Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 256 257 258 1 2 3 4 ...

Apple Short Only

Beiträge: 6.441
Zugriffe: 440.748 / Heute: 128
Apple 100,90 € +0,75% Perf. seit Threadbeginn:   +16,12%
 
Apple Short Only börsianer1
börsianer1:

Apple Short Only

8
18.10.14 22:25
#1
Dieser Thread wendet sich ausschließlich an Anleger, die planen, Apple zu shorten oder bereits Short sind.

Wer Fehler entdeckt oder etwas begründet richtigstellen will, gerne!

Summa Summarum ist dieser Thread dazu da, dass Apple Shorties ihre Gedanken und Informationen zum Thema Apple Short austauschen können.
6.415 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 256 257 258 1 2 3 4 ...

Apple Short Only Äppler
Äppler:

Steuerdebatte

 
17.09.16 18:42
Die Steuerdiskussion nimmt auch kein Ende.

Wenn Apple die von Europa geforderten Steuern begleicht kann Apple diese in den USA steuerlich geltend machen. Wenn ich das beim überfliegen korrekt verstanden habe, wäre das ein Hammer. Sehr zur Freude der US-Finanzbehörde.
Apple Short Only SIRRUS
SIRRUS:

Korrekt

 
17.09.16 19:47
""Wenn Apple die von Europa geforderten Steuern begleicht kann Apple diese in den USA steuerlich geltend machen.""

Das bedeutet aber nicht, dass sie Geld zurück bekommen. Es senkt die Steuerschuld in den
USA, wenn das Geld zurück in die USA geholt würde.
Die EU hat bereits angeboten, die Steuerforderung zu kürzen, falls Gelder in den USA versteuert
würden.

Gruß
Apple Short Only börsianer1
börsianer1:

Der Apple Steuerskandal

 
18.09.16 10:33
ist sicher wesentlich übler als die paar explodierten Galaxy Notes. Wer Steuern hinterzieht, betrügt den normalen Steuerzahler, also uns. Samsung dagegen nimmt alle Problemphones ohne Wenn und Aber zurück. Bei Apple hätte man wohl erst mal versucht, die Schuld auf die Anwender zu schieben.    
Apple Short Only g.gatsby
g.gatsby:

börsi

3
18.09.16 12:41
" Der Apple Steuerskandal ist sicher wesentlich übler als die paar explodierten Galaxy Notes. "

Das sehe ich allerdings anders. In Hosentaschen abfackelnde smartphones schätze ich für weitaus gefährlicher ein, als Apples Gepflogenheiten mit dem Thema Steuern umzugehen. Zumal sich Apple an bestehende Gesetze und Regelungen gehalten hat. Die Bedeutsamkeit der beiden Themen Steuern und hotphones läßt sich auch unschwer an den Reaktionen der Beteiligten ablesen. Während Samsung eine nie dagewesene Rückrufaktion ihres Galaxys startet, sträubt sich Irland vehemend gegen die Eintreibung der von der EU geforderten nachzuzahlenden Steuermilliarden.

Die Gesundheit und die Unversehrtheit von Menschen sollte jederzeit Vorrang gegenüber materiellen Interessen
seitens nimmersatten Regierungen und wichtigtuerischen und aufgeblähter Organisationen haben, die sich frecherweise auch noch das Recht herausnehmen sich in die Steuerpolitik souveräner Staaten einzumischen.

Eine Unverschämtheit !
Apple Short Only SIRRUS
SIRRUS:

g.gatsby

 
18.09.16 16:08
 
""Zumal sich Apple an bestehende Gesetze und Regelungen gehalten hat.""

Dieses ist ja gerade der Streitpunkt. Die EU Kommission stellt hier einen Verstoß gegen EU-
Regelungen fest. Darüber werden am Ende Richter entscheiden, bei der Höhe der Steuer- nachforderung verständlich.

""und wichtigtuerischen und aufgeblähter Organisationen haben, die sich frecherweise auch noch das Recht herausnehmen sich in die Steuerpolitik souveräner Staaten einzumischen.

Eine Unverschämtheit ! ""

Dies ist Mitnichten eine Unverschämtheit, sondern die Aufgabe der EU Vertreter die Einhaltung der Regeln zu überwachen.
Es sind letztlich die Regeln des EU Binnenmarktes auf die sich die Teilnehmerstaaten geeinigt
haben. Nebenbei gesagt bedeuten diese selbst auferlegten Regeln unter anderem eine Teilübertragung von staatlicher Souveränität auf die EU-Verwaltung, bezüglich der Kontrolle der Gleichbehandlung von Marktteilnehmern im jeweiligen EU-Land.

p.s. wenn Irland im Rahmen des Brexit demnächst aus der EU ausscheidet, hat es tatsächlich
theoretisch die Möglichkeit im Lande zu beschliessen was es will. Ich werde es mit Interesse
verfolgen was dann passiert, da ich gehört habe das man offenbar auch nach dem Brexit nicht auf den Binnenmarkt verzichten möchte. Wenn sie also bei den Brexitverhandlungen im Binnenmarkt bleiben möchten,werden sie auch in Zukunft die "Binnenmarktkontrolle" bejahen müssen.

