Intertainment irrsinnig unterbewertet!

Beiträge: 30
Zugriffe: 1.639 / Heute: 2
Intertainment 0,479 € +6,44%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,52%
 
EM.TV+MERCHA.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Merrill Lynch
kein aktueller Kurs verfügbar
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Schtonk
Schtonk:

Intertainment irrsinnig unterbewertet!

 
15.05.00 11:25
#1
Ich gebe zu, dass ich mich nicht mit Medienwerten beschäftige, aber das sieht ein Blinder mit dem Krückstock, dass dieser Wert völlig unterbewertet ist!

Ist hier zufällig jemand, der diesen Wert verfolgt und mich mal erhellen kann, wieso bei einer VERZEHNFACHUNG des Ergebnisses im ersten Quartal ggü. 1.Q/99 (3,1 Mio. DM auf 31,8 Mio Ergebnis der GEWÖHNLICHEN Geschäftstätigkeit!!) lediglich 5% Kursplus herauskommen und der Wert offenbar seit Monaten in einer Trading-Range von 90-105 herumdümpelt??
Die Firma hat praktisch im 1.Q/2000 die für das ganze Jahr geschätzten Ergebnisse erzielt! KGV auf Basis des 1.Q/2000 damit ca. 55!!

Das schreit doch nach einer Korrektur!

Gruss,
Schtonk

Intertainment irrsinnig unterbewertet! Braveheart
Braveheart:

Ganz Deiner Meinung o.T.

 
15.05.00 16:07
#2
Intertainment irrsinnig unterbewertet! cap blaubär
cap blaubär:

mein reden o.T.

 
15.05.00 16:14
#3
Intertainment irrsinnig unterbewertet! 0815a
0815a:

Hi Cap ! Noch einen schönen Sonntag gehabt an der See ? o.T.

 
15.05.00 16:15
#4
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Garion
Garion:

Aha! Nach dem Blaubärindikator heißt es jetzt also kaufen was die Liqu.

 
15.05.00 16:20
#5
Intertainment irrsinnig unterbewertet! n1608
n1608:

Re: Intertainment irrsinnig unterbewertet!

 
15.05.00 17:13
#6
schtonk, bin völlig deiner meinung.
ein problem gibt es allerdings noch. INT steht seit über einem Jahr auf der abschußliste von "Tubablä" dem "chefanalysten" für medienwerte bei Merrill Lynch. da die jungs fett in Senator und EM-TV investiert sind, werden alle anderen medienwerte madig gemacht. ITN liegt seit emission am NM immer über den erwartungen aber unser oben genannte experte glaubt auch nach dem zichsten quartal, daß die erwartungen nicht erfüllt werden können. da auch fondsmanager sich nach Lorenz altem gänseprinzip verhalten, wird ITN von vielen links liegen gelassen.
Sei aber unbesorgt, spätestens wenn die entwicklung mit hohen wachstumsraten im dreistelligen bereich weitergeht und wir ein kgv von unter 10 haben, ist die xxxx-chance da.
allen die zweifel an der zukünftigen entwicklung von ITN haben kann ich nur empfehlen sich die permanent übertroffenen erwartungen anzusehen.
Zur seriösität von Merrill Lynch schaut euch einfach das kz und rating für  IXOS an. Das spricht Bände!!!!!!!!  
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Schtonk
Schtonk:

Das läuft vermutlich etwas anders...

 
15.05.00 18:26
#7
Na das ist ja herrlich, EIN Fondsmanager gegen den Rest der Welt? Nein, auch wenn "The Tube" ein glückliches Händchen mit NM-Werten hatte, er wird sicher kaum Leerverkäufe in Intertainment tätigen. Da steckt vermutlich etwas anderes dahinter!

Ich vermute mal, dass hier sogar EM-TV ein Interesse haben könnte, den Wert zu deckeln. Immerhin gehört die Familie Baeres ja nicht unbedingt zum Kreis der Intimfreunde von Haffa&Haffa...

