Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar

Beiträge: 23
Zugriffe: 1.160 / Heute: 1
Comdirect Bank 9,48 € -0,94%
Perf. seit Threadbeginn:   -73,03%
 
CYBERNET INTE.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
EM.TV+MERCHA.
kein aktueller Kurs verfügbar
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar HAHAHA
HAHAHA:

Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar

 
24.11.99 15:35
#1
insgesamt, also auch Freizeit, Beruf, Privatleben fast nur noch von den Veränderungen Eures Depots abhängt ?

Von himmelhoch jauchzend bis hochgradig depressiv ?
Ich glaube, langsam wird mir das ganze hier zuviel.

Könnt Ihr abschalten - langsam wird das bei mir nämlich ein Problem !

Gruss - ein etwas nachdenklicher und deprimierter (warscheinlich weil ich EM.TV verkauft und gestern mein Limit um sagenhafte 0,03 Euro versagt hat !!!!!)

HAHAHA


Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar Gretschi
Gretschi:

Lieber HAHAHA, Du sprichst mir aus der Seele, nur bin ich inzwische.

 
24.11.99 15:42
#2
soweit, daß ich wenn es mal wieder richtig mieß läuft (momentan -20%) ich gar nicht mehr in Depot gucke.
Dann ziehen mich allerdings unheimlich erfreute Anleger im ARIVA Forum mit Ihrem Juchzen, +30%, +50% und +100% tierisch in den Keller.

Ja, ja. Es war schon immer so. Des einen Freud des anderen Leid.
Viele Grüße
Gretschi
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar Turbo
Turbo:

Re: Hallo, 3 H

 
24.11.99 15:48
#3
Ja, geht mir auch so (habe übrigens EM-TV für 58.60 verkauft und schon steigt das Gelump wieder)
Meine Frau kann die Veränderung im Depot mittlerweile an meinem Gesicht ablesen.
Gibt's vielleicht ein Leben nach der Börse???
Gruß
Turbo (:-)) )
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar IQ
IQ:

Re: Immer Kopf hoch Jungs un Mädels es geht immer weiter...

 
24.11.99 16:07
#4

zwar ist es manchmal absolut hart und anstrengend die r i c h t i g e n Werte herauszusuchen, aber wenn man sie dann gefunden hat, kann man sich  daran richtig freuen. Nase hat einmal gepostet, daß man viel Geduld mitbringen muß. Er hat Recht. Es ist nicht der richtige Weg mal die schnelle Mark oder Schilling zu machen obwohl die Möglichkeiten uns täglich gegeben werden. Daß aber viele dabei Hinten runterfallen, wird von den meisten verdrängt. Die Menschen, die fast täglich an der Börse handeln,stehen nun mal immer unter absolutem Hochdruck und in uns herrscht immer die Angst, um den Verlust, und die Gier noch immer mehr zu bekommen.

Gruß Jacke

Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar HAHAHA
HAHAHA:

Re Gretschi

 
24.11.99 16:07
#5
das mit den +30, +50, +100% darfst Du auch nicht immer für bare Münze halten - es wird sicher stimmen, aber wenn heute ein Cybernet-aktionär schreit:

Juhuu +25% dann musstDu bedenken, dass die allermeistenin den Wochen davor 20 bis 60 % verlosren haben (wenn si ohne Sl gearbietet haben).

Gewinne gibt man überall preis, mit den Verlusten ist man oft sehr alleine, wiel nur wenigen von uns (Estrich ist da eine der wenigen positiven Ausnahmen) ihre Verluste bekannt geben - zumindest weniger gerne als seine/ihre stolzen Geinne !

Gruss

An die alten Hasen hier an Board ? Wir die Abhängigkeit der Stimmungslage vom Depot mit zunehmenden Alter geringer ?

Allensteig hat da denke ich mehr Erfahrung ?