Gruß
Apple Short Only Otternase
Otternase:

@SIRRUS

2
19.09.16 12:38

Irland kann steuerlich beschließen, was es will - wie jedes EU Land. Darum geht es nicht. Es muss nur die Wettbewerbsregeln beachten - also dann eben für alle senken. Ob aber Irland für alle Ausnahmen gemacht hat, wurde nicht geprüft.

Zumal eben die Kommission gegen die irische Regierung ermittelt hat, und nicht gegen apple.

Sie haben sogar bestätigt, dass das Steuerkonstrukt - man muss / sie müssen es nicht mögen, aber das machen eben alle so - legal ist.

Das Thema ließe sich durch eine einheitliche Steuergesetzgebung innerhalb der EU sofort beseitigen, aber das will kriner der Politiker. Sie könnten das sofort einführen.

Dann aber durch die Hintertür des Wettbewerbsrechts auf die Steuerpolitik durchgreifen zu wollen, auch nachträglich, das scheint mir nicht der richtige Weg zu sein.

Auf was, wenn nicht auf klare Vereinbarungen mit Irland, mit dem Gesetzgeber und für Steuerfragen Verantwortlichen, hätte sich Apple den. Sonst verlassen können?

Überall wird in der EU globalen Konzernen der rote Teppich ausgerollt - und der Bäcker an der Ecke darf voll versteuern. Das nennt man Globalisierung, und das ist kein neues Phänomen, das die Politik überrascht hätte.

Nur ein Beispiel: Erneuerbare Energien Gesetz - EEG: es gab eine gesetzliche Ausnahme, die für Unternehmen mit extrem hohem Energieverbrauch eine Befreiung oder niedrigere Sätze vorsah. Beispiel Aluminiumverarbeitung.

Mal abgesehen davon, wie sinnvoll ist, dass man die größten Energieverwerter dabei befreit.

Weißt Du, wer diese Ausnahme am Ende bekommen hat? Nahezu jedes Unternehmen, das in der Lage war den Antrag auszuführen und fristgerecht abzugeben. Die Deutsche Bahn, Bauern, andere Unternehmen und Konzerne praktisch jeder. Die Existenzbedrohung durch diese 'hohen EEG Kosten' wurde nicht geprüft.

Wie sieht es da mit dem Wettbewerb aus? Interessiert keinen, weil es nicht in Irland, sondern in Deutschland passiert ist? Oder weil das ja nur 'Peanuts' sein könnten?

Oder aber - was ich denke - weil sowohl das Vorgehen gegen Irland, als auch die Nichteinmischung in deutsche Steuerbelange politisch gewollt ist.

Irland in die Schranken verweisen, aber besser nicht mit D anlegen.

Politik, wie sie nicht sein sollte. Verlogen.
Apple Short Only SIRRUS
SIRRUS:

Otternase

 
19.09.16 15:43
Ich habe Ihren Post aufmerksam gelesen und stelle fest, dass ich meinem obrigen Post
sachlich nichts hinzuzufügen habe.

Gruß
Apple Short Only börsianer1
börsianer1:

@ Bin Halb Offline

 
19.09.16 19:43
In den USA werden europäische Konzerne streng kontrolliert und wenn nötig bestraft, siehe Deutsche Bank, siehe Volkswagen.

Jetzt stehen US-Konzerne unter verschärfter EU-Kontrolle.

Das ist der richtige Weg, zum Glück haben wir Brüssel. Und ich hoffe, dass Irland gezwungen wird, die unerlaubten Zuschüsse (in Form von Steuernachlässen) von Apple zurückzufordern.

Im Zweifel kann die Republik Irland es ja den Englandern nachmachen und die EU verlassen. Good Bye.
Apple Short Only Shenandoah
Shenandoah:

es wird einen pullback bis zur 110/111$ geben,

2
19.09.16 19:54
mehr nicht.
In dieser Region fallen 3 dinge zusammen:

hier fand der breakout aus der range statt, dort ist ein offenes Gap und dort verläuft das 38er retracement der korrektur des jüngsten aufwärtsimpulses von 102 auf 116$.

es ist also höchstwahrscheinlich das der pullback von 116 auf 110 bereits einsetzte.
Apple Short Only börsianer1
börsianer1:

Habe heute Nokia nachgekauft

 
19.09.16 22:03
wird besser laufen als Apple.

