Deutsche Bank Tochter Abbey Life: Kaufinteressent Phoenix fast am Ziel!

Montag, 19.09.2016 13:23

Kommentar von Norman Stepuhn

Liebe Leser,

wie die Nachrichtenagentur Reuters jüngst meldete, will das Finanzunternehmen Phoenix Group die Deutsche Bank Versicherungstochter Abbey Life kaufen. Wie aus Phoenix-Unternehmenskreisen zu entnehmen war, stehe ein Abschluss des Deals unmittelbar bevor. Man gehe davon aus, dass bereits in sehr naher Zukunft konkrete Ergebnisse zu erwarten sind. Die geplante Übernahmesumme solle – so berichtet Reuters unter Berufung auf Insiderquellen – etwa 1 Milliarde Euro betragen. Eine Stellungnahme der Deutschen Bank steht bis dato noch aus.

Insiderberichten zufolge versuchte das Frankfurter Geldinstitut, bereits seit letztem Oktober einen erfolgreichen Verkauf für dessen Tochter Abbey Life zu erzielen. Zu den möglichen Interessenten gehörten namhafte internationale Institute, wie zum Beispiel der Rückversicherer Swiss Re, der britische Versicher Legal & General der chinesische Konzern Anbang und eben der nun siegreiche britische Finanzkonzern Phoenix Group.

In Branchenkreisen ist das Interesse von Phoenix am Versicherer Abbey Life längst kein Geheimnis mehr. So versucht das Unternehmen bereits seit einiger Zeit, den Deal für den Aufkauf von Abbey Life unter Dach und Fach zu bringen. Der Finanzkonzern Phoenix ist spezialisiert auf die Abwicklung strauchelnder Versicherungsunternehmen, insbesondere auf jene, die ihre aktiven Geschäfte eingestellt haben.

Gegründet im Jahre 1961 war der britische Lebensversicherer Abbey Life von 1996 bis 2007 Teil der landsmännischen Traditionsbank Lloyds Bank und wurde schließlich für 1,5 Milliarden Euro von der Deutschen Bank übernommen. Seit dem Jahr 2000 betreibt Abbey Life keine neuen Geschäfte.

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.

Ein Gastbeitrag von Norman Stepuhn.

Herzliche Grüße

Ihr Robert Sasse

Anzeige

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.