Gruss

Andernfalls bleibt ja nur noch die Möglichkeit, die Investments zu optimieren (insbeondere hinsichtlich Ein- und Ausstiegskurse, Auswahl der Titel .... - sollte man eigentlich sowieso tun ...)


Denk, grübel, brummel.....

hahaha (wenn ich depressiv bin - schreibe ich hahaha mit kleinbuchstaben).  
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar Honich
Honich:

Logisch

 
24.11.99 16:11
#6
Bei mir ist es nur so, dass der Sommer verregnet war und jetzt die Sonne scheint. Ich hab fast alles bei dem ich Verluste hatte abgestossen.

Aber ist es nicht das Kribbeln was das ganze erst so interessant macht? Die 75% Verlust kehrt man einfach unter den Teppich und freut sich über die 300% Gewinn. Und ist stolz darauf exakt genauso viel Geld zu besitzen wie vorher! (100EUR -> -75% -> 25EUR -> plus 300% -> 100EUR)

mfg

Honich
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar krautpet
krautpet:

Re: Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und z.

 
24.11.99 16:24
#7
Hallo, HAHAHA und GRETSCHI und andere, ich bin, wie schon mal gesagt, beim Trading und auch hier im Kreis ganz neu. Was mir an Euch gefällt, ist das Mensch-sein: Freude und Ärger, Wut, Verzweiflung und dann die irre Hoffnung auf morgen. Und die Feststellung, daß Börse den Menschen verändert. Wie schön, zuzuhören und festzustellen, daß andere dieselben Probleme haben.

Mitfühlende Grüsse
krautpet
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar daz1
daz1:

Re: Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar

 
24.11.99 17:02
#8
Sicherlich beeinflusst das Trading unser Umfeld egal of es wir nur als Hobby oder auch beruflich (mein Ziel Greenspan junior;)) ) machen.

Doch das eignetliche ist nicht wieviel man Gewinn oder Verlust zu einem aktuellen Zeitpunkt aufweist, sondern vielmehr geht es darum sein Ego zu beherrschen.

Wieso habe ich jetzt gerade Verlust? Weil ich meinen Ego vertraut habe und keinen sl gesetzt habe, oder weil ich versuche bei -30% nocheinmal nachzukaufen. Das wiso ich trade ist zu lernen.

Zu lernen über meine Emotionen, meines Egos und natülich über die Wirtschaft.

grüße

daz
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar Allenstein
Allenstein:

Hallo HAHAHA (großgeschrieben)...

 
24.11.99 17:18
#9
keiner ist frei von Einflüssen, die vom Gelde ausgehen. Geld verdienen (oder hier besser gesagt: "gewinnen") macht fröhlich, Geld verlieren macht depressiv.

Ich habe von meinem Vermögen den Teil (eher spekulativ) an der Börse investiert, den ich bereit bin, auch zu riskieren. Einen theoretischen Totalverlust könnte ich also liquiditätsmäßig verkraften, was ich natürlich nicht will.

Ich habe bei dem Crash 1987 zunächst realisiert über 100000 DM verloren, um sie dann danach wieder zu verdienen. Ich habe, wie schon geschrieben, nach dem Nikkei-Crash über 40000 DM verloren, die ich nie wieder reingeholt habe. Diese Erfahrung hat mich zumindest etwas ruhiger gemacht.

Es ist besser für uns alle, das Ganze als ein großes Spiel zu betrachten und dabei seine eigene Vermögenslage genau im Auge zu haben. In der Spielbank (vielleicht hinkt der Vergleich) ist es sicherlich auch sehr wichtig, diszipliniert seinen Geldbeutel einzukalkulieren.

Ich bin, wie vermutlich fast alle hier und daher keinesfalls eine Ausnahme, im Moment bei einigen Positionen im Minus, bei anderen gut im Plus, vor allem bei meinen sonstigen Anlagen in Aktienfonds, die machen nur Freude, ich nehm mir mein Minus aber überhaupt nicht zu Herzen, weil es es nicht Wert ist. Fehler mache ich aber genauso, wie früher.

