Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll...

Beiträge: 10
Zugriffe: 708 / Heute: 1
Identiv 2,69 $ +4,67%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,54%
 
ARIBA, INC. - C.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Yahoo 37,574 € +0,00%
Perf. seit Threadbeginn:   -58,08%
Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll... Gismu
Gismu:

Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll...

 
13.01.00 08:40
#1
Was haltet ihr davon?
Bin letzte Woche bei Vertical net mit einem dicken Plus ausgestiegen..und wollte auf jedenfall wieder in einer US B2B Aktie einsteigen...
Internet-Capital-Group hält Beteiligungen an fast 40 B2B Unternehmen,von denen die meisten noch nicht Börsennotiert sind,aber etliche werden in den nächsten Jahren an die Börse gehen...
das sollte ein riesiges Kurspotential für Internet-Capital-Group beinhalten..Ziel 400-450 Euro.
Alle Angaben aus der Aktionär und NTV.
Die Frage ist nur.....geht die Nasdaq in den nächsten Wochen noch richtig in den Keller....????
Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll... Gismu
Gismu:

Internet-Capital-Group WKN 924843 o.T.

 
13.01.00 08:42
#2
Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll... Al Bundy
Al Bundy:

Pass auf das Timing auf,

 
13.01.00 09:07
#3
Ich bin vorgestern in Ariba eingestiegen. Sehe jetzt sinkenden Kursen zu.
Ich nehme an, daß die Korrektur noch weitergeht und die Kurse noch billiger werden.

Al grüßt
Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll... Brooklyn Broker
Brooklyn Brok.:

Story und Analyse

 
13.01.00 09:10
#4
Story

Yahoo-Aktie bricht ein und reißt die Nasdaq mit

Gebannt blicken Anleger auf den Internetsektor. Nach der angekündigten Fusion von AOL und Time Warner sorgt jetzt Yahoo für Aufregung. Yahoo ist nach America Online die Nummer Zwei der amerikanischen Internetunternehmen, wenn man die Marktkapitalisierung zugrunde legt. Die US-Internetfirma hat gestern an der New Yorker Börse deutlich Federn lassen müssen.

Nachdem ein kräftiger Kursrutsch die gesamte Technologiebörse Nasdaq bereits vor Veröffentlichung der Yahoo-Zahlen um 3,2 Prozent nach unten gezogen hatte , bekam der Yahoo-Kurs im nachbörslichen Handel einen weiteren deutlichen Dämpfer versetzt. .

Dabei liegen die Zahlen des Internetdienstleisters im Rahmen der Erwartungen. Der Nettoumsatz hat sich auf gut 200 Millionen Dollar mehr als verdoppelt. Der Nettogewinn steigt im Quartal auf 44,7 Millionen Dollar nach 3,8 Millionen Dollar im Vorjahr. Das Ergebnis pro Aktie liegt bei 0,19 Dollar. Ein Gewinn in Höhe von 0,15 Dollar war erwartet worden. .

Einige Analysten hatten insgeheim jedoch mit noch höheren Ergebnissen gerechnet, diese Flüsterschätzungen wurden allerdings enttäuscht. Im Rahmen der Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen ging Yahoo-Präsident Jeff Mallet auch auf die Fusionsankündigung des Konkurrenten AOL mit dem Medienkonzern Time Warner ein. Er glaube nicht, daß durch das Zusammengehen ein ernsthafter Konkurrenzdruck entstehen und daß Yahoo darauf antworten müsse. Vergleichbare Firmenfusionen hätten gezeigt, daß sich die verschmolzenen Firmen nicht unbedingt ausgebreitet hätten. Außerdem werde AOL das Medienangebot von Time Warner kaum nutzen können, da dessen Produkte wie etwa der Fernsehsender CNN, die Filmgesellschaft Warner Bros oder das Magazin People bereits im Internet vertreten seien, so der Yahoo-Präsident.
.
An der Nadaq verlor die Yahoo-Aktie gestern knapp neun Prozent oder 38 Dollar auf 397 Dollar. Im nachbörslichen Handel büßte Yahoo weiter auf 372 Dollar ein. Auch AOL geriet mit minus 8,5 Prozent auf 65 Dollar unter die Räder. Der Gesamtmarkt Nadaq gab um 3,2 Prozent auf 3921 Punkte nach und verbuchte damit einen der größten Verluste seiner Geschichte. Der US-Internet-Index rutschte sogar um 5,2 Prozent ab.
Analyse: Händler begründen die Entwicklung an der Nasdaq damit, daß die Technologiewerte nach den Kursgewinnen der vergangenen Monate - im August hatte die Nasdaq noch bei rund 2500 Punkten notiert - überbewertet seien. Diese Argumentation war allerdings bereits in der vergangenen Woche bei Tagesverlusten der Nadaq von bis zu 5,5 Prozent angeführt worden. Der Index hatte sich aber schnell wieder erholt und notiert aktuell nur rund 270 Punkte unter seinem Allzeithoch.