Die Münchener Mafia rund um Schlitzohr Haffa und dBox-Paule dürfte sogar sehr interessiert daran sein, Intertainment eines Tages zu schlucken. Aber solange per Freefloat noch nicht mal eine Sperrminorität drin ist, wird der Wert eben weichgekocht. (Ach ja, die Beteiligung an Constantin soll auch nicht so ganz freiwillig über die Bühne gegangen sein...)

Nur ein paar Gedanken, wie ich es an deren Stelle machen würde, wenn ich mir einen lästigen Konkurrenten vom Hals halten und Appetit auf WB hätte...

Gruss,
Schtonk
Intertainment irrsinnig unterbewertet! cap blaubär
cap blaubär:

Re: Intertainment irrsinnig unterbewertet!

 
15.05.00 19:14
#8
alle einfallspinsligen Fondmanager(Banken) haben ein interesse dran EMkonkurenten wegzubeißen,um ihre abflallprodukte(Fonds) zu pushen
Hi 0815a war noch schön das mitschängspielenfahradfahrenstrandliegenfischessen nur das nachhause düsen bis 1/2 2 war ein bischen anstrengend.
blaubärgrüsse
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Schtonk
Schtonk:

n1608, cap

 
15.05.00 23:12
#9
Ok, ihr sagt beide auf eure Art das gleiche, aber das kann doch nur die eine Seite der Medaille sein. Wenn der Wert von Fonds gemieden wird, sprich, wenn er nicht auf deren Einkaufsliste steht (was sicher stimmen mag), dann dürfen diese auch nicht in dem Wert traden. Leerverkäufe dürfen sie schon gar nicht tätigen.

Der Kurs-/Umsatzverlauf der Aktie zeigt aber ganz klar, dass hier massive "Kurspflege" betrieben wird. Fragt sich also für mich immer noch, WER dahinter steckt. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass die Handelsabteilungen der Banken ihren Fondsmanagern "Sperrfeuer" oder "Geleitschutz" gwähren; meist wissen die doch noch nicht mal, welche Fonds in ihrem Hause aufgelegt sind. Will sagen, es existiert eher ein Konkurrenzverhältnis als Kommunikation zwischen den Abteilungen.

Wenn der Kurs nur durch Privatanleger zustandekäme, dann wäre er bei diesem geringen Free-Float bei DEN Meldungen schon mehrfach durch die Decke gegangen!

Gruss,
Schtonk
Intertainment irrsinnig unterbewertet! estrich
estrich:

Schtonk,

 
15.05.00 23:36
#10
welche Schlussfolgerung kann man aus deiner Vermutung ziehen? Welchen zweck sollte eine Kurspflege haben. Immerhin notiert der Wert bei einem Vielfachen des Emissionspreises. Und ein KGV von 55 würde ich auch nicht irrsinig unterbewertet nennen, da gibt es im Medienbereich ganz anderes, z.B. TMTV.

Ist ein Interesse von EM.TV tatsächlich jetzt wahrscheinlich? Da gibt es doch noch ganz andere Konkurrenten. Auch EM.TV muß schwer mit Cash wirtschaften. Weitere Kapitalerhöhungen würden ein Mißtrauen erwecken. Die Beteiligung an Constantin kam vorbörslich. Jetzt wäre Constantin EM.TV doppelt so teuer zu stehen gekommen. Ich halte ein solches Interesse für unwahrscheinlich. Auch ist EM.TV nicht der Bösewicht zu dem er gemacht wird. Die Haffas sind eben Top-Seller.
Bezüglich der Ad hoc von heute könnte ich mir vorstellen, daß die Börsenwelt sie noch nicht zur Kenntnis genommen hat, geschweige denn bereits verdaut hat. Ein kurzfristig starkes Ansteigen (50% noch im Mai?) halte ich für wahrscheinlich.
Intertainment irrsinnig unterbewertet! n1608
n1608:

An Schtonk - Intertainment irrsinnig unterbewertet!

