Top-Thema

Die Deutsche Bank kämpft gegen den Untergang!

Samstag, 15.10.2016 14:00

Kommentar von Laurenz Erwald

Liebe Leser,

Anfang der vergangenen Woche hat die Deutsche Bank sich eindrucksvoll aus einem Tief gekämpft. Aufgrund nicht endend wollender Horrormeldungen war das Papier zuvor zunehmend unter Druck geraten und hat vor nicht allzu langer Zeit neue Negativrekorde aufgestellt. Am Montag ging es aber beträchtlich aufwärts, seither hat die Deutsche Bank sich beständig über 12 Euro gehalten. Am Donnerstag ging es zwar kurzzeitig unter dieses Niveau, dabei folgte die Aktie aber nur einer allgemein schlechten Stimmung, die den DAX selbst in ähnlichem Umfang nach unten schickte.

Sparmaßnahmen sollen’s richten!

Für Schlagzeilen sorgte zum Ende der Woche vor allem, dass Konzernchef John Cryan bei der Umstrukturierung noch härter durchgreifen möchte, als zuvor angenommen. Insiderberichte sprechen davon, dass statt 10.000 Entlassungen die doppelte Menge beschlossen werden könnte! Das käme einem echten Kahlschlag gleich und könnte für jährliche Einsparungen von knapp 2 Milliarden Euro sorgen. Genau solche Schritte braucht die angeschlagene Bank aber auch, wenn sie irgendwann in ferner Zukunft wieder in die Gewinnzone zurückkehren will. Ebenfalls in dieser Woche haben nämlich Analysten schon ein düsteres Bild gemalt und schätzen die Verluste nur im aktuellen Quartal auf rund 600 Millionen Euro. Strafzahlungen sind da noch nicht einmal berücksichtigt.

Die Ruhe nach dem Sturm.

Zum Wochenende kam trotz eines stetigen Newsflows immer mehr Ruhe in den Aktienkurs der Deutschen Bank. Die drohende Milliardenstrafe aus den USA überschattet immer noch alles und lässt andere Meldungen in den Hintergrund treten. Neuigkeiten aus diesem Bereich werden nicht lange auf sich warten lassen, die Verhandlungen laufen schon jetzt auf Hochtouren. Insgesamt konnte die Deutsche Bank sich von Montag bis Freitag um rund 5 Prozent steigern, der Kurs liegt nach Börsenschluss bei 12,23 Euro. Damit hat das Papier einige Verluste der letzten Zeit wieder wettgemacht, ist aber trotzdem noch meilenweit entfernt von einer echten Erholung. Weiter bleiben Bankenwerte für Anleger uninteressant und speziell die Deutsche Bank hinterlässt hier im Vergleich das wohl schlechteste Bild.

Anzeige

Satte Gewinne trotz flauem Aktienmarkt? So geht es…

…. denn das sind die 5 Aktien mit denen Sie noch in 2016 ein Vermögen verdienen werden! Hans Meiser stellt in diesem Video vor, warum Sie jetzt einsteigen müssen, bevor es zu spät ist!

Erfahren Sie exklusiv, warum diese 5 Aktien vor einer Kursexplosion stehen! Lesen Sie hier JETZT tatsächlich die Namen der 5 Aktien, welche jetzt kurz vor einer Kursexplosion stehen! >>> Jetzt hier klicken und schon bald mit 5 Aktien reich an der Börse werden.