqusitionen in Großbritannien und Südeuropa wird vor
 allem die weitere Durchdringung der lateinamerikanischen Märkte in Angriff
 genommen. Von besonderer strategischer Bedeutung ist der Eintritt in den
 US-amerikanischen Markt, der in diesem Jahr vollzogen wird.
 Dieter Heyde unterstrich jedoch, er wolle die aktuellen Prognosen von 264
 Millionen DM Umsatz und 37 Millionen DM Vorsteuerergebnis nicht vor der
 Veröffentlichung der Zahlen zum 1. Quartal revidieren.
 Für weitere Informationen:
 Dr. Joachim Fleïng
 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
 Telefon: (0 60 32) 308-3639; (0172) 6 73 62 05
 Telefax: (0 60 32) 308-8800
 E-Mail: jfleing@heyde.de  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Heyde Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
14 2.828 HEYDE AG O.N. der Chart sagt Alles PANGÄA amen tristan 02.07.12 16:42
2 63 Hier werden Kritische Forum besucher einfach von Weltenbummler fürchtenichts 10.05.11 10:09
2 220 Übernahme bei Pennystock! HEYDE AG geht los! Plums Ladyland 22.11.10 19:15
  137 Heyde HOT-STOCK-NEWS-AL. trader50 12.10.10 14:57
  3 Löschung Dr.Meckling Dr.Meckling 31.08.10 17:26