Jenoptik Analyse: Jenoptik erhöht Prognose, Aktie gefragt!

Freitag, 10.11.2017 23:55

Kommentar von Rafael Müller, direktbroker.de

Liebe Trader,

Obwohl die technische Ausgangslage in dem Wertpapier von Jenoptik durch das Doppeltop um 29,90 Euro etwas angeschlagen wirkt, stehen die Chancen auf einen baldigen Test der Jahreshochs gar nicht mal so schlecht. Denn der Optoelektronik-Konzern Jenoptik hat heute früh Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorgestellt und durchaus positiv überrascht. Nach einem anfänglichen Kurssturz fing sich die Aktie aber recht schnell wieder und zeigt sich durchaus stark am letzten Handelstag dieser Woche. Für einen positiven Ausgang sollten Investoren aber unbedingt das Kursniveau von 28,00 Euro per Tagesschlusskurs verteidigen, damit es nicht zu einem fortgesetzten Abverkauf kommt. Aktuell befindet sich das Wertpapier auf neutralem Terrain, daher dürften erst die kommen Tage für Klarheit sorgen.

Long-Chance:

Da kurzfristig noch ein Rückschlag der Jenoptik-Aktie droht, wird ein Long-Einstieg erst oberhalb der Jahreshochs von 29,99 Euro favorisiert. Erst dann sollte die Signallage ausreichend für einen Einstieg in entsprechende Long-Positionen sein und ermöglicht hierdurch ein faires Chancen-Risiko-Verhältnis. Die Verlustbegrenzung ist dann aber noch um 29,00 Euro anzusetzen, da noch ein späterer Pullback folgen könnte. Risikofreudige Anleger steigen hingegen direkt in die Aktie ein, müssen aber noch mit einem potenziellen Rückschlag des Wertpapieres rechnen. Merklich eintrüben dürfte sich das Chartbild hingegen unterhalb der aktuellen Tagestiefs von 26,69 Euro, in diesem Fall wird ein Test des EMA 200 bei derzeit 24,08 Euro wahrscheinlich.

Anzeige