Novartis Aktie

71,61 -0,44% -0,32 €
13:07 Uhr Xetra | Mehr Kurse »
WKN: 904278
ISIN: CH0012005267
US-Symbol: NVSEF
Typ: Aktie

Performance Novartis Aktie

1 Woche 1 Monat 3 Monate Lfd. Jahr 1 Jahr 3 Jahre
Kurs 71,21 € 70,19 € 71,67 € 69,08 € 68,37 € 73,60 €
Änderung +0,56% +2,02% -0,08% +3,66% +4,74% -2,70%

ETFs, in denen diese Aktie enthalten ist

 Anzeige 
ETF
lfd. Jahr
1 Monat
1 Jahr
3 Jahre
5 Jahre
iShares STOXX Europe 600 UCITS. +11,68% +2,79% +12,56% +34,17% +61,45%
iShares MSCI Europe UCITS ETF . +10,75% +2,39% +11,56% +30,49% +57,54%
iShares Core MSCI World UCITS E. +8,77% +3,66% +7,27% +41,59% +93,68%

Forum zur Novartis Aktie

Shaken: Bin auch noch mit dabei
09.12.17
Die aktuelle Abwertung des Franken schmälert natürlich für einen EUR-​Anleger bei Novartis die Rendite, aber wer lange genug dabei ist, hat auch die lange Aufwertung mitmachen dürfen. Der Gesundheitssektor scheint mir aktuell allgemein nicht sehr beliebt zu sein, ...
 
68 Beiträge
El Primero: Na, da habe ich ja
01.11.17
unter 70 Euro noch einen guten Zeitpunkt erwischt.

Analysen

Kaufen Halten Verkaufen
Analysten 34 71 11
Markt-Lotsen 0 0 0
Letzte Analyse:
06.12.17
Merrill
verkaufen

Novartis Aktie: Arzneimittelriese aus der Schweiz

Novartis Aktie
Pharmakonzern Novartis
© lucarista / Shutterstock
Mit einem Umsatz von zuletzt rund 48,5 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen Novartis einer der größten Pharmakonzerne der Welt. Der Hauptsitz von des Pharmakonzerns Novartis befindet sich in Basel (Schweiz). Der Konzern unterteilt sich in drei Divisionen: die Division "Innovative Medicines", die in die Bereiche Novartis Oncology (Krebsmedikamente und Medikamente bei Bluterkrankungen) und Novartis Pharmaceuticals (Arzneimittel für andere Krankheitsbilder) aufgeteilt wird, die Division "Alcon", in der die Konzernaktivitäten im Bereich Augenpflege gebündelt sind, und die Division "Sandoz", in der der Novartis-Konzern Generika produziert und vertreibt. Zahlreiche bekannte Medikamente stammen von Novartis, zum Beispiel das Schmerzmittel Voltaren, das Nasenspray Otriven, Diovan zur Behandlung von hohem Blutdruck, das Herzmedikament Entresto, die bei Hautreizungen angewendete Salbe Fenistil oder Nicotinell zur Entwöhnung bei Nikotinsucht. Novartis erwirtschaftete 2016 einen Jahresüberschuss von rund 6.7 Milliarden US-Dollar - mehr als zehn Miliarden US-Dollar weniger als im Vorjahr. Ende 2016 beschäftigte Novartis rund um den Globus rund 118.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vollzeitäquivalente).

Der Novartis-Konzern in der heutigen Form entstand durch die Fusion der Unternehmen Ciba-Geigy und Sandoz im Jahr 1996. Die eigentlichen Wurzeln von Novartis reichen jedoch bis ins 18. Jahrhundert zurück: Johann Rudolf Geigy-Gemuseus gründete 1758 mit Geigy ein Unternehmen, das mit Farbstoffen und Chemikalien handelte. Ciba und Sandoz entstanden im 19. Jahrhundert. Ciba produzierten Farben, Sandoz zunächst chemische Produkte. Der Zusammenschluss von Ciba und Geigy erfolgte 1970. Die spätere Mega-Fusion von Ciba-Geigy und Sandoz, aus der Novartis hervorging, galt seinerzeit als bis dato größter Firmenzusammenschluss. Industriechemikalien und Farben produziert Novartis heute nicht mehr, auch der Bereich Dünger und Pflanzenschutzmittel wurde ausgegliedert mit der Agrarsparte von AstraZenica zum Konzern Syngenta verschmolzen. Das Geschäft mit den Augenpflegeprodukten erwarb Novartis von Nestlé.

Die Aktie von Novartis ist an der Börse SIX in Zürich gelistet. Zum 31.12.2016 hielt laut Geschäftsbericht die Bank JP Morgan Chase zwölf Prozent der Novartis Aktien, dabei ist JP Morgan Chase allerdings die Depotstelle für sogenannte ADS, die auf die Novartis Aktie ausgegeben wurden. ADS (American Depositary Shares) sind Aktienersatzscheine, mit deren Hilfe die Stammaktien von nicht-US-Unternehmen an den amerikanischen Börse NYSE udn NASDAQ gehandelt werden können. JP Morgan Chase ist also stellvertretend für eine große Anzahl wirtschaftlich berechtigter Personen im Aktienregister eingetragen. Zu den Eignern größerer Aktienpakete gehörten zum Jahresende 2016 die Novartis Mitarbeiterbeteiligungsstiftung (2,6 Prozent), die Emasan AG (3,4 Prozent), UBS Fund Management (2,1 Prozent) und die norwegische Zentralbank Norges Bank (2,02 Prozent). Auch die Capital Group Companies aus Los Angeles und der Vermögensverwalter BlackRock hielten laut Geschäftsbericht zwischen drei und fünf Prozent der Novartis Aktien. Für 2016 zahlte Novartis eine Dividende von 2,75 Schweizer Franken je Novartis Aktie.

Umsatz & Ergebnis je Aktie in USD

Umsatz/Aktie
Umsatz/Aktie
Ergebnis/Aktie
Ergebnis/Aktie

Novartis Aktie & Unternehmen

Branche Pharmazie
Herkunft Schweiz
Website www.novartis.de
Indizes/Listen DAXglobal Sarasin Sustainability Switzer, SMI, Stoxx 50
Aktienanzahl 2.378 Mio. (Stand: 13.11.17)
Marktkap. 170,5 Mrd. €

Derivate zur Novartis Aktie

Dividenden & Splits

02.03.17 Dividende   2,58 EUR
25.02.16 Dividende   2,47 EUR

Termine zur Novartis Aktie

25.01.2017 Veröffentlichung Geschäftsbericht
28.02.2017 Hauptversammlung
02.03.2017 Ex Dividende
06.03.2017 Dividendenauszahlung
25.04.2017 Ergebnis 1.Quartal
18.07.2017 Ergebnis Halbjahr
24.10.2017 Ergebnis 3.Quartal

Ähnliche Aktien

Name
last
change_rel
 
Roche Holding 208,727 € +0,56%
Santhera Pharmaceuticals Holding 28,645 € +8,44%
Idorsia 18,384 € -0,11%
Clariant 23,291 € -0,44%
Syngenta 392,236 € +0,23%
Umsatz & Ergebnis, Termine powered by Finance Base AG