Ich glaube, daß Du Deinen Namen bald wieder groß schreibst, weil Du in letzter Zeit durch Deine Beiträge bewiesen hast (z.B. alle EM-TV-Postings), daß Du auf dem richtigen Weg bist. Es kommen noch unendlich viele Gelegenheiten.

Mach Dir heute abend eine schöne Flasche Wein auf und sprich mit Deiner Frau/Freundin über Weihnachts- oder Sylvesterurlaub, morgen gehts dann besser.

Viele Grüsse nach Wien,

Allenstein.
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar cosinus
cosinus:

Mit geht es nicht so wie Euch...

 
24.11.99 17:26
#10
Bei mir ist das Privatleben immer noch die klare Nummer.

Klar, wenn mein Depot fällt und fällt, freut mich das nicht. Aber das hält sich nicht so lange.

Und wenn ich einen großen Gewinn (Kurssprung mache), dann freue ich mich natürlich. Aber das (die Stimmung) hält eh nicht lange.

Die Gedanken, die sich auf mein Privatleben beziehen, überwiegen meistens.

Sowie heute, Mbilcom und InternetMediaHouse gewinnen. Und ich kann mich nicht wirklich freuen, höchstens ablenken, von meinem derzait ach so tollen Privatleben...

Der deprimierte (und derzeit der Frauen müde), cosinus...

P.S.: nicht ganz Liebeskummer aufheben. Auch nicht, wenn sich mein Depot verdoppeln sollte...
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar Spekulatius
Spekulatius:

Re: Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - un.

 
24.11.99 18:04
#11
Lieber HAHAHA,

erst man vielen Dank für Dein promptes Kommentar gestern abend. Nun zu Deinem Beitrag, wie sagt man so schön: Geteiltes Leid ist halbes Leid!  
Ich denke, dass die meisten genau nachempfinden können wie Du Dich fühlst.
Ich stelle an mir schom ähnliche Tendenzen fest, obwohl ich gerade mal 3 Wochen lang Aktien habe. Prinzipiell bin ich aber der Meinung, dass man sich
eingestehen muß, dass die Spekuliererei ein releativ grosses Suchtpotential in sich birgt. Ich denke, dass Geld hier eher sekundären Charakter hat, wobei es natürlich als Erfolgsindikator eine tragende Rolle spielt. Es geht ums Zocken, kann ich das System schlagen oder schlägt es mich. Daraus folgt unmittelbar der Sieg oder die Niederlage, Freude oder Frustration. Bist Du ein Freund solcher emotionaler Wechselbäder, so bist Du halt ein potentieller Zocker.
Ich denke es muß einem nur gelingen die Sache klar zu sehen, wobei man am besten für sich selbst ein kleines aber unumstössliches Regelwerk definiert.
- Investiere nie mehr als 35% deines Geldes
- Betrachte die Sache als Hobby und nicht als Lebensziel
- Geld ist ein Mittel zum Zweck, nicht mehr und nicht weniger
- Und halte Kontakt mit Deinen Ariva-Kollegen

Bis demnächst


Euer Spekulatius
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar furby
furby:

Allenstein-Tip; Mein Problem heißt ARIVA

 
24.11.99 18:15
#12
Allenstein ich war ja schon sehr beeindruckt von Deinem Kauf- Verkaufkriterium: Mit der Frau, den Jungs und dem Hund spazieren gehen und Stöckchen werfen auf einem anderen thread. Nun mit der Freundin über den Sylvesterurlaub zu sprechen, damit der Depotverlust in Vergessenheit gerät, find ich auch nicht von schlechten Eltern (ich meine das nicht ironisch). Vermutlich muß man so eine Einstellung haben.