 
16.05.00 09:29
#11
habe mit meinem posting nicht andeuten wollen, daß fonds leerverkäufe in ITN tätigen. auch ist mir klar das tubablä nicht alleine durch miesmachen den kurs beeinflußen kann. fest steht allerdings das ML zu den häusern gehört, auf die fondsmanager wirklich achten. berufsbedingt weiß ich wovon ich spreche. kommt dann noch dazu, daß sich keine oder wenige andere häuser positiv zu einer aktie äußern, wird ein fondsmanager niemals in so einen wert investieren. schließlich muß er später den arsch hinhalten wenn`s schiefgeht und erklären, warum er sich der marktmeinung widersetzt hat. schmiert er mit allen anderen mit EM-TV ab ist das persönliche risiko deutlich geringer. aus diesem grund sollte man den einfluß von analysten, zumindest bestimmter häuser, nicht zu unterschätzen.
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Panicker
Panicker:

Re: Intertainment irrsinnig unterbewertet!

 
16.05.00 10:24
#12
Das ist die Chance, jetzt einsteigen und Weihnachten abwarten. Wenn dieses Jahr Rudolph richtig anläuft sehen wir Kurse weit über 200E.
auch "Tubakolose" muss von seinem hohen Ross runter, mittlerweile weiss auch Tuba wo die nicht geglaubten Umsätze herkommen.
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Schtonk
Schtonk:

estrich, n1608: Klarstellung KGV-Ansatz etc.

 
16.05.00 13:38
#13
estrich: Nicht so hektisch, richtig lesen! Der KGV-Ansatz von 55 bezog sich lediglich auf die vorgelegten Zahlen des 1. Quartals 2000! Keine Hochrechnung! Wenn man davon ausgeht, dass Intertainment in den restlichen 3 Quartalen insgesamt nochmal genauso viel verdient wie im 1.Q. (sehr konservativ geschätzt), dann wäre das KGV bei 27 !

n1608: Dass kurzfristig Leerverkäufe in dem Wert stattgefunden haben, ist sehr wahrscheinlich. Ich habe dies nicht Deiner Argumentation entnommen, sondern meinen VTAR-Kurs/Umsatzanalysen. Danke für die Belehrung, wie sich Fondsmanager verhalten. Kann ich brauchen nach 20 Berufsjahren :-)

Gruss,
Schtonk
Intertainment irrsinnig unterbewertet! 9737d
9737d:

Ich würde PLASMASELECT(547180) vorziehen! o.T.

 
16.05.00 14:49
#14
Intertainment irrsinnig unterbewertet! cap blaubär
cap blaubär:

wenn man Plasma nicht als Biotech ernst nehmen kann,vieleicht .

 
16.05.00 15:03
#15
Intertainment irrsinnig unterbewertet! sundance
sundance:

Warum Plasma?? 9737d Cap Blaubär ist gar nicht begeistert davon.

 
16.05.00 15:08
#16
Intertainment irrsinnig unterbewertet! sundance
sundance:

siehst Du 9737 d erkam mir sogar zuvor er mags nicht

 
16.05.00 15:10
#17
siehst Du 9737d er ka
Intertainment irrsinnig unterbewertet! eyron
eyron:

Re: Intertainment irrsinnig unterbewertet!

 
16.05.00 15:51
#18
Wenn Plasmaselect in die Herstellung von Plasmabildschirmen einsteigt dann werde ich mir diesen Wert mal anschauen. Aber Filtertüten für Blut wecken in mir keine Phantasien. (ich war in Bio immer eine Niete)

Hier eine neue News:

ANALYSE: Hornblower Fischer sieht Intertainment als "Trading Buy"
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Intertainment AG sind von Hornblower Fischer als "Trading Buy" eingestuft worden. Der Münchener Filmehändler und Rechteverwerter habe die Analysten mit einem dynamischen Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Quartal überzeugt, hieß es in der Empfehlung vom Dienstag.
Für zusätzliche positive Impulse sorge derzeit der Erfolg des von Intertainment vertriebenen Films "Battlefield Earth", der bereits in den ersten drei Tagen in den US-Kinos 12,3 Mio. Euro eingespielt habe, hieß es. Hornblower Fischer rechnet für den Rest des Jahres mit einem deutlichen Umsatzzuwachs in der Verwertung von Kino-, Video- und TV-Verwertung.