Eine stärkere Korrektur der Internetwerte ist allerdings nicht zu erwarten. Die Kurse - besonders von AOL und Yahoo - dürften sich bald erholen. Nach wie vor ist das Wachstumspotential der Internetunternehmen groß. Anleger sollten an schwächeren Tagen einsteigen. Marktführer wie AOL und Yahoo versprechen auch in Zukunft Kursgewinne, wenngleich AOL aus charttechnischer Sicht zumindest kurzfristig negative Signale sendet (siehe Chartanalyse).  
Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll... Gismu
Gismu:

das denke ich auch..wird aber auch wieder explosionsartig nach oben .

 
13.01.00 09:12
#5
zur zeit steigen ja viele aus Internet Aktien aus..ist aber nur eine Frage der Zeit bis sich das Börsenverhalten wieder dreht.
Ariba ist mit Sicherheit auch ein Aussichtsreicher Wert...wurde auch bei NTV empfohlen mit Kursziel 400-450E.
Viel Glück damit.
Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll... Läusel
Läusel:

Würde Internet Capital Group derzeit meiden,da

 
13.01.00 10:08
#6
die Short-seller(Asensio) hier eingestiegen sind.Man schaue sich nur LHS,SCM oder Amazon an,die dadurch in der Vergangenheit ebenfalls stark unter Druck geraten sind,obwohl sie von mehreren Analysten zum Kauf empfohlen wurden.Bin  persönlich daraufhin ausgestiegen.   Viele Grüße läusel
Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll... Gismu
Gismu:

danke für die info....hast dur eine Quelle? o.T.

 
13.01.00 11:06
#7
Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll... Läusel
Läusel:

war vor 3 oder 4 Tagen unter www.stockworld.de zu lesen o.T.

 
13.01.00 14:57
#8
Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll... Läusel
Läusel:

war vor 3 oder 4 Tagen unter www.stockworld.de zu lesen o.T.

 
13.01.00 14:57
#9
Ich überlege ob ich bei Internet-Capital-Group einsteigen soll... unnerved

Kritischer Bericht im US-Magazin Barrons zu ICG ...

 
#10
... das drückt den Kurs im Moment ziemlich nach unten. Andererseits ist das Magazin für seine negativen Kommentare zu HighTech-Aktien bekannt. Die haben sogar schon vor Intel gewarnt. Sicherlich belastet ein derartiger Bericht ersteinmal den Kurs, insbesondere in einer derart nervösen Börse. Die Frage ist, ob sich die negative Stimmung zu ICG auch in ein paar Tagen bei einer freundlichen NASDAQ fortsetzen wird. Denn fundamental steht die Aktie nicht schlechter oder mehr 'überbewertet' als andere B2B-Aktien da. Ich würde mit einem Eistieg warten, bis sich die Aufregung gelegt hat. Entschließt sich die Börse, den Barronsbericht zum Altpapier zu tun, dann nichts wie rein.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Identiv Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
7 720 SCM Microsystems : mal anschauen Lalapo sodaclub 05.08.15 19:55
  45 die erwartungen ermlitz preppy 08.01.15 18:43
  67 Ist SCM jetzt pleite oder was? Zwergulf ermlitz 27.05.14 18:16
  25 TELDAFAX unter 25 EUR ist ein WITZ !!!! analyzer hippeland 27.12.11 19:14
  38 Break-even bald erreicht? stipe79 Jamescook 29.09.11 18:12