Ich denke der NM ist eine abenteuerliche Bergstraße mit Schlaglöchern und Nebelbänken, so daß man nicht immer sieht, ob man gerade den Berg hoch oder runter fährt. Es gibt bequemere Straßen, die nicht solche Steigungen haben und bei denen es einem nicht so schnell schwindelig wird. Jeder sollte sich wirklich genau überlegen, ob er diese Straße nehmen will und noch dazu sein ganzes hab und gut mitnimmt.

Vermutlich muß man erst auf anderen Gebieten, wie Cosinus mit einer Frau, etwas vermissen, um das Depot in den Hintergrund rücken zu lassen. Cosinus ich muß Dir aber auch sagen, daß hier die Chancen vermutlich schlecht stehen, eine neue Flamme zu finden. Selbst Kicky's hübsche Tochter scheint schon vergeben zu sein.

Mir selbst gehen meine diesjährigen Verluste von einigen TDM nicht so nahe, weil ich das Geld am NM von Anfang an als Spielgeld eingesetzt habe. Ich hatte vor zwölf Jahren schon mal während meines Studiums 2 Jahre lang spekuliert und dann nach einem Totalverlust in einer Position aufgehört. Jetzt bin ich seit drei Jahren wieder dabei, aber mit größerem Risikobewußtsein und Risikostreuung. Wenn man das alles mal selbst durchlebt hat, weiß man einen mittelgut performenden Fonds auch wieder sehr zu schätzen. Das was ich selbst verwalte, darf die eigene Existenz nicht kratzen.

Mein Problem ist eher der Zeitaufwand, der nötig ist, um gut genug informiert zu sein und um ggf. schnell genug reagieren zu können. Speziell Ariva entwickelt sich bei mir fast zur Sucht zur Zeit. Das Verhältnis zu meiner Freundin kühlt wegen der Konkurrentin Ariva manchmal ganz schön ab. Es ist für mich ein völlig neues Erlebnis (seit 1 Woche aktiv bei Ariva im Board dabei) mit scheinbar fremden Leuten über etwas zu diskutieren, von diesen Menschen nichts mehr zu wissen, als von ihnen geschrieben steht. Alle üblichen Kategorisierungsmaßnahmen funktionieren hier nicht. Man wird nach dem content, den man von sich gibt und nicht nach der Nase außer bei Nase eingeordnet. Alles ist freiwillig, offen und allzeit zugänglich. Manchmal kriegst Du keine response und manchmal wird eine Lawine losgetreten. Irgendwie fühle ich mich hier unter einer riesigen Anzahl plötzlich dazugekommener Freunde meines Freundeskreises. Nicht einfach dem zu widerstehen...

Gruß furby

PS: Würde mich freuen, wenn das Direktbanken-Revolutions Projekt zur Verbesserung des Direktbanken Services Euer Interesse findet (siehe der Comdirekt thread weiter unten) - soviel zur Werbung.  
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar cosinus
cosinus:

Re: FURBY

 
24.11.99 18:31
#13
Ich sucher hier sicher keine Frau. Denn ich bin mir zu 100% sicher, hier auch keine zu finden, die mir taugen würde.

Außerdem habe ich derzeit null Bock auf Frauen... Denn diesmal, glaube ich war ich das erste mal WIRKLICH verliebt, und das leider in einen sehr sehr wichtigen und engen Freund.

Stellt sich dir Frage, gibt es überhaupt eine enge Freundschaft zwischen Mann und Frau ohne Liebe? Das Frage ich mich jetzt

Gruß cosinus
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar furby
furby:

re:Cosinus- upps

 
24.11.99 18:38
#14
cosinus ich habe nicht alles verstanden, aber ich drücke Dir die Daumen. Die Frage mit der Freundschaft ohne Liebe lasse ich lieber offen. Gruß furby
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar cosinus
cosinus:

re:FURBY

 
24.11.99 19:00
#15
Leider brauchst Du mir keine Daumen zu drücken... (zu spät)

Denn die Liebe wird nicht erwidert, leider im Gegenteil. Sie hat plötzlich (?!?) einen Freund. Und das kurz danach, als ich ihr meine Gefühle gestanden habe.

