DAX: Der gestrige Börsentag – RWE, E.ON, HeidelbergCement, Deutsche Bank, Infineon, Commerzbank, Deutsche Telekom, Adidas, Bayer, Beiersdorf, Continental, Daimler, Henkel, Lufthansa, Volkswagen

Freitag, 23.09.2016 10:00

Kommentar von Mark de Groot

Lieber Leser,

es war ein erfolgreicher Tag für den DAX: Der Index legte um 2,28 % auf 10.674,18 Punkte zu. Alle Aktien konnten erfreulicherweise Kurszuwächse verzeichnen. Chapeau!

Die Tops

  1. RWE +3,90 %
  2. E.ON +3,80 %
  3. HeidelbergCement +3,49 %
  4. Deutsche Bank +3,24 %
  5. Infineon +3,15 %

Totgesagte leben länger! Nach dem Börsengang von Uniper in der vergangenen Woche tauchten reihenweise Requiems auf, die einen Abgesang auf unsere größten Energieversorger anstimmten. Ob das heftige Wehklagen dem Zweck folgte, die Aktien auf einen günstigen Einstiegspreis zu drücken? Man weiß es nicht. Inzwischen bedienen sich die Anleger jedenfalls wieder bei dieser vielgeschmähten Branche.

Ähnliches lässt sich auch über die Deutsche Bank behaupten. Am Vortag stand die Aktie noch wie bestellt und nicht abgeholt am Börsenparkett herum. Die japanische Notenbank hatte angekündigt, bei ihren Wertpapierkäufen mehr Rücksicht auf die Geschäftsinteressen der Bankhäuser zu nehmen. Daraufhin legten nahezu alle Bankwerte merklich zu – nur die Deutsche Bank nicht. Dies hat sie nun mit einem Tag Verspätung ebenfalls getan.

Die Top-Handelsvolumen an der Heimatbörse

  1. Deutsche Bank 279.044
  2. Commerzbank 109.007
  3. Infineon 76.865
  4. E.ON 69.783
  5. Deutsche Telekom 49.947

Neue Analystenempfehlungen

  • Adidas: „Buy“ 181 Euro (+16,86 % zum aktuellen KW, Goldman Sachs)
  • Adidas: „Hold“ 140 Euro (-9,61 %, Berenberg)
  • Bayer: „Halten“ 100 Euro (+8,46 %, DZ Bank)
  • Bayer: „Buy“ 129 Euro (+38,86 %, Goldman Sachs)
  • Beiersdorf: „Underweight“ (JP Morgan Chase)
  • Continental: „Buy“ 250 Euro (+29,88 %, Warburg Research)
  • Daimler: „Buy“ 90 Euro (+41,95 %, UBS)
  • Deutsche Bank: „Buy“ 13,89 Euro (+19,43, Kepler Cheuvreux)
  • Deutsche Telekom: „Buy“ 19,50 (+27,70 %, Goldman Sachs)
  • E.ON: „Kaufen“ 9 Euro (+38,46 %, NordLB)
  • Henkel Vz.: „Underweight“ (JP Morgan Chase)
  • Lufthansa: „Reduce“ 9 Euro (-14,12 %, Commerzbank)
  • Lufthansa: „Sell“ 10 Euro (-4,58 %, Goldman Sachs)
  • Volkswagen Vz.: „Buy“ 166 Euro (+36,57 %, equinet)

Anzeige

Satte Gewinne trotz flauem Aktienmarkt? So geht es…

…. denn das sind die 5 Aktien mit denen Sie noch in 2016 ein Vermögen verdienen werden! Hans Meiser stellt in diesem Video vor, warum Sie jetzt einsteigen müssen, bevor es zu spät ist!

Erfahren Sie exklusiv, warum diese 5 Aktien vor einer Kursexplosion stehen! Lesen Sie hier JETZT tatsächlich die Namen der 5 Aktien, welche jetzt kurz vor einer Kursexplosion stehen! >>> Jetzt hier klicken und schon bald mit 5 Aktien reich an der Börse werden.