Royal Dutch Shell – Grüne Energie von Shell?

Donnerstag, 01.12.2016 16:45

Kommentar von Rami Jagerali

Lieber Leser,

nach Informationen, die der Geschäftsführer der Royal Dutch Shell gegenüber dem Nachrichtenmagazin Reuters in einem Gespräch gab, ist einer der größten Ölkonzerne auf der Suche nach einem Ausweg für die Zukunft, in der keine fossilen Brennstoffe mehr zur Verfügung stehen werden. Aus diesem Grunde studiert man im Londoner Sitz des Unternehmens an Kaufvarianten im grünen Sektor der Energiewirtschaft. Royal Dutch Shell hat einen aktuellen Marktwert von 200 Milliarden Dollar und produziert zwei Produzent des Erdöls und Erdgases auf der Welt. Der schnelle technische Wechsel, der notwendig ist, um die Vorgaben zum Schutz der Umwelt einzuhalten, wurde durch einen Kick-Start an den Energiemärkten eingeleitet. Der Druck auf die Ölfirmen ist nun enorm hoch, da es meist noch keine weiteren Pläne gibt, wenn die Ressourcen tatsächlich erschöpft sind.

Der grüne Pfad wird immer breiter!

Zu vermuten ist, dass Royal Dutch Shell schon länger aus grünen Anlässen diesen Londoner Schreibtisch nutzte. In den Vereinigten Staaten besitzen sie Festlandwindanlagen mit einer Gesamtleistung von 500 Megawatt und das Biospritgeschäft im brasilianischen Raum wächst weiterhin an. Vor Kurzem hat Shell, in Gemeinschaft zweier holländischer Unternehmen, an einer Gebotsabgabe für den Aufbau eines Windparks in den Niederlanden teilgenommen. Die Lösung für das Unternehmen liegt also klar vor ihren Augen.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.