Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

28.03.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow beendet achttägige Minusserie - Gute Daten

Nordex: Hier klafft eine gewaltige Lücke!

Donnerstag, 01.12.2016 09:30

Kommentar von Mark de Groot

Liebe Leser,

ich glaube, ich kann ohne Übertreibung konstatieren: Der November war ein Horrormonat für Nordex und seine Anleger. Erst wählte die USA Donald Trump zum Präsidenten, der bekanntermaßen kein Freund der erneuerbaren Energien ist. Dann folgte ein enttäuschender Quartalsbericht mit einem schwachen Ausblick für das aktuelle Geschäftsjahr.

Folge: Der Kurswert der Nordex-Aktie stürzte gnadenlos ab. Seit Ende vergangener Woche ist zumindest eine Kurserholung zu erkennen. Hält der Trend an? Im vergangenen Monat veröffentlichten 9 Analysehäuser neue Studien zu Nordex. Und zwischen den aufgerufenen Kurszielen klaffen gewaltige Lücken.

Zahlen trafen Analysten unvorbereitet

Die Mehrzahl der Experten hält die Nordex-Aktie zwar für unterschätzt. Doch für ein hohes Kursziel mit einem Gap von mehr als 100 % spricht sich inzwischen nur noch Oddo Seydler aus, nachdem die Commerzbank jüngst ihre Prognose deutlich reduziert hat.

Die positive Haltung resultiert vor allem aus dem aktuellen Auftrageingang des Windanlagenbauers. So weist zum Beispiel Arash Roshan Zamir von Warburg Research darauf hin, dass die Verzögerungen bei einzelnen Projekten auf mittlere Sicht nicht die Einnahmen schmälern würden. Deswegen halte er die Reaktion des Marktes nach wie vor für übertrieben.

Ein Fingerzeig für die Zukunft?

NordLB, Barclays und Independent Research beschäftigten sich hingegen explizit mit den Auswirkungen der Wahl von Donald Trump. Dieser Wahlausgang habe die Aktionäre zusätzlich verunsichert. Doch noch sei ja überhaupt nicht abzusehen, welche Politik Trump konkret im Hinblick auf erneuerbare Energien umsetzen wolle.

Einen anderen Ansatzpunkt wählte Virginia Sanz De Madrid Grosse von der Deutschen Bank. Sie erwartet einen sich verschärfenden Preiskampf, der sich negativ auf die Akquise neuer Aufträge auswirken könne. Vor allem sieht sie die Marge in Gefahr. Nordex hatte früher mit einer Rendite von rund 10 % glänzen können, hinkt dieser Zielmarke aber bereits im laufenden Geschäftsjahr hinterher. Wenn ich die Einschätzung der Analystin richtig interpretiere, könnte darin ein Fingerzeig für die Zukunft liegen.

Neue Analystenempfehlungen im Überblick

(Analyst: Einstufung – Kursziel in Euro (Abstand zum Kurswert in Prozent)

  • Oddo Seydler: „Buy“ – 39,00 Euro (+101 %)
  • Commerzbank: „Buy“ – 30,00 Euro (+54 %)
  • Warburg Research: „Buy“ – 33,00 Euro (+70 %)
  • Kepler Cheuvreux: „Buy“ – 27,00 Euro (+39 %)
  • NordLB: „Kaufen“ – 25,00 Euro (+29 %)
  • HSBC: „Buy“ – 25,00 Euro (+29 %)
  • Barclays: „Overweight“ – 24,00 Euro (+24 %)
  • Deutsche Bank: „Hold“ – 22,00 Euro (+13 %)
  • Independent Research: „Halten“ – 21,00 Euro (+8 %)

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.