Angesichts des attraktiven Rechteportfolios halten die Analysten die Aktien von Intertainment mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 26 für 2001 für unterbewertet. Auch die technische Situation sei interessant, hieß es weiter. Nach einer monatelangen Seitwärtsbewegung sei jetzt ein Ausbruch nach oben möglich./fa/mk



Gruß eyron
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Schtonk
Schtonk:

Danke eyron - diesmal scheint es anzukommen...

 
16.05.00 16:12
#19
Kurs und vor allem Umsätze springen auch an!

Gruss,
Schtonk
Intertainment irrsinnig unterbewertet! n1608
n1608:

Re:Schtonk - Intertainment irrsinnig unterbewertet!

 
16.05.00 16:31
#20
Du bist mir ja der Richtige Klugscheißer. Hatte eigentlich nicht vor Dich zu belehren; wenn Du 20 Jahre Erfahrung im Fondsmanagement hast, solltest Du das vielleicht mitteilen. Es gibt hier im board genügend Leute die keine Ahnung von der Materie haben und für eine Erklärung dankbar sind. Leider kann man vom Boardnamen den Kenntnisstand nicht ablesen. Deshalb solltest Du Deine Arroganz vielleicht ein Stück zügeln.
Schade das man hier von obenherab so angemacht wird, obwohl man es gut meint.
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Peggy Bundy
Peggy Bundy:

Hier noch ein paar Infos:

 
16.05.00 18:08
#21
Zuerst einmal Merryl Lynch:

Intertainment verkaufen Datum : 14.02.2000
Zeit :09:20 Die Analysten der Investmentbank Merril Lynch empfehlen die Aktie des
Filmlizenzhändlers Intertainment (WKN 622360) nach wie vor zum Verkauf.
Die vorgelegten Geschäftszahlen hätten zwar über den Erwartungen gelegen.
Allerdings kann der zuständige Analyst Bernd Tubeileh die Umsatzprognose
des Medienkonzerns für das laufende Jahr nicht nachvollziehen. Es sei
nicht zu ersehen, woher die Zahlen kommen sollen. Das Unternehmen verfüge
als relativ kleine Firma über ein Portfolio von rund 100 bis 200 Filmen.
Man könne nicht beurteilen, was sich noch in der Pipeline befindet. Auch
die Kooperation mit dem US-Produzenten Francise sei nicht adäquat
einzuschätzen, da das junge Unternehmen keinen Track Record habe.
Der Medienkonzern sei wesentlich von dem Erfolg einzelner Filme abhängig.
Anhand der Fusion von Medienunternehmen mit Internetfirmen, wie zwischen
AOL und Time Warner zu beobachten, dürften sich die langfristigen
Perspektiven des Filmhandels verschlechtern, befürchtet der Experte.
Für die Jahre 2000 und 2001 rechnet der Analyst mit einem Gewinn je Aktie
von 7,63 DM liegen und 11,55 DM.
Angesichts der verschlechterten Geschäftsperspektiven sollte der
investierte Anleger den NEMAX-50-Titel aus dem Depot nehmen.

Zur Pipeline:

Die Intertainment AG (DE0006223605) hat dem britischen Medienunternehmen Redbus und dem französischen Fernsehsender TF1 Filmlizenzen im Gesamtvolumen von über 70 Millionen US- Dollar verkauft. Einschließlich der bereits vor kurzem veröffentlichten Free-TV-Abschlüsse für den italienischen und den spanischen Markt hat Intertainment damit in jüngster Zeit Filmlizenz-Pakete im Volumen von rund 115 Millionen Dollar veräußert. "Verhandlungen über weitere Abschlüsse befinden sich zudem in der Endphase,", sagte Rüdiger Baeres, der Vorstandsvorsitzende des am Neuen Markt notierten Münchner Unternehmens.
Während TF1 und Intertainment einen Free-TV-Deal für den französischen Markt abschlossen, umfasst der Vertrag mit Redbus sowohl Free-TV- als auch Video-on-Demand-Rechte für Großbritannien. Das Abkommen mit den Briten beinhaltet unter anderem die amerikanischen Main-Stream-Filme "Keine Halben Sachen" (Orig. The Whole Nine Yards) mit Bruce Willis in der Hauptrolle, "Battlefield Earth" (John Travolta), "Art Of War" (Wesley Snipes und Donald Sutherland), "Get Carter" mit Sylvester Stallone, "The Pledge" (Jack Nicholson), "The Whole Shebang" (Bridget Fonda) und "Angel Eyes" (Jennifer Lopez).
Die verkauften Filme stammen von den renommierten amerikanischen Produktionsgesellschaften Franchise Pictures und Original Voices. Intertainment hatte von beiden Unternehmen im vergangenen Jahr die gesamteuropäischen Rechte an den Produktionen erworben. Die Verträge sichern dem Münchner Medienunternehmen die Rechte für sämtliche Vermarktungsvarianten zu. Dies bedeutet, dass die französischen und britischen Kino-, Video-, und Pay-TV-Umsätze der jetzt verkauften Filme Intertainment auch noch zufließen werden.