So ist das Leben. Einfach ungerecht. Und die Liebe ungerecht...

cosinus
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar Straßenräuber
Straßenräuber:

jeden Morgen das gleiche Spiel,

 
24.11.99 19:01
#16
halbwach aufstehen, was schon 9 Uhr; PC anschmeißen. Ariva ist meine Homepage, erst mal News gucken. Dann Kurse verfolgen, n-tv gucken, in die Boards gucken. Das geht bis 22 Uhr so. Die restlichen wachen Stunden werden mit grübeln über´s Investment verbracht.
Anfang Februar habe ich meine ersten Aktien gekauft. Seitdem hat mich die Börse in sich hinein gesaugt. Da dies mein erstes Jahr ist, sehe ich diese Zeit als intensive Grundausbildung an. Durch Glück (ISH bei 40 gekauft und bei 100 verkauft) und eine enorme Kapitalspritze Mitte September stehe ich sogar ein paar % im Plus. Den Schrott habe ich inzwischen entsorgt, teilweise mit über 60% Minus.
Was die Stimmungen angeht HAHAHA, wie du gesagt hast. Rauf und runter.
Inzwischen habe ich gelernt, wenn es zu schlimm wird, einfach abzuschalten.
Außerdem versuche ich jeden Tag etwas dazu zulernen. So gesehen hat jede kleine Katastrophe auch ihr Gutes (und davon gab es mehr als genug).
Für nächstes Jahr habe ich mir vorgenommen im Sommer fast alle Aktien zu verkaufen und ein paar Wochen völlig abzuschalten und vielleicht mal wieder in Urlaub zu fahren.
Im Herbst geht es dann natürlich wieder auf Einkaufstour!
Gruß vom geplagten
SR
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar Allenstein
Allenstein:

Hallo Furby, das Problem Internet...

 
24.11.99 19:02
#17
daß ein Medium geworden ist, daß uns erst diese Möglichkeiten eröffnet, fordert auch oft mehr, als wir zu geben bereit sind oder können.

Ich ertappe mich auch dabei, daß ich tagsüber in meinem Job einen Blick auf Ariva und andere Sites werfe, um den "so wichtigen Anschluß" nicht zu verlieren. Lustigerweise hatte ich ein Gefühl von Desinformation vor einem Jahr auch ohne Ariva & Co. überhaupt nicht. Meine Informationsquellen waren nur andere und nicht so vielfältig.

Ich denke, wir müssen uns alle zügeln, Börse, Internet und all diese vermeintlich so interessanten Einflüsse nicht überhand nehmen zu lassen. Wenn eine/einer bereits Probleme mit seinem Partner hat, ist das ein erstes Alarmzeichen. Ich sagte es früher bereits einmal, weniger ist manchmal mehr.

Ich halte es auf jeden Fall für sehr gefährlich, wenn die Börse, die zumindest nicht mein Haupterwerb ist, von den eigentlichen Aufgaben im Beruf und der Familie ablenken. Der Schuß geht garantiert nach hinten los.

Also, auch mal die Seele baumeln lassen und sich auf das wesentliche, was es auch immer ist, konzentrieren, das bringt uns alle sicher weiter und lässt uns auch am "Hobby Börse" (so sollte man diese Institution sehen) langfristig mehr Spaß und auch finanziellen Erfolg haben.

So, und jetzt esse ich mit meinen Söhnen (8 und 10 J., die auch ein Depot haben, daß ich verwalte und die mich dafür Versager titulieren) Hot-Dogs.

Gruss, Allenstein.
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar bauwi
bauwi:

HAHAHA - nicht hängenlassen: Es gibt Auswege.......

