Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Daimler: Dieser neue Bereich soll Milliarden einbringen!

Mittwoch, 11.01.2017 14:35

Kommentar von Mark de Groot

Liebe Leser,

es wird allmählich deutlich, warum Daimler die IT-Giganten Google und Apple mit allen Mitteln aus dem Autogeschäft heraushalten will. Der neue Entwicklungsvorstand Ola Källenius gab in einem Gespräch mit der „Wirtschaftswoche“ einen Einblick in die internen Überlegungen des Automobilkonzerns.

Das dritte Standbein

Seit Sommer 2013 ist bekannt, dass Daimler die Sparte „Mobilitätsdienstleistungen“ zum weiteren Standbein neben Pkws und Nutzfahrzeugen ausbauen will. Damit sind vor allen Dienste gemeint, die man als Kunde über eine mobile Smartphone-App abrufen kann. Als Beispiel nannte Källenius „Mercedes me“, die sich noch kostenfrei herunterladen lässt, sowie eine Park-App, für die Daimler im 3-Jahres-Abo 139 Euro verlangt.

Dieser Bereich soll bis 2020 kräftig wachsen und zu Geld gemacht werden. Källenius hält Umsätze im dreistelligen Millionenbereich mit solchen und ähnlichen Anwendungen für realistisch, die alle auf einem vernetzten Fahrzeug basieren. Danach seien sogar Milliardenumsätze denkbar – pro Jahr.

Das gilt es zu verhindern

Genau deshalb würden Google und Apple stören. Denn in den App-Stores dieser Unternehmen würden binnen Kürze weitaus günstigere Programme erscheinen, die den gleichen Nutzen erfüllen. Den Reibach würden in diesem Fall Google, Apple und der Entwickler machen. Daimler müsste in die Röhre schauen. Und das gilt es mit allen Mitteln zu verhindern. Deshalb baut der Konzern nun sein eigenes „digitales Ökosystem“ auf, um den gesamten Rahm selber abzuschöpfen.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!