Top-Thema

15:18 Uhr -0,84%
VW-​Vorstände zahlten Reisekosten zurück - Kurswechsel bei Firmenjets

K+S: die Anleger werden weiter in Atem gehalten!

Dienstag, 18.10.2016 10:00

Kommentar von Ethan Kauder

Lieber Leser,

in den letzten Wochen gab es erneut zahlreiche Spekulationen, die die Aktie des Salz- und Düngemittelherstellers K+S betreffen. Dementsprechend hat sich der Kurs von seiner unruhigen Seite gezeigt. Man geht davon aus, dass es in Kürze Neuigkeiten gibt, die die behördliche Genehmigung zur Versenkung von Abwässern betreffen. Natürlich ist das Unternehmen erpicht darauf, eine Einigung mit der zuständigen Regierung zu finden, denn ansonsten müssten die Standorte ja geschlossen werden. Das wäre um so schlimmer, als es ja bereits beim Legacy-Projekt in Kanada zu Verzögerungen gekommen ist.

Die Analysten sind sich uneins

Da wundert es nicht, dass der K+S-Titel in der letzten Zeit verstärkt in das Visier von Leerverkäufern geraten ist. Seit dem Bestreben des kanadischen Wettbewerbers Potash, K+S zu übernehmen, hat sich der Börsenwert mehr als halbiert. Dafür musste Vorstandschef Norbert Steiner bereits jede Menge Kritik einstecken. Einige Fachleute haben sich mit der Frage beschäftigt, ob das aktuell niedrige Kursniveau eine gute Gelegenheit zum Einstieg abgibt. Doch die Meinungen der Analysten gehen sehr stark auseinander. Die Kursziele liegen zwischen 24 und 15 Euro, eine klare Linie ist bei den Einschätzungen nicht zu erkennen. Viele Aktionäre werden daher wohl auf ihr Bauchgefühl vertrauen. Die Veröffentlichung des nächsten Quartalsberichtes ist für den 10. November anberaumt.

Anzeige

Diese Aktie erwartet einen unvergleichbaren Anstieg …

… deshalb sollten Sie nicht zögern und umgehend investieren. Nur so können Sie jetzt den vollen Gewinn des Anstiegs dieser sogenannten „Elfmeter-Aktie“ mitnehmen.

Um welche Aktie es sich dabei handelt, erfahren Sie NUR HEUTE in unserem kostenlosen Spezial-Report „Die Elfmeter-Aktie“!

Klicken Sie jetzt HIER und Sie erhalten „Die Elfmeter-Aktie“ umgehend!