Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

BB Biotech: die Chance zu einem optimalen Jahresstart?

Dienstag, 10.01.2017 11:24

Kommentar von Ethan Kauder

Lieber Leser,

bei der BB Biotech AG handelt es sich um eine Beteiligungsgesellschaft, die ihren Hauptsitz in der Schweiz besitzt. Sie gehört weltweit zu den größten Gesellschaften ihrer Art, dabei verfolgt sie ein ganz spezielles Geschäftsmodell, denn die Investments spezialisieren sich ausschließlich auf Unternehmen im Biotech- und Gentechnologiebereich. Dabei wendet die BB Biotech durchaus strenge Auswahlkriterien an, denn nur in solche Gesellschaften wird investiert, die in Sachen Finanzstruktur und Management überzeugen können. Aktuell zählen u. a. Novo Nordisk, Radin und Lupin Pharmaceuticals zu den Beteiligungen.

Rote Zahlen in 2016

Zuletzt hatte die BB Biotech Ende Oktober Zahlen aus dem dritten Quartal des Jahres 2016 vorgelegt. Dabei konnte ein Nettogewinn von 392 Millionen Schweizer Franken eingefahren werden, nach dem es im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch zu einem Fehlbetrag von minus 575 Millionen Schweizer Franken gekommen war. Der Verlust per Ende September betrug damit minus 778 Millionen Schweizer Franken. Aufgrund der volatilen Entwicklung vieler Biotech-Aktien werde sich daran bis zum Jahresende wenig ändern, so lautete damals die Einschätzung.

Der Chartverlauf zeigt deutlich den im Juli des vergangenen Jahres begonnenen Aufwärtstrend. Erst zu Beginn des Jahres wurde bei 54,13 Euro ein neues 52-Wochen-Hoch erreicht. An dieser Stelle befindet sich ein interessanter Widerstandsbereich, an dem die Aktie zuletzt vor etwas über einem Jahr wieder nach unten abgeprallt ist. Im März des Jahres 2015 kostete der BB Biotech-Titel noch 65,56 und markierte damit sein Allzeithoch.

Ist die Schwächephase überwunden?

Ob sich den interessierten Anlegern damit eine gute Chance bietet, gleich zum Jahresbeginn Gewinne einzustreichen, werden die kommenden Wochen zeigen. Die Augen werden darauf gerichtet sein, wie sich der Titel am o. g. Widerstandsbereich verhält. Hatte im letzten Jahr die ungewisse Preispolitik der US-Gesundheitsbehörden noch Druck auf die Aktie ausgeübt, so ist mittlerweile eine klare Erholungsbewegung zu erkennen, insbesondere seitdem der Nachfolger des noch amtierenden US-Präsidenten Obama nunmehr mit Donald Trump feststeht.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!