 
24.11.99 19:06
#18
aus der Miesere. Ich merks an mir auch schon, wie mich
das Börsengeschehen vollends einnimmt. Und wie heute am Board
auch schon geschrieben wurde: Umso mehr Zocker am Werk sind umso
volatiler wird der Markt. Aber auch umso undurchsichtiger und
unlogischer wird er. Heute weiss ich, wenn ich die ganzen negativen
Threads die letzten Wochen über Cybernet nicht gelesen hätte, hätte
ich in meiner naiven Überzeugung zugeschlagen.
Also man lässt sich schon auch sehr verrückt machen, und ist zu vielen
Meinungen ausgesetzt. Und schliesslich lässt man sich zum Kauf von
Anteilsscheinen hinreissen, für deren Verlauf man kein Gespür entwickelt
hat. So mir jetzt geschehen mit meinem zweiten Deopt: Advanced M; Kinowelt
& Topcall. Innerhalb von 4 Handelstagen fast 10% im Minus (komplett).

Ich schätze da muss ich durch, da ich das Feld gerade jetzt nicht mehr den Zockern überlassen will. Die warten doch nur darauf , wenn unsereins schwache Nerven kriegt. Und als hätte ich es gestern abend geahnt:
Auch Fortunecity wurde heute bestimmt von FONDmanagern eingekauft.

Du kannst Deine Nerven vielleicht etwas beruhigen, wenn Du für eine gewisse
Zeit in weniger volatile Blue-Chips reingehst. Im Frühjahr gehe ich wieder zurück zu meiner Hausbank. So hab ichs jahrelang gemacht. Wie der gute alte Kostolany. Liegen lassen ,´und trotzdem in 8 Jahren 400% gemacht. Steuerfrei! Der Kurs hat mich nicht gekümmert. Nicht mal beim Crash '98.
Aber den Winter sollten wir noch ausharren. Es gibt noch was zu holen.

Wie siehst Du denn die Austria-Werte? Wenn Topcall die nächsten Tage wieder steigt, würde ich mein Depot gern mit Wiener  High-Tech - Titeln auffrischen. Vom NM würde ich mich dann fast verabschieden wollen.

Infomatec lass ich drin. Die kommen spätestens im Januar.
Nach meinem Gefühl wird das Frühjahr hart!! Wenn die erste Euphorie neuer Alltime-Highs verklungen ist, sackt der amerikanische Markt ab.Bis dahin will ich draussen sein. Bis dahin ist auch der NM eh zum Dschungel verkommen.
Hinter jedem Busch lauert ein Zocker! Gute Nacht!!

Gruß bauwi


Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar Scavenger
Scavenger:

Re: Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - un.

 
24.11.99 19:07
#19
Wem von uns Amateuren geht es nich +/- so?
Das ist exakt der Punkt, an dem jeder/jeder arbeiten muss, der eigene Kopf. Letztendlich gibt es 3 Optionen: (1) Du hast die Ruhe weg, und kannst alles aussitzen; (2) Du hast die Disziplin, deine Stops einzuhalten, oder (3) Dein Geld ist irgendwann weg.
Ich persönlich strebe Option (2) an...
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar HAHAHA
HAHAHA:

Re

 
24.11.99 19:28
#20
Einigen geht es offensichtlich ähnlich wie mir.

An Spekulatius: wenn Du erst seit 3 Wochen an der Börse bist: Vorsicht !
               Aber Deine vorgeschlagenen Werte klingen vielversprechend !

An Bauwi: nehme ich mir auch vor: Geld ab Frühjahr auf das Sparbuch !
         Bis Herbst !

Allensteig: hast Du nicht Angst, dass Du Deine Söhne zu Zockern erziehst
           wenn ich 1000 ATS an der Börse verliere ist das nichts - verliere ich einen auf der Strasse - ärgere ich mich gewaltig - hast Du keine Angst, dass Deine Söhne durch das Internetzocken den Bezug zur Realität (zum Geld) verlieren - selbst ich merke das an mir - obwohl ich OHNE Internet und eher ärmlich aufgewachsen bin.