Thema Internet:

Die Intertainment AG (DE0006223605), beteiligt sich zu 26 Prozent am Aktienkapital des US-amerikanischen Internet-Unternehmens Sightsound.com. Das Unternehmen besitzt das alleinige US-Patent zum digitalen Download von Filmen und Musik über das Internet. Dieses exklusive Patent sichert Sightsound.com die alleinige Kontrolle über den Verkauf und den Verleih von Filmen, die in den USA vom Internet geladen werden. Sightsound.com funktioniert wie eine virtuelle Videothek: Der Kunde lädt sich einen Film vom Internet auf seinen Computer und entscheidet bei Zahlung per Kreditkarte, ob er den Film kaufen oder mieten möchte. Der Film kann nicht kopiert werden. Wenn die Verleihfrist abgelaufen ist, erlischt der Film auf dem PC.
Sightsound.com eröffnet der Intertainment AG einen völlig neuen Vertriebsweg für ihre erstklassigen US-Studio-Produktionen. Durch die Kofinanzierungsvereinbarung mit Franchise Pictures wird die Netcaster- Plattform von Sightsound.com in Zukunft mit erstklassigem Content ausgestattet. Darüber hinaus führt Sightsound.com Board Member Frank Biondi (vormals CEO von Universal Studios, CEO von Viacom und CEO von HBO) Kooperationsverhandlungen mit weiteren US-Studios, die zum qualitativen Ausbau der Angebotspalette an hochwertigen Filmen beitragen werden.
Angesichts eines jährlichen Videogesamtumsatzes, der in den USA gut 30 Milliarden Mark beträgt, erschließt sich für Intertainment in den kommenden Jahren allein hier ein Multi-Millionen- Dollar-Markt. Hinzu kommen jedoch noch die Lizenzgebühren, die Sightsound.com er zielt, wenn künftig auch andere Produzenten das System als Distributionsplattform für ihre Filme nutzen. Sightsound.com partizipiert dabei doppelt: Zum einen von der stetig steigenden Zahl der E-Commerce-User und zum anderen von zusätzlichen Erlösen aus dem Verkauf von Bannerwerbung.
"Mit der Akquisition von Sightsound.com", ist sich Rüdiger Baeres, Vorstandsvorsitzender der Intertainment AG sicher, "tätigen wir einen bedeutenden Schritt in das Internet-Zeitalter. Wir sichern uns schon heute die perfekt funktionierende und qualitativ hochwertige Netcaster-Plattform für den E-Commerce- Markt der Zukunft. Ziel ist, der Aufbau einer internationalen virtuellen Filmbibliothek, ausgestattet mit kommer ziell hochwertigem Content."
Sightsound.com kann auf jedem herkömmlichen Pentium-PC geladen werden. Durch die Applikation auf Microsoft Windows Media Player 4.0 bietet das System die höchste Bild- und Sound-Qualtität, die derzeit auf PCs erreicht werden kann.

