Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

20:22 Uhr
Deutsche Bank und JP Morgan wollen Libor-​Klagen gegen Millionenzahlung beilegen

Aixtron – sind das jetzt Einstiegskurse?

Donnerstag, 16.02.2017 11:12

Kommentar von Sebastian Steyer

Liebe Leser,

die Aktionäre des Spezialmaschinenbauers Aixtron haben schwere Zeiten hinter sich. Eine stetig sinkende Nachfrage hat den Kurs seit Anfang 2011 in einen mehrjährigen Abwärtstrend geführt. Stand der Kurs vor rund sechs Jahren noch oberhalb von 30 Euro, fiel er in der Spitze sogar unter drei Euro. Und genau diese Marke ist interessant, wenn man einen Blick auf den 10-Jahres-Chart wirft.

Kursziel 6 Euro

Denn knapp unter drei Euro notierte die Aktie sowohl in den schwärzesten Stunden der Finanzkrise 2008/2009 als auch vor rund einem Jahr. Als dann ein Übernahmeangebot aus China kam, machte die Aktie einen Sprung bis an die Marke von sechs Euro. Eigentlich war der Deal in trockenen Tüchern. Dann legte allerdings die US-Regierung noch unter Barack Obama ein Veto ein, da mit der Übernahme von Aixtron „Risiken für die nationale Sicherheit der USA“ verbunden seien. Dazu muss man wissen, dass Aixtron auch eine Niederlassung in den USA hat. Danach fiel der Kurs erneut bis auf rund drei Euro, aktuell notiert das Papier bei rund 3,70 Euro. Wo steckt nach der gescheiterten Übernahme also die Kursphantasie für Aixtron?

Nun, wohl genau im Punkt Übernahme. Sollte sich ein Bieter finden, bei dem die USA keine Sicherheitsbedenken haben, dann wird ein Übernahmeangebot wohl mindestens wieder im gleichen Bereich, also bei rund sechs Euro angesiedelt sein. Zum zweiten scheint Aixtron über eine militärisch brisante Technologie zu verfügen, die man ungern außerhalb der Nato sieht. Ein weiteres Faustpfand für Aixtron, die in ihrem operativen Geschäft weiter rote Zahlen schreiben. Es bleibt also spannend um dieses Papier. Ein Einstieg bei Aixtron ist auf jeden Fall als hochspekulativ einzustufen, auch wenn bei einem erneuten Übernahmeversuch deutliche Kursgewinne winken.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!