Gruss

HAhaha

       
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar Allenstein
Allenstein:

Eine interessante Frage, HAHAHA...

 
24.11.99 20:20
#21
nein, ich versuche genau das Gegenteil zu erreichen.

Ich möchte meinen Kindern eine gewisse Aktienkultur beibringen und gehe damit natürlich im Moment noch spielerisch um.

Sicher ist, daß beide in ferner Zukunft mit Sicherheit mit dem Thema Börse konfrontiert werden, da dieses Thema in Deutschland immer mehr auf die Tagesordnung genommen wird (z.B. in Bezug private Altersvorsorge). Ich möchte vermeiden, daß beide wie die Ochsen vorm Berg stehen und ihr Kapital leichtfertig verspielen.

Zockerei ist genau das Gegenteil, was Ihnen beibringe. Ich habe z.B. eine Position (NSE !) bewusst mit Verlust verkauft, um Ihnen auch diese Erfahrung näher zu bringen.

Den Bezug zu Geld muss ich ihnen ohnehin auf andere Weise erhalten, denn der geht vielmehr durch ganz andere Einflüsse verloren.

Natürlich habe ich die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen, vielleicht ist es auch nicht richtig, was ich tue, vielleicht können sie für später aber auch was gebrauchen.

War es nur ein Schreibfehler, oder hast Du Deinen Namen schon wieder etwas größer geschrieben (HAhaha)? Würde mich freuen, wenn Du schon wieder postiviv eingestellt bist.

Gruss, Allenstein  (nicht Allensteig).

Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar Kicky
Kicky:

Ihr seid alle ganz liebenswerte und kluge Leute und ich lese Eure Beiträ.

 
24.11.99 23:32
#22
Es ist tröstlich zu sehen,dass es Euch auch so ergeht,dass der schlechte Verlauf der Aktien einem richtig die Stimmung vermiesen kann.Aber schlimmer finde ich fast,dass man stundenlang vor diesem neuen Medium hockt,fasziniert von den Informationsmöglichkeiten,und gar nicht mehr dazu kommt, ein gutes Buch zu lesen.
Meine Tochter schimpft mit mir ,wenn ich so gereizt bin,weil mal wieder Comdirect nicht funktioniert oder mein Computer spinnt oder mein Optionsschein schneller absackt als man gucken kann.
Ich denke auch,dass es wichtigere Dinge gibt.Manchmal geh ich dann mit dem Hund spazieren,oder fahre auf´s Land und pflanze Blumenzwiebeln,oder kümmere mich um meinen Sohn und putze mal wieder seine Küche  und koche was Gutes.Allenstein hat recht,man muss den etwaigen Verlust verschmerzen können und die Börse als Spiel betrachten können.Es darf nicht zum Lebenszweck werden.
Geht es Euch ähnlich wie mir, dass Eure Stimmungslage - und zwar checkit

KICKY: Du hast völlig recht. ABER: Wenn wir bei den volatilen Werten

 
#23
wie z.B. Optionsscheine - keine Interventionsmöglichkeit hätten, dann
wäre der ganze Spass vorbei.
Trotzdem aktuell die grosse Frage: Morgen früh bei PH rein oder nicht ?
CHECKIT


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Comdirect Bank Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  29 Comdirect Bank Elite Trader ParadiseBird 10.12.16 15:42
  48 Welcher Onlinebroker ist wirklich günstig? TurboBär Wasserbüffel 18.07.16 22:52
5 27 Welche Bankaktie haussiert bis 2017? Oesterwitz Randomness 19.03.13 16:27
8 41 Onlinebroker werden zu Vollbanken. Peddy78 aktienuser 23.10.12 10:39
2 3 comdirect.de Tagesgeld PLUS-und Verrechnungskonto Buchsenrunter Buchsenrunter 10.04.12 01:01