Kommentar Prior:

Intertainment-Tochter geht an Nasdaq Datum : 12.04.2000
Zeit :12:46 Dem Vernehmen nach plane Sightsound.com laut Prior Börse bereits für Juni
seine Erstnotiz an der amerikanischen Wachstumsbörse NASDAQ.
Die US-Firma besitze ein exklusives Patent für eine Technologie, mit der
man Filme digital aus dem Internet herunterladen könne. Intertainment (WKN
622360) halte 26% an Sightsound, dessen Wert Experten schon auf mehrere
hundert Millionen Dollar taxierten. Die Gesellschaft habe im Dezember
letzten Jahres für die strategisch Beteiligung schlappe 20 Mio. Dollar auf
den Tresen gelegt.
Die einzigartige Sight-sound-Technologie ermögliche es, täglich bis zu
360.000 Filme im weltweiten Netz abzurufen. Vorstandschef Rüdiger Baeres
glaube sogar, daß der digital download langfristig dem Pay-TV in Europa
den Todesstoß versetzten könne. Die Münchener schaffen sich den
Börsen-Experten zufolge zum einen mit Sightsound einen zukunftsträchtigen
Absatzkanal für eigene Streifen. Und zum anderen wolle Baeres die
Internetplattform auch Konkurrenten zur Verfügung stellen und saftige
Lizenzeinnahmen einstreichen. In fünf Jahren solle der Onlinevertrieb
schon mehr als die Hälfte der Einnahmen von Intertainment generieren. Im
Prior-Gespräch habe Baeres angekündigt, daß er sich in den kommenden
Monaten an mehreren Internet-Service-Providern im europäischen Ausland
beteiligen möchte.
Für 2000 und 2001 erwarteten die Analysten der HypoVereinsbank ein
Ergebnis je Aktie von 1,92 Euro sowie 4,33 Euro.
Das KGV von 24 erscheine dem Prior-Team angesichts der Gewinndynamik eher
bescheiden. Zudem spekuliere man darauf, daß Baeres seine konservativen
Planzahlen auch für das laufende Jahr deutlich werde übertreffen könne.
Investoren sollten bedenken, daß Intertainment bereits bis Anfang April
rund die Hälfte der angepeilten 148 Mio. Euro Umsatz durch Rechteverkäufe
in England, Frankreich, Italien und Spanien in der Tasche habe.

Mein persönliches Fazit: Kaufen. Ich habe mein Geld aus dem AAP Verkauf in Intertainment investiert. Nach Edel mein 2. Versuch, mit Medienaktien Geld zu verdienen.
Wie sagte schon Kostolany: Zu 51% lag ich richtig ;-)

Al grüßt
Intertainment irrsinnig unterbewertet! mob1
mob1:

Wenn ich's mal nur charttechnisch betrachte, ...; eyron,n1608

 
16.05.00 20:53
#22
könnte sich da morgen durchaus ein Kauf aufdrängen.
Das dürften mir hier wohl (hoffentlich) einige
Techniker bestätigen. Bei relat. stab. Gesamtmarkt,
( gehe kurzfristig davon aus ) sollten erstmal Kurse bis
130 drin sein.

Dabei ist das, was Bernd T. von ML prognostiziert wohl
langfristig nicht von der Hand zuweisen ! Bei mir ist
Intertainment beim Börsengang bereits durch's Raster
gefallen, ist für mich auch langfristig nicht interessant.
( war mit Highlight besser bedient :-) )

eyron :
12,3 Mio. in 3 Tagen mit Travoltas "Battlefield .." ist kein
Hit, der Film wird meines Wissens überall zerrissen.
( war das nicht der Sektenfilm ?! )

n1608 :
denke nicht, das es eine pers. Anmaßung Schtonk's war, einfach
nur ein wenig Freude darüber noch einen mit 'nem Animus hier
zum Thema vorzufinden.

Gruesse
MOB

PS. : Viele "gute" Medienwerte am NM haben derzeit
ein KGV unter 35.
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Schtonk
Schtonk:

n1608 nochmal

 
17.05.00 00:06
#23
Harte Worte. Aber ich nehme die Schuld gern auf mich, und gebe zu, dass ich manchmal gern mit dem Feuer spiele, zumindest mit Worten... Gemeint war es aber nicht so!