Gerüchten zufolge soll es von Nokia ein High End Smartphone geben, das lt Gerücht mit einer Graphen Linse auftrumpfen wird.

Dann kann Apple einpacken, hoffentlich steigen meine CR523S bis dahin noch reichlich, um sie dann rechtzeitig und teuer treuen Applefans andrehen zu können. :-)    
Apple Short Only börsianer1
börsianer1:

Nach Apple jetzt Polen

 
20.09.16 09:50
EU-Kommission kassiert polnische Supermarktsteuer

www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...rktsteuer-a-1112929.html

Unglaublich, wie Staaten per Steuergeschenken ihre Teile der Wirtschaft subventionieren. Subventionieren kann man reale Investitionen, aber UMSÄTZE??? Oder gar GEWINNE?

Wo gibt`s denn sowas, selbst Burkina Faso ist da weiter. LOL
Apple Short Only ubsb55
ubsb55:

Na aber

 
20.09.16 15:20
jetzt hat Apple doch das " Next big Thing" aus dem Hut gezaubert. Eine Papiertüte mit verstärktem Boden, ich vermute mal für mindestens 50$, sogar 2 Henkel werden angeboten, wahrscheinlich zum lächerlichen Aufpreis von 20$. Wahrscheinlich ist die Gewinnmarge hoher als bei einem iCar. Da kann man sein iPhone einpacken und entsorgen, wenn dann doch das Wasser rein läuft, Garantie gibt es ja nicht. Jetzt werden die noch das iZündholz erfinden, damit man den ganzen Plunder verbrennen kann.
Apple Short Only MM41
MM41:

wenn ich

 
20.09.16 16:33
Marktkapitalisierung sehe, ist für mich klar, wie überdimensional die aktuelle finanzblase ist. Wenn die BLASE-Apple platzt und wird meiner ansicht nach, irgendwann mal platzen vllt.noch in diesem jahr, dann werden wir einen börsencrash sehen. Die Märkte insgesamt werden wie ein stein fallen.

Apple Short Only börsianer1
börsianer1:

STERN: Apple, atmet den Geist von Kim Jong Un.

 
23.09.16 09:53
Der STERN über Apple:

....Apple, diese einstige Schokoladenfabrik atmet mittlerweile weniger den Geist von Steve Jobs als vielmehr den von Kim Jong Un.

....bin ich im Laufe der Jahre voll in den Apple-Kosmos eingetaucht. Und es belastet mich zunehmend.

...fühle ich mich mehr und mehr gefangen in einem faschistoiden System, das gleichermaßen unlogisch wie ungnädig erscheint.

...mit maschmeyerscher Beharrlichkeit führen hier alle Wege am Ende nicht nach Rom, sondern: in die Cloud.

... jetzt wird's schmutzig, bedeutet das, dass ich meine scheißverkackten Songs auf dem iPod zum Beispiel nicht hören kann, weil ich keine Internetverbindung habe! Hä?

...spätestens seit der Konzern uns mit der Subtilität einer Drückerkolonne auch noch seinen Dienst Apple Music aufdrängen will, ist es um die einstige Ordnung der eigenen iTunes-Bibliothek geschehen. Die sieht endgültig so aus, wie ein Wohnzimmer in einer RTL2-Doku.

...komisch eigentlich, dass sich in puncto Speicherkapazität so wenig getan hat, oder? Wenn man bedenkt, in welch rasendem Tempo sich die Produkte allein in den letzten fünf Jahren entwickelt haben, ist es doch sehr erstaunlich, dass iPods, iPhones oder iPads in der Spitze gerade mal 128 GB Speicherplatz anbieten.

..Es gibt eine Lösung..
Leg Dein Zeug doch ab...
... in der Cloud!
Ganz ehrlich: Fickt Euch.....

...Apple, diese einstige Schokoladenfabrik atmet mittlerweile weniger den Geist von Steve Jobs als vielmehr den von Kim Jong Un. Nur, dass mein Zutrauen in brauchbare technische Innovationen aus Nordkorea mittlerweile größer ist. Diese Keynotes. Damals noch irgendwas zwischen der Präsentation Simbas und iEntology, sind sie nunmehr große Operetten des Scheiterns.
Orlando Blooms Dödel

Wen interessiert es denn noch, ob die Smartphones noch größer, noch flacher, gebogen oder mit einer Linse ausgestattet sind, mit der ich von Herne-Crange aus Orlando Blooms Dödel auf Sardinien scharf ziehen kann?

www.stern.de/kultur/micky-beisenherz/...ientology-7002552.html


Auf den Punkt getroffen. :-)
Apple Short Only Äppler
Äppler:

@ börsianer1

 
23.09.16 11:50
Kann man so weitestgehend unterschreiben. Aber der richtige Apple-Fan liebt doch gerade das, was in dem Artikel bemängelt wird. Und der Apple-Aktionär profitiert von diesem Konzept, weil es Gewinne beschert.
Apple Short Only börsianer1
börsianer1:

@Äppler

 
23.09.16 15:56
Eine den großen Bodensatz unterbelichteter (also schlecht informierter) Konsumenten würde unsere Wirtschaft zusammenbrechen. Ich schätze mal dass über 50% aller Produkte überteuert oder gar unnötig sind, also nur aus Glauben, Fashion, Trend und sonstigen Nebelschwaden gekauft werden. Der Konsument ist halt kein ausgebildeter Kaufmann, sondern manipulierbar.
Apple Short Only ubsb55
ubsb55:

Ich glaube

 
23.09.16 16:51
besonders nebenan sind ein paar leute ziemlich verstopft. Da wird man dann gefragt, was man damit sagen will, dabei hat man es gerade gesagt. Für S, M, L, und besonders XL Verstopfte gibt es den Link

www.manager-magazin.de/unternehmen/it/...meldet-a-1113051.html

Den ganzen Krempel da rein und ab in die Tonne.
Apple Short Only Äppler
Äppler:

@ubsb55

 
23.09.16 17:00

Was soll das denn sein? Ist das Ernst gemein oder ein vorgezogener Aprilscherz.

Da wäre ein Kondom mit einer wie auch immer gearteten APP sinnvoller. cool

Apple Short Only ubsb55
ubsb55:

Nee

 
23.09.16 17:30
kein Veräppler. Ich hatte sowas neulich schon mal gepostet, hat aber wohl keiner Ernst genommen.  
Apple Short Only Äppler
Äppler:

@ubsb55

 
23.09.16 18:36
Und was soll das jetzt sein? Wo ist da die Funktion, welche sich von anderen Einkaufstüten unterscheidet? Findet man die mit dem iPhone, wechselt sie per APP die Farbe oder sprüht Tränengas wenn sie mehr als 4 Meter vom eigene iPhone entfernt wird. Was soll das. Apple hat ja so manches Trivialpatent, aber das ist mehr als peinlich für einen ""Technologieführer"".  Das können ja nicht mal Apple-Fans verteidigen.

Ich mag es nicht glauben.
Apple Short Only börsianer1
börsianer1:

@Äppler

 
24.09.16 00:38
Die Osterhasen werden Schlange stehen vor den Äppel Schopps, wenn die Patent-Tüte nach aufwendigster Release Zeremonie, XXXXL-Jubel-Heiapopeia und unzähligen Häppy-Äppel-Events (u.a. in Buxtehude, Bielefeld, Oberhausen und Neff Yorkk) den schmachtenden Fänns überteuert, dafür aber mit Äppel-Logo, angedreht wird.    :-)
Apple Short Only SIRRUS
SIRRUS:

Leute, Leute , ihr könnt euch aufregen,

 
24.09.16 19:02
wahrscheinlich hat apple aus sicherer Quelle erfahren, dass Samsung an einer neuen Tüte
arbeitet und hat ihre schnell patentieren lassen.

Später, im apple shop, wenn die Putzfrau abends sauber macht und über Papierberge steigt, wird sie fragen:  " Ist das Innovation oder kann das weg".

Gruß
Apple Short Only börsianer1
börsianer1:

@sirrus

 
24.09.16 20:07
In Apple Schopps arbeiten keine "Putzfrauen" sondern "Vaiidated Apple-Room Care Professionals"  Verdienen tun die aber trotzdem weniger als Normalputzfrauen bei Aldi & Co..
Aber was tutu man nicht alles für Äppel.  
Apple Short Only ubsb55
ubsb55:

Sirrus

 
24.09.16 20:44
"dass Samsung an einer neuen Tüte arbeitet"

Da haben die bei Apple wohl was falsch verstanden. Es handelt sich wohl eher um Genussware, die im Moment noch unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Steve hätte das geschnallt.  
Apple Short Only börsianer1

Laut Osterhase

 
sind die Tüten von Samsung ja  undicht und führen zu ungewollten Schwangerschaften. Könnte aber auch sein, dass Samsung diese Tüten-Eigenschaft von Apple geklaut hat, bzw. das Apple Tütenpatent missbräuchlich nutzt.

Seite: Übersicht ... 256 257 258 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: XL___

Neueste Beiträge aus dem Apple Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
39 30.480 Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? XL___ ubsb55 10:10
8 6.440 Apple Short Only börsianer1 börsianer1 24.09.16 21:48
46 19.773 Apple Inc. - Die Story geht weiter michimunich Laplace1 16.09.16 18:48
15 2.677 Apple - Chancen und Risiken buckstar buckstar 05.08.16 19:37
    Löschung PaulHuskey   28.05.16 18:03