Top-Thema

09:02 Uhr
Easyjet sieht dank Aus von Air Berlin und Monarch steigende Ticketpreise

Borussia Dortmund: Aufregung um Auswärtsspiel bei Benfica

Dienstag, 14.02.2017 21:45 von Kicker.de

Laut BVB-Angaben werden die Festgenommenen, die Pyrochtechnik bei sich hatten, am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. Auch ein Mitglied der Kölner Gruppe "Boyz" wurde von den örtlichen Polizeikräften festgenommen. Die entscheidenden Tipps an die Ordner zur Identifizierung der mutmaßlichen Kandidaten kamen von den deutschen Polizisten hier vor Ort.

Entscheidend ist: Die Polizei und der Ordnungsdienst hatten mit Pyro gerechnet und waren top vorbereitet.

Einlassprobleme

Vor dem Estadio da Luz gab es derweil erhebliche Probleme mit der elektronischen Einlasskontrolle. Hunderte der insgesamt 3300 BVB-Fans waren daher auch weit nach Anpfiff noch nicht im Fanblock. Die Fanabteilung der Schwarz-Gelben berichtete zudem von einer Polizeiattacke gegen einen Fanvertreter. Eine Bestätigung gab es nicht.

Über den offiziellen Twitter-Account teilte Borussia Dortmund mit: "Aufgrund strikter Kontrollen durch Benfica befinden sich derzeit noch viele Fans vor dem Stadion. Das Problem soll schnell behoben werden! Die Verantwortung hierfür liegt einzig bei Benfica, wir bemühen uns, dass allen Fans schnell geholfen wird. Der Ordnungsdienst von Benfica ist nach unseren Infos akut unterbesetzt."

Der deutsche Bundesligist hat darüber hinaus auch bei UEFA angefragt, das Spiel gegen Benfica später anzupfeifen. Dieser Bitte wurde nicht nachgekommen.