Ein Missverständnis soll sich aber hier nicht etablieren: ich bin kein angestellter Fondsmanager. Einige, die mich kennen, wissen was ich/wir machen, aber es soll hier alles so bleiben wie es ist, das macht die Sache interessanter. Seit es das Internet und solche Boards gibt, ist unser aller Interessen-/Berufsfeld um einiges interessanter geworden. Wenn man alles von jedem weiss, schleichen sich wieder die Vorurteile in die Köpfe und alles ist wie in Frankfurt auf dem Parkett :-).

Gruss,
Schtonk

PS: MOB hat wohl wieder mal Recht, ich versuche aber noch ein paar Tage am Ball zu bleiben.
Intertainment irrsinnig unterbewertet! estrich
estrich:

Re: Intertainment irrsinnig unterbewertet!

 
17.05.00 00:22
#24
MOB: Aber nicht viele medienwerte können solche Steigerungsraten aufweisen. Das heißt: medienwert nicht gleich medienwert. Ich habe mir heute mal 50 zu 104 ins Depot gelegt, danke Schtonk für diesen Thread.
Auch wenn ich sagen muß, daß das Mißverständnis vorprogrammiert ist. Was soll ich mit einem Wert für ein KGV anfangen, das sich lediglich auf das erste Quartal bezieht? Das kann ich doch nicht vergleichen. Auf ein KGV von 27 für das Gesamtjahr kann man auch aus anderen Veröffentlichungen erfahren.
Es ist wie ich oben bereits gesagt habe. Ich erwarte auch bis zu 50% Anstieg noch im Mai. Nach unten ist der Wert relativ gut abgesichert. All time low bei 70 Euro. Da sind die Kurse von heute nicht überteuert, und das nach den Ergebnissen!

n1608: Niemand ist hier arrogant. Dein Vokabular ist nicht angebracht. Versteht Du denn nicht die Internetsprache, die Schtonk benutzt hat? :-)

gruß estrich
Intertainment irrsinnig unterbewertet! eyron
eyron:

Re MOB

 
17.05.00 10:14
#25
Ich habe lediglich eine Pressemitteilung oder Info unter diesen Thread gestellt. Ob 12 mio ein Hit ist oder nicht ist für mich nicht ganz so wichtig. Aber ich weiß wie US Firmen arbeiten. Die Strategie von INT kommt Medienkonzernen auf der anderen Seite vom Teich sehr entgegen. Erstens ist INT in ganz Europa aktiv - US Partner haben nur einen Ansprechpartner. Dieses Vertriebsverhalten ist bei fast allen US Firmen zu erkennen. Entweder eine Niederlassung vorzüglich in London (Sprache) oder in Dublin(wegen den geringen Steuern)oder ein "Großhändler" der den ganzen EU Markt beackert.
Zweitens spricht für diesen Wert die Internetausrichtung. Noch ist eTV ein große Luftblase. Aber mittelfirstig das größte Problem für die Rechtehändler die nicht über den Tellerrand geschaut haben.

eyron
Intertainment irrsinnig unterbewertet! eyron
eyron:

INT akt. bei 108 €

 
17.05.00 11:59
#26
leider bei geringen Umsätzen - liegt Ihr alle am Baggersee?

eyron
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Schtonk
Schtonk:

Einer nach dem anderen erwähnt jetzt Intertainment

 
17.05.00 14:21
#27
Heute gesellt sich Bolko Hoffmann (Effecten-Spiegel) zu den Protagonisten des Werts.
Intertainment wird heute als Anlegerfavorit herausgestellt (neben Steag Hamatech) mit kfr. Ziel 125/130.

Begründung vgl. mein ersten Posting in diesem Thread, sogar die beiden Ausrufezeichen finden sich in dem Empfehlungsartikel wieder :-).

Kfr. Kursziel 125/130 ist ok (reine Charttechnik), wenn der heutige Schlusskurs sich über 109 halten sollte, wäre das ein Befreiungsschlag. Andererseits würde es mich im gegenwärtigen schwierigen Börsenumfeld nicht wundern, wenn dieser noch eine Weile auf sich warten lässt.

Gruss,
Schtonk

PS: Dank nochmal an alle für die guten Beiträge
Intertainment irrsinnig unterbewertet! estrich
estrich:

Anlageexperten der DG Bank, Kurziel wird auf 140 (125) Euro angehob.

 
17.05.00 14:59
#28
62.26.5.211/frameset.asp?detail.asp?BeitragNr=13302&RubrikNr=76

estrich geht sogar noch einen Schritt weiter und bekräftigt sein Kursziel im Mai von 150 Euro.
Intertainment irrsinnig unterbewertet! Peggy Bundy
Peggy Bundy:

Neuer US-Präsident (Bei Intertainment)

 
17.05.00 17:47
#29
So, dann holen wir diesen wirklich guten Thread  wieder nach vorne.
Letzter gehandelter Kurs: 108,90.

Hier noch eine Aktuelle ad hoc (zu finden bei Ariva-news):

München, 17. Mai 2000 - Stephen Brown übernimmt im Juni als President die
Leitung der Intertainment Niederlassung in Los Angeles. Brown wird für die
Co-Produktion und Co-Finanzierung aller Filme, an denen die Firma
Intertainment beteiligt ist, verantwortlich zeichnen. Hierzu gehören
bestehende  Filmproduktionsabkommen mit Franchise Pictures und Original
Voices und Vertriebskooperationen mit Warner Bros. und 20th Century Fox.
Darüber hinaus wird sich Brown um den Ausbau der Beziehungen zu weiteren
US-Studios kümmern.
Brown, bis vor kurzem President of Production bei Kopelson Entertainment,
einem der erfolgreichsten amerikanischen Film-Unternehmen, war  Executive
und Co-Produzent unter anderem für "Auf der Flucht" (Harrison Ford),
"Sieben" (Brad Pitt), "Outbreak - Lautlose Killer" (Dustin Hofman), "Der
Anwalt Des Teufels" (Al Pacino) und "Eraser" (Arnold Schwarzenegger).
"The Whole Nine Yards" auch in Frankreich auf Platz eins
Die Action-Komödie "The Whole Nine Yards" setzt ihre Erfolge in Europa fort.
Der von Franchise Pictures produzierte Film, bei dem Intertainment
Co-Produzent war und europäische Rechte hält, plazierte sich bei seinem
Start in Frankreich sowie Spanien auf dem ersten Platz der Kinocharts. In
Dänemark landete "The Whole Nine Yards" beim Kinostart ebenfalls auf einem
Spitzenplatz. Die Komödie mit Bruce Willis in der Hauptrolle  ist einer der
erfolgreichsten Filme dieses Jahres und war unter anderem auch in den USA
für drei Wochen auf Platz eins der Kinocharts.

"Things You Can Tell" wird in Cannes gefeiert
Intertainment eröffnete mit dem Spielfilm "Things You Can Tell Just By
Looking At Her" auf den Filmfestspielen in Cannes den Programmteil "Un
Certain Regard" und erhielt bei der von weit über hundert Journalisten aus
der ganzen Welt besuchten Pressevorführung begeisterte Kritiken. Die
10-Millionen-Dollar-Produktion mit Cameron Diaz, Glenn Close, Holly Hunter
und Calista Flockhart in den Hauptrollen, an der Intertainment die
europäischen Rechte hält, wird im Laufe des Jahres in die Kinos kommen.


Al grüßt
Intertainment irrsinnig unterbewertet! n1608

Re: Intertainment irrsinnig unterbewertet!

 
#30
und nun noch eine pre-ipo beteiligung in UK. internetstrategie wird also konsequent weiter durchgeführt. bin mal gespannt wie die ipo`s verlaufen, dürfte ja nicht ganz unerheblich für die kursentwicklung sein.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Intertainment Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
5 859 Rebound 2011 Resol_i c_BROKER 25.10.16 12:07
5 410 Milliarden - Klage gegen Apple! Prometheos c_BROKER 07.01.16 12:11
    Löschung MrBlack1954   15.01.15 16:51
4 31 242.DAX Tipp-Spiel, Mittwoch, 22.3.06, 17.45 Uhr, denkidee ToMeister 03.05.12 00:18
6 52 248.DAX Tipp-Spiel, Donnerstag, 30.3.06, 17.45 Uhr denkidee Zickzackmaus 02.05.12 11:03